Feuchtigkeit am Anbau

Diskutiere Feuchtigkeit am Anbau im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo lieb Forumsleser, ich habe eine Frage... Wir sind gerade am Umbau eines Einfamiliehaus. Am Haus war ein Wintergarten auf Betonsäulen...

  1. alostin

    alostin

    Dabei seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Ingenieur Elektrotechnik
    Ort:
    Lippe
    Hallo lieb Forumsleser,

    ich habe eine Frage...
    Wir sind gerade am Umbau eines Einfamiliehaus. Am Haus war ein Wintergarten auf Betonsäulen (ca. 1m hoch ) und auf einer Betonplatte gestellt.
    Den Wintergarten haben wir abgerissen und die Säulen.- bzw. Betonplatten.
    - Konstruktion als Anbau an das Haus integriert. Neu hochgemauert, neues Dach am Anbau drauf,von aussen alles mit Wärmedämmung, neue Fenster etc. Von unten wurde die Platte erst einmal mit 100mm Dämmung isoliert ( allerding ist eine ca. 30cm breite und 2m lange Stelle nicht gedämmt worden, da kein Material mehr da ist, kommt an diesem WE nach )
    Innen ist Estrich auf die Platte gekommen.
    Nun die Frage....

    Seit dem wir Estrich drauf haben ist ein Rand, wo noch nicht gedämmt ist immer feucht! Kommt dieses durch Kältebrücken??? Oder ist dies die Restfeuchte vom Estrich bzw. Ytongstein ( stand ne Zeit lang draussen ohne Dach )...? Auch an der Terassentür ist noch immer bisl Feuchtigkeit drunter.
    Wann trocknet so etwas, bzw. warum ist es feucht?????

    Es wäre schön wenn Ihr mir euren Rat bzw. eure Antwort schreiben würdet...

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 5. Januar 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ganz ehrlich: ich kann mir bisher nichts vorstellen. Zu verwirrend ist die Beschreibung.

    Einige Planausschnitte (Grundrisse, Schnitte) mit Eintragung der Kondensatstellen würden sehr helfen. :winken
     
  4. Mapoe

    Mapoe

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketing und Vertrieb
    Ort:
    Hessen
    Hallo alostin, hier klingt das Ganze aber schon etwas anders als in deinen anderen Beitrag: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=61987

    Mit durchnässtem Mauerwerk und teils fehlender Dämung unter der Betonplatte gegen Außenluft und damit großflächigen Wärmebrücken, dazu feucht-warmes Klima im Innenraum und kalten Außentemperaturen ist Kondensatausfall eigentlich doch völlig normal, oder?

    Poste mal Fotos, Totale und Details, sowie Planausschitte mit den verbauten Materialien...
     
Thema:

Feuchtigkeit am Anbau

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit am Anbau - Ähnliche Themen

  1. Holzfenster Feuchtigkeit

    Holzfenster Feuchtigkeit: Grüße Da ich gerade den Innenputz bekommen hier meine Frage. Habe unten im Essbereich Holz/Alu Fenster der Firma Rekord. Da beim Innenputz viel...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  4. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...
  5. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....