Fertighaus - wie montiere ich fachgerecht eine TERRASSENÜBERDACHUNG an die Aussenwand

Diskutiere Fertighaus - wie montiere ich fachgerecht eine TERRASSENÜBERDACHUNG an die Aussenwand im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Wir haben ein Fertighaus in Holzständerbauweise und möchten eine Terrassenüberdachung (eigendlich als offene, bewachsbare Pergola)...

  1. dhivehi

    dhivehi

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    nähe Freiburg
    Hallo
    Wir haben ein Fertighaus in Holzständerbauweise und möchten eine Terrassenüberdachung (eigendlich als offene, bewachsbare Pergola) anbringen - wie mache ich dies fachgerecht, ohne dass die Befestigung nachgibt, oder gar die Hauswand böse beschädigt wird? Es ist im Plan ein Bereich von nur 6 cm eingezeichnet - heisst Rehm, der soll Lasten abfangen können - davor ist jedoch die Aussendämmung.
    Hat jemand einen adäquaten Tip, wie ich diesen Querbalken da befestigen kann, ohne Gefahr der Wärmebrücke, und des Nichthaftens, bzw. des "Runterbiegens in die Dämmung hinein?"?
    (Bin absoluter Laie, mein Zimmerer meinte dies geht schon - aber ich hab bedenken und möchte keine Gefahr eingehen, notfalls mache ich die Terrassenüberdachung freitragend ohne Hauswandberührung...)
    Vielen DANK!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 7. Februar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Du meinst mit Stützen vor der Hausachse als autarke Pergola?
    Das hätte ich nämlich jetzt auch spontan gesagt, zumal man das gerade (deshalb?) an Fertighäusern oft sieht, und im übrigen gar nicht so schlecht aussieht.

    Was sagt denn der Hersteller ?
     
  4. dhivehi

    dhivehi

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    nähe Freiburg
    Mein Fertighaushersteller sagt, ich solle "Rehm" und "Schwelle" dazu nutzen - da aber diese über 36 cm auseinander liegen und Rehm bei 265 cm und Schwelle über 300 cm Höhe, finde ich, sieht des "ziemlich blöde" aus...
    Meine Idee war jetzt deshalb, die Stützen ca 40 cm VOR der Hauswand zu setzen (statt dem Querbalken direkt an der Wand), was aber deutlich aufwendiger und teurer kommt, da wegen Versteifung der Pergola mehr gemacht werden muss und mitten auf der Terrasse dann ein störender Stützpfosten wäre ...
    Sonst keiner eine Idee, wie man so einen Querbalken adäquat befestigen kann? Gibt doch auch Fertighaeuser, da siehts ganz vernünftig aus - wie ist dies dort gelöst?

    Vielen DANK!!!
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das kann man ohne kenntnis der konstruktion nicht lösen.
    ein in holzbau erfahrener twp sollte das, ordentliche unterlagen vorausgesetzt,
    schaffen, ohne den bestand inspektionsmässig zu zerstören ;)
     
  6. dhivehi

    dhivehi

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    nähe Freiburg
    Na unterhalb und oberhalb der Rehm, bzw. Schwelle sind nur Gipsfaserplatte 1,25 cm und nachfolgend Mineralwolle, dazwischen alle ca 80 cm das Ständerwerk (aber ohne genauen Plan!) und obendrauf auf der gesammten Wand eben die ca 6 cm Perimeterdämmung und der Putz mit ca 3 mm...ganz klassisch also - wie sähe Dein Aufbau aus?
    DANKE!
     
  7. #6 Torsten Stodenb, 9. Februar 2009
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    "aber ohne genauen Plan!"

    Den genauen Plan gibt es aber! Bitte doch den Hersteller um einen solchen in 1:50. Ich kenne es so, dass solche Konstruktionszeichnungen immer mitgeliefert werden. Und dann erst kann man wirklich präzise beurteilen und handeln.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fertighaus - wie montiere ich fachgerecht eine TERRASSENÜBERDACHUNG an die Aussenwand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrassenüberdachung befestigung hauswand

Die Seite wird geladen...

Fertighaus - wie montiere ich fachgerecht eine TERRASSENÜBERDACHUNG an die Aussenwand - Ähnliche Themen

  1. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  2. Terrassenüberdachung aus Holz

    Terrassenüberdachung aus Holz: Hallo erstmal, ich möchte mir eine Terrassenüberdachung aus Holz bauen habe aber bei der Planung ein problem. Eine seite vom Dach ist 2 Meter und...
  3. Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?

    Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?: Hallo Fachleute, wir haben uns ein Haus bauen lassen, welches per Holzständerbauweise hergestellt wurde. Mir wurde nun auffällig, das die...
  4. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...