Fertighaus vs.Trockenbau > Frage!

Diskutiere Fertighaus vs.Trockenbau > Frage! im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, wir haben unser Fertighaus (*********) letzte Woche gestellt bekommen und nun beginnen langsam unsere Spachtelarbeiten....

  1. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
    Hallo Experten,

    wir haben unser Fertighaus (*********) letzte Woche gestellt bekommen und nun beginnen langsam unsere Spachtelarbeiten.

    Jetzt stellt sich uns die Frage wie die Wandabschlüsse zw. Decke/Wand und Ecke verarbeiten?

    Wir haben schon viele Meinungen dazu gehöhrt und sind jetzt erst recht verwirrt!

    Die einen sagen alles mit Papier (Gibserbinde) zu machen, die anderen meinen mit Acryl/Silikon zu schmieren.

    Ja was denn nun?

    Fakt ist das Acryl/Silikon eine Wartungsfuge ist, d.h. diese irgendwann mal erneuert werden muss.

    Ein Fertighaus in Holzständerbauweise arbeitet ja noch einige Jahre.
    Wir wollen halt nicht in 2 Jahren anfagen alle Ecken zu erneuern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Deswegen erstelt man dann die ganzen Anschlüsse so, daß sie gegeneinander gleiten können!
    Also NICHT komplett zupachteln, egal womit.
     
  4. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
    sondern mit?
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sondern eben Anschlußfuge offenlassen (ggf. in Form einer Haarfuge)!
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
  7. #6 Gast943916, 24. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    den Haarriss und das Trennfix erkläre ich jetzt nicht noch einmal, aber bevor wir weitermachen, mit was sind denn die Wände beplankt??
    Vielleicht gibt es dann eine annehmbare Lösung.....
     
  8. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sieht für mich aus wie Gipsfaserplatten, direkt auf die hölzerne Unterkonstruktion geschraubt.

    Äußerst geschickt von der Textilfirma, das Spachteln dem Käufer zu überlassen!
    So kommt man ganz elegant aus der Haftung und spart sich den späteren Ärger wegen der ganzen Risse... :eek:
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    vergessen:

    Was empfiehlt denn der Hauslieferant???
     
  11. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
    Hätte die Hausbaufirma auch gemacht, aber die Kosten ;)

    Web*Haus empfiehlt alles mit Binde zu machen, also jeden Stoss usw.
     
  12. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    ... arbeiten?

    Also per se würde ich diese Aussage nicht unterschreiben wollen - "arbeiten" KVH / Leimbinder / OSB-Platten denn auch?

    ... und wenn diese wirklich arbeiten - für wen arbeitet das Fertighaus? Handelt es sich gar um Schwarzarbeit?:D
     
  13. #12 Gast943916, 24. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Vielleicht hilft das?[/QUOTE]

    wenn mich meine Optik nicht trübt, sind das Fermacellplatten, aber die Spachtelmasse......., ist die original Fermacell?? ich kann es fast nicht glauben...........

    Wenn meine Vermutung stimmt und ihr Spachtelmasse für GK Platten genommen habt, habt ihr evtl. ein großes Problem
     
  14. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
    ähm...
    woran erkenn ich Fermacell?
    Spachtelmasse ist Uniflott werden aber auf andere umsteigen
     
  15. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Ich tippe auf getackert oder geschossen, geschraubt ist zu aufwendig. :D

    Operis
     
  16. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
    jo, das meiste getackert, decken geschraubt
     
  17. #16 Gast943916, 25. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ob Gipsfaserplatten (Fermacell) getackert oder geschraubt sind ist egal, beides ist zugelassen, das ist auch nicht das Problem hier.
    Die Spachtelmasse ist gänzlich ungeeignet und sollte ausgetauscht werden.
    Das heisst, Fugen aufschneiden und Uniflott rauskratzen, dann mit Fermacellspachtelmasse die Fugen satt ausdrücken und abziehen, evtl. ein Glasfaserband mit einspachteln, nachspachteln und leicht verschleifen.

    Das ist nur ein Rat, aber ich garantiere dir, dass ansonsten die Fugen in ca. 4 Wochen reissen.

    Grüße Gipser
     
  18. raceface

    raceface

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Leipziger Südraum
    ich wollte eh nach dem der Sack Uniflott alle ist auf Primacell umsteigen, das ist das Zeugs was Weber*aus nimmt.

    ich finde auch das es sich besser verarbeiten lässt als Uniflott.
    und Gewebeband haben wir in jedem Stoß drinn!
     
  19. #18 Gast943916, 25. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich kann mich nur wiederholen, Uniflott ist nicht geeignet für Gipsfaserplatten,
    dafür muss spezielle Spachtelmasse her, du wirst sehen trotz dem Band wird es reissen.

    Bin kein Prophet, aber ich habe es zu oft erlebt...........
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. herrmann

    herrmann

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauhausel
    Was ist in der Uniflottspachtelmasse, die Dich vermuten lässt, das es nicht klappt?

    Mir wurde von meinem Häuslebauer Uniflott empfohlen und ich habe ihn Kiloweise im ganzen Haus auf Fermacellplatten verteilt. Ist verspachtelt seit 1 nem Tag und 6 MONATEN. Gerissen ist noch nix.:bounce:
     
  22. #20 Gast943916, 25. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

     
Thema:

Fertighaus vs.Trockenbau > Frage!

Die Seite wird geladen...

Fertighaus vs.Trockenbau > Frage! - Ähnliche Themen

  1. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  2. Frage zur Fliesengröße

    Frage zur Fliesengröße: Hallo, unser Eingangspodest (überdachter Bereich von der Haustür bis zur Garagentür) soll mit Granitplatten belegt werden. Außen herum kommen...
  3. Grundlegende Fragen zu Magerbeton

    Grundlegende Fragen zu Magerbeton: Hallo, bei mir sind im laufe der Zeit folgende Fragen zum Thema Magerbeton aufgelaufen, deren Beantwortung vielleicht auch anderen helfen kann....
  4. Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal

    Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal: Für den Abwasserkanal eines bereits seit Jahrzehnten bestehenden 6-Einheiten-Wohnhauses müsste evtl.eine Rückstausicherung im Abwasserkanal...
  5. Fragen zur Erhöhung des Drempels

    Fragen zur Erhöhung des Drempels: Hallo zusammen, ich bin bei Recherche im Netz auf dieses Forum mit seinen vielen interessanten Beiträgen gestossen. Wir befinden uns gerade in der...