Feuchtigkeit im Keller vs. Möbeln im Keller

Diskutiere Feuchtigkeit im Keller vs. Möbeln im Keller im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, wir müssen ende Mai aus der Whg. ins neue Haus. Der Vollbetonkeller (vom Sept.08) hat den Fließestrich bereits am 17.3.09...

  1. #1 patentgefaltet, 14. April 2009
    patentgefaltet

    patentgefaltet

    Dabei seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilerziehungspfleger
    Ort:
    Bielefeld
    Liebe Experten,

    wir müssen ende Mai aus der Whg. ins neue Haus.

    Der Vollbetonkeller (vom Sept.08) hat den Fließestrich bereits am 17.3.09 erhalten, in EG und OG kam am 8.4.09 der Fließestrich rein.

    Ich dachte wenn der Estrich im Keller schneller drin ist, kann da übergangsweise auch schon das eine oder andere Möbel aus unserer Whg. unterschlupf finden.

    Der Estrich soll diese Woche abgeschliffen und dann mit Estrichfarbe gestrichen werden.

    Wie kann ich feststellen ob ich unsere Sachen (ob Möbel oder Kartons) in den Keller stellen kann, ohne das diese Schäden durch Feuchtigkeit nehmen?

    Eigentlich dachte ich dies sei kein Problem aber da ich seit kurzem weiss das selbst die Fliesen erst bei völliger Durchtrockung des Estrich verlegt werden sollten, kommt langsam Panik auf.

    Hilft da ein einfaches Hygrometer zur Beurteilung der Feuchte im Keller?

    Was müsste das Anzeigen?

    Wenn wir nicht rechtzeitig fertig werden um direkt mit Kind und Kegel einzuziehen, können wir noch bei den Schwiegereltern unterschlupf finden.
    Aber wohin mit den ganzen Sachen falls der Keller zu feucht ist.

    Ich hoffe Ihr könnt mir "guten Rat" geben. Oder aber Tipps um die Sachen vor Schaden zu bewahren.

    Vielen Dank

    Henning
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Tip 1: Vor irgendeiner Belagsaufbringung ist vorher die Restfeuchte zu prüfen. Tip 2: Prüfen wie feucht ist feucht denn dann noch?
     
  4. #3 patentgefaltet, 14. April 2009
    patentgefaltet

    patentgefaltet

    Dabei seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilerziehungspfleger
    Ort:
    Bielefeld
    Kann ich das alleine prüfen oder muss das jemand für mich machen?

    Falls es alleine geht, wie messe ich die Restfeuchte?
     
  5. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Jegliche Prüfung ist da wohl überflüssig. Innerhalb von 4 Wochen belagreif im Keller? Solange da nicht richtig ordentliches Gerät geholfen hat, glaube ich nichts davon.

    Ein Hygrometer hilft ein bißchen die Tendenz zu zeigen. Jetzt bei diesem tollen trockenen und nicht zu warmen Wetter lüften ohne Ende, dann kommt man schonmal in den Bereich von 40%. Macht man dann die Fenster zu und es geht ruckzuck wieder auf 80-90 hoch, ist noch ordentlich Baufeuchte vorhanden. Bei uns war es im ersten Jahr gar nicht möglich, Wäsche im Keller zu trocknen. Seit Ende letztem Sommer klappte es dann ganz gut und dieses Jahr nochmal deutlich besser. Wenn ihr da was lagern wollt, bitte im frischen Keller nur mit Bautrockner. Bei uns hätte sonst jede Schraube von den Schränken gerostet. Man kann einfach nicht so effektiv lüften wie in den anderen Geschossen, dazu noch bei warmem Wetter die Gefahr sich weitere Feuchtigkeit zu holen, weil die warme Luft an den kalten/feuchten Kellerwänden kondensiert.
     
  6. Huby

    Huby

    Dabei seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estrichlegermeister
    Ort:
    34560 Fritzlar
    Hi
    muss ich patty recht geben estrich braucht eine restfeuchte von 0,5 % und dies wird nicht bei fliessestrich in 30 tagen ereicht.
     
  7. #6 patentgefaltet, 4. Mai 2009
    patentgefaltet

    patentgefaltet

    Dabei seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilerziehungspfleger
    Ort:
    Bielefeld
    Danke für Eure Ausführungen:respekt

    Mein Schwiegervater hat noch ein Gerät um seinen alten Hühnerstall/Partyraum zu beheizen.
    Ist mit Gebläse und ca. 4KW Heizleistung ausgestattet.
    Wenn ich das Ding bei uns in den Keller stelle sollte das doch wohl was bringen oder?

    Wie gehe ich dann am besten vor?
    1. Aufstellung wo am besten?
    2. Fenster dabei geschlossen halten und nach ein paar Stunden stoßlüften?
    3. Muss ich bei geschlossenen Fenstern auch noch einen Entfeuchter aufstellen? Ich meine so ein Teil aus dem Baumarkt mit Salzbeutel und Schale drunter.
    4. Oder sollen die Fenster in ein oder zwei Räumen einfach "auf Kipp" offen bleiben damit die Feuchtigkeit mit der warmen Luft entweichen kann.
    5. Auf wieviel Grad sollte der Keller (90 m2) am besten aufgeheizt werden um Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit am besten abzustimmen?

    Meine Fragen klingen in Expertenohren vermutlich etwas einfältig, aber wer nicht fragt bleibt dumm.

    Vielen Dank für etwaige Antworten.

    Henning
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das Ding wird mit GAs laufen und das wäre kontraproduktiv, da Gas Wasser in die Raumluft freigibt.
     
  9. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Hol Dir einen Bautrockner. Muß ja keiner für die Profid sein.
    Wenn Du bei ebay suchst wirst Du viele finden, die ihre Bautrockner nach 2 Monaten Betrieb verkaufen.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 patentgefaltet, 4. Mai 2009
    patentgefaltet

    patentgefaltet

    Dabei seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilerziehungspfleger
    Ort:
    Bielefeld
    @ Robby

    Nein der läuft mit Strom. Aber Danke für die Info. :)

    @ kehd

    Mein Putzer hat mir seinen Bautrockner kostenlos "als im Preis mit drin" angeboten. Der läuft auch mit Strom aber dafür auch mit 11 KW. Die sind natürlich nicht im Preis mit drin. :yikes

    Was ist an den normalen Bautrocknern besser als an dem Gerät von Schwiegervater? Wie gesagt es hat ein Gebläse und läuft mit Strom.

    Und wie sollte ich das Ding egal ob von Schwiegervater oder einen richtigen Bautrockner aufstellen. (s. meine Fragen oben...)
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    DAs eine ist (wahrscheinlich) ein Kondenstrockner der Luftfeuchte zu Kondensat umwandelt und auffängt. Das andere ein Heizlüfter...
     
Thema:

Feuchtigkeit im Keller vs. Möbeln im Keller

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit im Keller vs. Möbeln im Keller - Ähnliche Themen

  1. Weru vs Veka

    Weru vs Veka: Hallo, hat von euch jemand Erfahrung mit Veka Kunststofffenster Softline 82 ad bzw. Md? Speziell mit dem Hersteller Kupil? Falls ja - seit ihr...
  2. Holzfenster Feuchtigkeit

    Holzfenster Feuchtigkeit: Grüße Da ich gerade den Innenputz bekommen hier meine Frage. Habe unten im Essbereich Holz/Alu Fenster der Firma Rekord. Da beim Innenputz viel...
  3. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  4. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  5. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...