Feuchte Putzstelle Innenwand Neubau

Diskutiere Feuchte Putzstelle Innenwand Neubau im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Haus wurde vor 5 Jahren gebaut. Bauleiter war unser damaliger Architekt. Nachdem der Innenputz aufgezogen war, haben wir...

  1. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    Hallo,

    unser Haus wurde vor 5 Jahren gebaut. Bauleiter war unser damaliger Architekt. Nachdem der Innenputz aufgezogen war, haben wir festgestellt, dass im Wohnzimmer neben einem bodentiefen Fenster, der Putz nass war IMAG0002.jpg .
    Zum damaligen Zeitpunkt war die Außenfassade noch nicht verputzt, was lt. unserem Architekten auch der Grund war, weshalb Feuchtigkeit von Außen nach Innen gelangen kann ("Wenn der Außenputz drauf ist, kommt hier keine Feuchtigkeit mehr rein").

    Nun, knapp 5 Jahre später musste ich feststellen, dass in diesem Bereich der Putz sich aufbläht. Der Putz hatte eine Ausbeulung welcher, wenn man mit dem Finger dagegen klopfte, abfiel. Darunter hatte der Putz keine feste Kosistenz, er war eher mehlig. CIMG7775.jpg CIMG7776.jpg

    Habe mir nun ein Feuchtemessgerät ausgeliehen (Fa. Würth). An der Stelle wo der Putz abfiel, hatte ich einen Wert von über 2,o% (allerdings ist die Skala auch bei 2,0 zu Ende). 1/2m neben dieser Stelle hatte ich nur noch einen Wert von ca. 0,2%.

    Wie seht Ihr die Situation?
    Seht Ihr einen Zusammenhang zwischen der feuchten Stelle in der Bauphase und dem jetzt abgeplatzten Putz?
    Wie schnell geht es in der Regel wenn ein Putz feucht/nass wird bis er so ein Schadensbild aufweist?
    Was kann ich hier tun???

    Ich weiß, dass eine Diagnose aus der Ferne hier schwer ist, aber ich bin euch für jede Einschätzung/Tipp dankbar.

    Gruß manello
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 31. Oktober 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich würde mir die Sache erstmal von außen anschauen. Vielleicht kommt ja Wasser von außen rein?
     
  4. #3 gunther1948, 31. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ist auch mein tip. bodentiefe fenster wie sieht denn der anschluss auss en aus?

    gruss aus de pfalz
     
  5. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    wird von aussen eine fehlerhafte Abdichtung sein (schlagregenseite?) , damals, im unverputzen Zustand, hätte man es einfacher prüfen bzw korrigieren können. knapp 5 Jahre später ist die Gewährleistungspflicht rum,
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Abdichtung außen fehlt/fehlerhaft.

    Womöglich noch höhengleicher Terrassenbelag o.ä. außen.


    Zu Gewährleistung:
    Vor 5 Jahren gebaut, heisst nicht vor 5 Jahren abgenommen.
    Gewährleistung läuft ab Zeitpunkt Abnahme, falls BGB Vertrag besteht u.U. noch Gewährleistung.

    Haftung wg. Planungs-/Überwachungsfehler 5 Jahre.
     
  7. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    nach VOB sind's nur 4 Jahre,
    egal, vor dem Verputzen der Aussenwand hätte man noch elegant nach der Ursache suchen koennen, jetzt, nachdem alles verputzt ist geht's nur mit höheren Aufwand.

    MAch mal Fotos von aussen.
     
  8. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    ... oder noch besser Fotos (von aussen) aus der Bauphase, falls vorhanden.
     
  9. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    Hallo,
    erstmals Danke für die Reaktionen. Habe hier noch ein paar Bilder von außen in meinem Fotoalbum abgelegt. Außen befindet sich eine Terrasse, aber ohne Bodenplatte. Der Aufbau der Terrasse im Wandbereich: Kalkschotter 16/32 (in der Breite des Lichtschachts). Die nächste Lage war Kalksplitt 8mm. Dann kamen die Bodenplatten.
    Zum Schutz des Putzes vor Feuchtigkeit wurden die Fliesen angebracht. Diese stehen ca.20cm über die Terrassenplatten und etwa 13cm unterhalb der Terrassenplatten. Die Noppenfolie steht an der Unterseite der Fliesen an.
    Ich habe mich in der Zwischenzeit mit meinem Architekten unterhalten. Er sagte, dass wir alles um die Fliese mit Silikon abdichten sollen, insbesondere die Stelle, die ich rot eingekreist habe.
    Übrigens, die Gewährleistungsfrist von 5 Jahren war zu dem Zeitpunkt, als ich den Schaden an den Architekten weitergeleitet habe, noch nicht vorbei.
    Allerdings kommt lt. seiner Aussage der Schaden nicht von einer fehlerhaften Abdichtung am Haus, sondern durch die Terrasse.

    Danke und Gruß
    manello
     
  10. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    Hallo,
    hab den Kalksplitt entfernt und nochmals neue Bilder hochgeladen (die beiden letzten Bilder konnte ich leider nur um 90° gedreht hochladen).

    Kann es nicht sein, dass der Putz, der von der Fensterlaibung über die Aluabdichtung bis nach unten geht, Wasser zieht?
    Nehmen wir an, Wasser (durch Schlagregen) sammelt sich in der unteren Ecke. Das Wasser kommt dort zwar nicht direkt rein, da hier ja die Aluabdichtung angebracht wurde. Da nun aber der Putz von der Fensterlaibung über die Aluabdichtung bis nach unten geht, würde ja nun dieser Putz im Wasser stehen. Der Putz würde sich vollsaugen über das Niveau der Aluabdichtung und wäre dann auf Höhe des Mauerwerks.
     
  11. #10 gunther1948, 2. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    vorab dünnpfiff das mit dem silikon.
    wie komme ich an die bilder?

    gruss aus de pfalz
     
  12. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    Bilder unter Fotoalbum/ alle Benutzergrafiken ansehen --> manello

    @gunther1948: Warum ist das mit dem Silikon nichts?

    Gruß manello
     
  13. #12 gunther1948, 3. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    silikonfugen sind wartungsfugen. richtige ausführung ist nicht ganz einfach, nur drauschmieren bringt nix. der querschnitt muss entsprechend der beanspruchung gewählt werden. flankenhaftung auf putz nicht dauerhaft usw.

    gruss aus de pfalz
     
  14. #13 gunther1948, 3. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    warum so umständlich mit de bildern bind die doch hier ein.

    gruss aus de pfalz
     
  15. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    Hallo,

    Terrasse Bauphase2.jpg Terrasse West.jpg Terrasse West Detail.jpg Terrasse West Detail2.jpg Terrasse West Detail3.jpg
    und hier noch die Bilder, nachdem ich den Kies entfernt hab.
    CIMG9325mitText.jpg

    Wenn Silikon nichts taugt, wie kann das Problem dann gelöst werden?
    Und was meint Ihr zu den oben gestellten Fragen:
    Wär schon wenn hierzu noch ein paar Anregungen kommen würden.
    Gruß manello
     
  16. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    CIMG9328mitText.jpg
    hab ich noch vergessen.
     
  17. #16 gunther1948, 3. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    auf dem 3. + 4. bild ist der aufdopplungsrahmen ohne zusatzabdichtung der fugen auf die bopl. aufgesetzt. sehe ich das richtig?
    was ist den das für ein schwarzer klotz links unten?
    bin mir ziemlich sicher, dass das wasser von aussen kommt.
    tempo der durchfeuchtung hängt von der menge wasserab das da ankommt.

    gruss aus de pfalz
     
  18. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Mir fehlt hier z.B. die (angeklebte) EPDM Folie unter der Terassentür, ob die Feuchtigkeit zwischen Estrich/Betonplatte eindringt? Warum hat der Architekt schon nicht beim ersten Symptom in der Bauphase auf eine 100% Abdichtung geachtet, derzeit ist da keine aufeinander abgestimmte Abdichtung zu sehen.


    schöne Terasseplatten und schöne Fliesen, hast du die Fliesen als Sockel um das komplette Gebäude?
     
  19. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    auf dem letzten Bild, ist das jetzt mit einer Pampe zugeschmiert?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. manello

    manello

    Dabei seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Liptingen
    Hallo,

    Ich weiß nicht, ob man dass in den beiden Bildern tatsächlich erkennt. Der Fensterrahmen ist zur Bodenplatte hin ja durch das Aluband abgedichtet. Ich denke in den Bildern 6+7 ist es besser zu erkennen, da hier der Kies weg ist. Allerdings sieht man nicht mehr was in den Ecken gemacht wurde. Ich glaube, das Aluband ist um die Innenecke herumgezogen (d.h. beide Fensterlaibungen zur Bodenplatte, sowie Fensterrahmen zur Bodenplatte wurden mit dem Aluband abgedichtet). Was meinst du mit "Zusatzabdichtung"? Heißt das "zusätzlich" zum Aluband?
    Über das Aluband wurde seitlich (in den Laibungen) hinwegverputzt. Und ich könnte mir vorstellen, dass hierin das Problem liegt.

    In welchem Bild?

    Kommt die EPDM-Folie unter das Aludichtband oder darüber oder anstelle des Aludichtbands? Wie hat den eine solche Abdichtung nach Norm oder Stand der Technik (vor 5Jahren) auszusehen? Wie sieht den eine "aufeinander abgestimmte Abdichtung" aus?

    Die Terrassenplatten sind leider nur so schön anthrazit wenn sie nass sind, ansonsten sind sie leider schon etwas abgestumpft.
    Die Fliesen hab ich nur im Bereich der Terrassen, da ich hier mit den Terrassenplatten nicht 5cm von der Hauswand wegbleiben wollte.

    Ja, mit Silikon. Ich war leider mit salben schneller als gunther1948 mit posten (soll heißen, ich hab die Antwort erst erhalten nachdem ich mit der Arbeit fertig war. Übrigens, das Bild zeigt nicht den Endstand. Hinten an dem Fensterrahmen und unten (zwischen Fliese und Bodenplatte) hab ich ebenfalls mit Silikon abgedichtet.

    Gruß manello
     
  22. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich befürchte: Weg mit den Fliesen, weg mit dem Kies, alles ordendlich grundieren und dann mit Flüssigkunststoff abdichten... Anders sehe ich da wenig Möglichkeiten
     
Thema: Feuchte Putzstelle Innenwand Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodentiefe fenster abdichten innen

    ,
  2. fensterlaibung innen feucht

Die Seite wird geladen...

Feuchte Putzstelle Innenwand Neubau - Ähnliche Themen

  1. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  2. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  3. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  4. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...
  5. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...