Feuchte Wände, was nun ?

Diskutiere Feuchte Wände, was nun ? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich bin dabei unseren Bungalow (Teilunterkellert) zu entkernen. Heute war Baubeginn, alle Tapeten und Teppiche raus, dabei ist eines...

  1. Heinzchen

    Heinzchen

    Dabei seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EM
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,
    ich bin dabei unseren Bungalow (Teilunterkellert) zu entkernen. Heute war Baubeginn, alle Tapeten und Teppiche raus, dabei ist eines aufgefallen, ein Teil der Aussenmauer ca.4m und einTeil der Wohnzimmerwand/Garagenwand 3m ist unten ca 50cm feucht. Ich denke hier wurde 1972 mit der Horizontalabdichtung geschlampt, nun die Frage, was kann ich machen?
    Gruß
    Heinz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DerKlaus

    DerKlaus

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Witten
    Ich erlaube mir ein: Hä?

    Beim Entkernen wird erst festgestellt, daß es feucht ist? NACHDEM die Tapeten abgenommen wurden?

    Womit wurde denn die Feuchte vor und nach dem Entfernen der Tapete gemessen?

    (Da ist bestimmt wieder Asbest im Spiel)
     
  4. #3 Jürgen Jung, 3. Dezember 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    vor der Beseitigung..

    die Ursache finden, erst dann kann über eine mögliche Sanierung nachgedacht werden.

    Gruß aus Hannover
     
  5. Heinzchen

    Heinzchen

    Dabei seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EM
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,
    auf der Tapete war nichts zu sehen, unter der Tapete sieht man erst das die Wand feucht ist in ca 40cm ist ein Kranz zu sehen.
    Was soll das ganze mit Asbest zu tun haben ?
    Gruß
    Heinz
     
  6. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Nichts, Seine Diplomingeneurlichkeit geruhte zu Scherzen, weil hier
    in den letzten Tagen vermehrt Asbestthreads eröffnet wurden.
     
Thema:

Feuchte Wände, was nun ?

Die Seite wird geladen...

Feuchte Wände, was nun ? - Ähnliche Themen

  1. Aussenfassade feucht

    Aussenfassade feucht: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag hier. Folgende Frage habe ich an euch. Wir haben vor ca. 1 1/2 Jahren ein Bestandseinfamilienhaus...
  2. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  3. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  4. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  5. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....