Feuchtigkeit in der Dachisolation

Diskutiere Feuchtigkeit in der Dachisolation im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei unserem Neubau ist vor 4 Wochen der Estrich eingebracht worden, der jetzt austrocknet. Nun haben wir hinter der Dampfbremse im...

  1. tbieberle

    tbieberle

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Höchstadt
    Hallo,

    bei unserem Neubau ist vor 4 Wochen der Estrich eingebracht worden, der jetzt austrocknet.

    Nun haben wir hinter der Dampfbremse im Dach Feuchtigkeit entdeckt. Wie kann das passieren? Kann das ein "Kunstfehler" des Handwerkers sein, der die Dämmung eingebracht hat? Ein weiteres Indiz für die Feuchtigkeit in der Dachisolation ist, dass aus der Dachverschalung an der Hausausaußenseite Wasser tropft und sich Eiszapfen bilden.

    Und was ist jetzt zu tun, um die Isolation trocken zu bekommen?

    TB
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. berny2008

    berny2008

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Altheim
    Hallo
    ich hoffe die dampfbremse ist an allen wänden und durchdringungen fachmänisch angeschlossen und verklebt worden. z.B mit siga primur oder ähnlichen sachen.
    bevor der estrich eingebracht wurde.
    gibt es bilder ?
     
  4. tbieberle

    tbieberle

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Höchstadt
    Ich habe mal Bilder beigefügt.
     
  5. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    rauskriegen wo der Fehler liegt:-)
    Wenn ich das 3te Foto sehe- Spülkasten recht´s- kann da schon ein Fehler der Dampfbremse liegen. Es ist schwer zu erkennen, ob die Anschlüsse alle richtig sind. Fenster richtig angeschlossen?
    Auf der gesamten breite oder "nur" in teilbereichen? Evt. auch von oben kommend?
     
  6. tbieberle

    tbieberle

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Höchstadt
    Auf der Nordseite tropft es mehr oder weniger aus der gesamten Breite. Es hat sich eine leicht bräunliche Spur im Schnee gebildet. Auf der Westseite ist es nur ein Fleck Siehe Bilder.
     
  7. #6 LiBa Hannover, 18. Januar 2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    ..........she ich das richtig???auf dem mittleren bild ist der anschluß zum Balkon noch völlig offen, da das seitenelement noch nicht eingebaut ist..........auch die dachflächenfenster sind noch nicht abgedichtet.........generell sehen ie Wandanschluße auch nicht fachgerecht verklebt aus..............:Baumurks
    hier muß unbedingt nachgebessert werden
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. tbieberle

    tbieberle

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Höchstadt
    Mittlerweile sind alle Fenster drin und die Dachschrägen sind mit Gipsplatten versehen. Man sieht also nix mehr, außer an kleinen Stellen, an denen noch keine Gipsplatten sind, wie z. B. an einer Stelle in einem Dachfenster - und genau da haben wir ja gesehen, dass hinter der Dampfbremse Wasser ist. Das Problem ist ja genau, wie wir herausfinden, wie groß der Schaden ist - müssen wir alles herunterreißen lassen? Und was kann man tun, um den Schaden zu beheben?
     
  10. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Es wird evt. nichts anderes übrigbleiben. Nachzuweisen ist das Auftreten von Leckagen in der Luftdichtschicht auch relativ einfach durch thermografische Aufnahmen und durch den blower-door Test.
    WER hat denn den Innenausbau gemacht? SELBST!!!!
     
Thema:

Feuchtigkeit in der Dachisolation

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit in der Dachisolation - Ähnliche Themen

  1. Holzfenster Feuchtigkeit

    Holzfenster Feuchtigkeit: Grüße Da ich gerade den Innenputz bekommen hier meine Frage. Habe unten im Essbereich Holz/Alu Fenster der Firma Rekord. Da beim Innenputz viel...
  2. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...
  3. Unter Flämmpape Feuchtigkeit (Kodentswasser)???

    Unter Flämmpape Feuchtigkeit (Kodentswasser)???: Grüße Ich bin neu hier und hoffe mir Antwortet jemand schnell der sich ein bisschen besser auskennt wie ich Hab jetzt einen Neubau Fenster...
  4. Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen

    Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen: Hallo zusammen, wir haben bei unserem Bad-Dachfenster von VELUX das Problem, dass sich im Fensterrahmen Feuchtigkeit bildet, die dann teilweise...
  5. Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?

    Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?: Hallo zusammen, wir haben letztes Jahr Gebaut und folgendes Problem mit unseren Dachfenstern: Wir haben überall eine 3-Fach Verglasung außer an...