Feuchte Dachbalken

Diskutiere Feuchte Dachbalken im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Im Juni letzten Jahres haben wir ein neues Dach bekommen. Nachdem wir schon die ganze Zeit festgestellt haben, dass vor unserer Haustür...

  1. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Hallo!

    Im Juni letzten Jahres haben wir ein neues Dach bekommen. Nachdem wir schon die ganze Zeit festgestellt haben, dass vor unserer Haustür dauernd ein nasser Fleck ist, bin ich heute mal auf den Dachboden gestiegen. Ich dachte, mich trifft der Schlag: die Dachbalken sind alle teilweise mit Wasser vollgesogen und es blüht der Schimmel: mal weiß mal grün.

    Wir haben umgehend den Menschen angerufen, der das Dach neu gemacht hat. Er will am Montag kommen und sich die Sache anschauen. Er meinte, dass das nicht so schlimm sein könne.

    Ich sehe das anders: erstens habe ich vorher trockene Dachbalken gehabt (also vor der Dachsanierung) zweitens bin ich nicht gewillt, mit Schimmel im Haus zu leben, drittens hat mein Mann Asthma und da ist Schimmel überhaupt nicht angesagt.

    Könnt ihr mir Tipps geben, was wir machen können? Was müssen wir beachten? Wo kann ich einen Sachverständigen finden? Ich gehe mal davon aus, dass der Dachdecker versuchen wird, irgendwas notdürftig machen zu wollen. Ich will einen trockenen Dachstuhl und ein wasserundurchlässiges Dach.

    Danke für eure Hilfe,
    Birte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    so, wie sich´s liest, gibts nix mehr zu diskutieren:
    handwerkskammer, sachverständiger für das dachdeckerhandwerk
     
  4. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Wende ich mich an die Handwerkskammer und die helfen mir mit einem Sachverständigen weiter? Oder gehe ich über einen Anwalt für Baurecht?

    Habe da leider keinen Plan...

    Birte
     
  5. Andy974

    Andy974

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Lennestadt
    Benutzertitelzusatz:
    Energieberater, Thermograf, ö.b.u.V. Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
    Hallo,

    ganz einfach.
    Folgenden Link anklicken
    http://www.gfwh.de/sachverstand-bund/start.htm
    Unter Handwerk auswählen „ Dachdecker“ wählen.
    Unter PLZ des Firmensitzes die ersten Ziffern Ihrer Postleitzahl eingeben. Dann auf Such starten klicken und in der Rechten Liste den sachverständigen auswählen.


    Gruß

    Andreas Schulte
     
  6. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Tolle Kollegen

    Lasst den Mann doch erst mal kommen und wartet ab was Er sagt!
    Vll. sieht er ja den Fehler ein und übernimmt alle weiteren notwendigen Arbeiten von sich aus.

    Erst wenn eine Ablehnung Seinerseits erfolgt, sollte der SV hinzugezogen werden. Oder aber nach beendigter Nachbesserung.
    Der Schrei nach dem SV kommt hier ziemlich schnell, was noch nicht mal so schlimm ist. Was mich mehr ärgert ist gleich die Empfehlung dessen, bevor der DD die Gelegenheit hat zu schauen.
    Ich würde am Telefon auch erst mal den Kunden mit den Worten "das wird schon nicht so schlimme sein, Wir schauen mal" versuchen zu beruhigen.
     
  7. Andy974

    Andy974

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Lennestadt
    Benutzertitelzusatz:
    Energieberater, Thermograf, ö.b.u.V. Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
    @ Dachi

    Stimmt! Auf ein oder zwei Tage kommt es sicherlich auch nicht an.
     
  8. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Bis dahin kann man schon einmal suchen, ob da feuchte Luft aus dem Wohnbereich in den Dachraum strömen kann. Das muß luftdicht abgesperrt sein. Zumindest weitgehend.

    Nur wenn das Dach undicht sein sollte, wäre der DD der Übeltäter. Aber dann würde man eine einzige feuchte Stelle mit Schimmel vorfinden.

    Ich vermute daher eher, feuchte Luft. Wenn das Loch garnicht zu finden ist, BDT machen (lassen).

    pauline
     
  9. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Also, der Dachdecker kommt morgen und wird sich die Sache mal anschauen. Wir werden sehen, was er sagt. Sollte er nicht in meine Richtung tendieren, werden wir einen Sachverständigen hinzuziehen. Vor allem finde ich einen SV wichtig, da mir der DD ja alles erzählen kann und ich überhaupt keine Ahnung habe, ob es korrekt ist oder nicht. Wenn er mir jetzt z.B. erzählen würde, dass die Balken nur wieder trocknen müssen und dann ist alles gut, würde ich mich da schon gerne rückversichern. Sagt er nun, dass alles komplett neu gemacht wird, ist es ja keine Frage mehr.

    Ich werde morgen abend mal berichten. Danke erst mal für eure Meinungen!

    Birte
     
  10. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Das Dach ist letztes Jahr nach irgendwelchen Normen gemacht worden. Unter anderem ist eine Folie zwischen Decke und Isolierung gelegt worden.
    Ich glaube, dass das Wasser über die Nägel des Daches von oben reinläuft. An einem Dachbalken kann man genau sehen, wo der Nagel reingeschlagen wurde (es handelt sich um ein Blechdach) und ab dort fängt der Balken an, nass zu sein. Dadrüber ist noch alles trocken. Kann es sein, dass die Nägel nicht abgedichtet sind? Und dadurch das Wasser rein kann?

    Birte
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 23. Februar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Blechdach - beschreib doch mal bitte die Schichten von innen nach aussen, Schicht für Schicht.
    Und wieso kannst Du die Balken und die Nägel sehen???
    Bilder????
     
  12. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Wenn ich auf dem Dachboden stehe, sieht es wie folgt aus:

    Deltamax-Plane - Dachlatten - Dach

    Ich kann Nägel sehen, die wahrscheinlich gebraucht wurden, um die Lattung zu nageln. Nicht immer sind dabei die Sparren getroffen worden, deshalb kann ich sie neben den Sparren sehen. Die Schrauben (nicht Nägel, wie ich mal sagte!) des Daches kann ich nicht sehen.

    Der Dachdecker war heute hier und hat sich die Sache angeschaut. Er meint, dass es Schwitzwasser sei. Er will am Donnerstag, sofern das Wetter es zulässt, das Dach teilweise abnehmen, um zu sehen, woher das Wasser kommt.
    Er sagte aber auch, dass nicht alles, was wir an Schimmel sehen können, vom Schwitzwasser kommt, vielmehr sei es so, dass es Imprägnierung sei, die aus den Sparren käme. Es hätte ja schließlich auch bei der Verlegung geregnet.

    Das sagt er.

    Ich sage, dass es zwar geregnet hat, aber das Dach von ihm abgedeckt war, so dass kein Wasser reinkommen durfte.
    Und: die Dachsparren liegen seit 40 Jahren auf dem Dach. Und da gab es noch keine Imprägnierung.

    Ich habe umgehend einen Sachverständigen angerufen, der morgen kommt. Sollte er die Aussagen des Dachdeckers bestätigen, ist es okay und ich werde damit leben müssen. Wenn nicht, wird der Dachdecker ein Problem mit mir bekommen.

    Birte
     
  13. #12 LiBa Hannover, 23. Februar 2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    .............mach den termin mit dem dachdecker und schreibe ein protokoll, was beide unterschreiben, führe so gut es dir möglich ist die sichtbaren mängel auf, weise aber auch daruf hin, dass du einen sachverständigen einschalten wirst............natürlich hat der dd ein recht auf nachbesserung..............
     
  14. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Das wär klasse.
     
  15. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Mein Mann hat die Bilder auf seinem Rechner... und beide sind zur Zeit zur Arbeit. Ich werde mal versuchen, welche reinzustellen. Aber ich weiss, dass sie z.T. nicht gut geworden sind.

    Birte
     
  16. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
  17. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 24. Februar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Können die Bilder mal auf nen Server, der meinen Browser nicht zum Zusammenbrechen bringt (nur weil ich nicht immer ds allerneueste Produkt laufen habe :motz)
     
  19. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hab es mir gedacht

    Moin,

    gut, dass ich mich mit Kommentaren zurückgehalten und nur gelesen habe.

    Das Dach und der Dachdecker sind ab Unterkante Unterspannbahn (im Spitzboden) nicht für das Erscheinugnsbild verantwortlich. Der Verantwortliche ist der Verleger der Dampfsperre und der Wärmedämmung. In der Luftdichtschicht sind erhebliche Fehlstellen zu erkennen. Die Unterspannung im Spitzbodenbereich sollte am First einen Lüftungsschlitz haben. Durch die Unterspannung wurde der Luftaustausch der Luft im Inneren nach außen unterbrochen.

    Das ist Murks hoch 10, was die Verlegung der Luftdichtschicht angeht.

    Grüße

    stefan ibold
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Stromfresser, 24. Februar 2009
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Ich soll für die Seite JavaScript und Flash aktivieren? Um ein paar Bilder zu sehen? Danke, ich kann auch ohne die Bilder leben...
     
  22. Birte

    Birte

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Süderlügum
    Tut mir leid, wenn es mit den Bildern Probleme gab...

    So, der Sachverständige war da und hat erhebliche Mängel festgestellt. Zum einen genau das, was Stefan ibold sagt, aber auch noch andere Dinge.

    Da ich im Augenblick noch darauf hoffe, dass wir alles ohne Gericht hinbekommen, möchte ich mich hier im öffentlichen Internet nicht mehr weiter äußern, da letztendlich alles gegen mich verwendet werden kann.

    Nur soviel: wir haben des Sachverständigen als Mediator eingesetzt. Sobald ich sein schriftliches Gutachten vorliegen habe, wird er sich mit uns und dem Bauunternehmer treffen und wir werden die weitere Vorgehensweise besprechen. Der Gutachter ist von uns als Baubegleiter eingesetzt worden, der die Beseitigung der Schäden und Mängel beaufsichtigen soll und auch die letztendliche Bauabnahme machen soll.

    Drückt mir die Daumen, dass wir jetzt mit möglichst wenig Ärger die Sache bereinigt bekommen.

    Traurige Grüße,
    Birte
     
Thema: Feuchte Dachbalken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. latten und dachbalken feucht

    ,
  2. dachbalken feucht

Die Seite wird geladen...

Feuchte Dachbalken - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  2. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  3. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...
  4. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  5. Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht

    Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht: Hallo zusammen, folgenden Situation: Wir bauen neu mit Keller. Unser Keller ist eine außengedämmte weiße Wanne, Innenwände KS-Stein. Der Keller...