Feuchtigkeit im Estrich

Diskutiere Feuchtigkeit im Estrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben ein Passivhaus (Holzständerbauweise) gebaut und jetzt wäre als nächstes das Parkett drangewesen, aber vor 14 Tagen wurde ein...

  1. Martina42

    Martina42

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,
    wir haben ein Passivhaus (Holzständerbauweise) gebaut und jetzt wäre als nächstes das Parkett drangewesen, aber vor 14 Tagen wurde ein Feuchtigkeitstest am Estrich gemacht (Estrich wurde angebohrt) und der Parkettleger meinte es wäre noch zu feucht, wir also das Haus hochgeheizt (Lüftungsheizung mit Fußbodenheizung )und haben 2 Bautrockner laufen lassen für 14 Tage (es kamen auch bestimmt noch 20 Liter raus, Fenster waren immer geschlossen). Heute wurde wieder ein Feuchtigkeitstest gemacht, laut diesem ist der Estrich feuchter geworden fast ums Doppelte ????
    Architekt, Estrichleger und Parkettleger können sich das nicht erklären und denken jetzt mal übers Wochenende über eine Lösung nach. Der Grundputz an den Wänden ist pupstrocken und auch die Luftfeuchtigkeit ist bei ca. 30 % eher niedrig.
    Wir dachten, ob evtl die Fußbodenheizung leckt, aber die Werte waren sowohl im EG als auch im OG verändert.
    Hat jemand eine Erklärung?
    Danke für Tipps
    Gruß Martina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Erklärung= Messfehler

    Nach welcher methode habt ihr denn gemessen?

    Erklärs mal bitte bildlich? CM Methode?

    Grüße operis
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Spekulation 1: Fehlmessung
    Spekulation 2: Durch die trockenere Oberfläche kommt jetzt die Feuchtigkeit aus den tieferen Schichten nach oben.

    Wie tief wurde gebohrt?
    Einen Wasserverlust im Heizkreis müßte man am Manometer (Druckverlust) erkennen. Zudem wäre dann der Boden vermutlich richtig nass und nicht nur feucht.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Spekulation 3: Schnellestrich !?!:bounce:

    zu Spekulation 1: Fehlmessung durch Messgutentnahme durch Bohren (wäre aber eher zu trocken)
    ..........................................durch falschen Ablesezeitpunkt

    zu Spekulatius 2: wäre auch ne Fehlmessung, da die Probe aus dem gesamten Querschnitt entnommen werden soll.

    Gruß Lukas
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 23. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fragen:
    Was für ein Estrich?
    Wann eingebaut?
    Wie gemessen (s.o.)?
    Wer hat zwischen den Messungen im Haus gearbeitet?
    Was für Trockner stehen da?
    Warum wurde nicht gelüftet?

    MfG
     
  7. #6 Rudolf 1966, 23. Februar 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Bei Parkett nur das Stemmgut vom unteren Drittel nehmen. Bei CM messung.
    Was für eine art von Estrich ist verbaut worden?:confused:

    Oder wie Lukas schreibt Schnellestrich(Gefahr der Rücktrocknung), Ablesefehler gefahr. Estrich leger fragen , Wie man messen muß?

    mit Gruß Rudolf H.

    PS. Rückfeuchtung Doppelter Wert?:confused:
     
  8. #7 Rudolf 1966, 23. Februar 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Und was ist mit Aufheizprotokoll???:motz
     
  9. Timmi

    Timmi

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei CM - Messung gebohrt ? Aha .....
    Ist das jetzt so üblich ?
    Also die Spekulation mit der Fehlmessung könnte Sinn machen, Bewusst oder Unbewusst !
    Vielleicht hat ja der Parkettleger momentan keine Zeit zur Ausführung ..
     
  10. Martina42

    Martina42

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten,
    der Estrich wurde wohl mit CM Methode gemessen, es sind Löcher gebohrt ca. 10cm Durchmesser, ich denke schon, dass sie durch den ganzen Estrich gehen. Estrich liegt seit 12 Wochen.
    Gearbeitet hat niemand seit die Trockner wieder laufen.
    Im Moment kommt wieder mehr Wasser, keine Ahnung warum die letzte Woche weniger kam, wir haben die Lüftungsheizung anders eingestellt, vielleicht springt die Fußbodenheizung jetzt besser an und bringt mehr Feuchtigkeit nach oben, wäre toll wenn nächste Woche das Parkett drauf könnte. Geduld, Geduld...

    Gruß
    Martina
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Probeentnahme zur CM Messung ist aber nicht per bohren zu entnehmen.... oder hat der Kernbohrungen gemacht??? ungewöhnlich
     
  12. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    So groß? Ist das so üblich?

    Lüftung: Ihr habt nicht zufällig einen Wärmetauscher mit Feuchterückgewinnung drin? :D

    Unser Installateur hat uns im Neubau tatsächlich den mitgelieferten Wärmetauscher mit Feuchterückgewinnung eingesetzt. :mauer
    Als ob wir in den ersten Monaten nicht genug davon hätten...
     
  13. #12 Rudolf 1966, 24. Februar 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Fußbodenheizung angebohrt?:yikes

    Aufheizprotokoll?:deal

    Waren es gekennzeichnete Stellen?:eek:

    Was ist es nun , ein zement/calziumsulfat/oder was genau?:confused:

    Welche Werte wurden denn ermittelt?:Brille

    wäre schon toll wenn Fragen auch beantwortet werden.

    mit Gruß Rudolf :biggthumpup:
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Martina42

    Martina42

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,
    tut mir leid, wenn ich nicht alles beatwortet habe:o ,aber ich schreibe hier im Prinzip stellvertretend für meinen Partner, der wenig Zeit hat. Es ist kein Zementestrich, das weiß ich:e_smiley_brille02:
    Und der Wert lag wohl in der ersten Messung bei 3 und 4 % und in der 2. Messung wohl 5 und 6 % :confused:
    Morgen erfahren wir genaueres, ich hoffe nicht, dass unsere Wärmepumpe eine Feuchtigkeitsrückgewinnung hat.:lock
    Der Architekt kümmert sich, er hat wohl auch das gewünschte Protokoll, kann dazu jetzt auch leider nichts sagen.
    Gruß Martina:winken
     
  16. #14 Rudolf 1966, 25. Februar 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Martina

    Rufe mal deinen Estrichleger an. Der könnte Licht ins Dunkel bringen.
    Nicht verzagen Profi fragen.:)

    mit gruß rudolf
     
Thema:

Feuchtigkeit im Estrich

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit im Estrich - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...