Feuchtigkeit Übergang Wand-Decke-Dämmung

Diskutiere Feuchtigkeit Übergang Wand-Decke-Dämmung im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben uns für die Rente einen Bungalow mit Satteldach gebaut. Der Rohbau mit Dacheindeckung war ca. Sept. 2010 fertig. Anfang Juli...

  1. #1 Altenheimer, 7. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2011
    Altenheimer

    Altenheimer

    Dabei seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hennef
    Hallo,
    wir haben uns für die Rente einen Bungalow mit Satteldach gebaut. Der Rohbau mit Dacheindeckung war ca. Sept. 2010 fertig. Anfang Juli 2011 sind wir eingezogen.
    Beim Durchbrechen der Wand unterhalb der Betondecke für die Abluft der Dunstabzugshaube lösten sich an der Außenwand zwei Styrodurplatten. Dahinter war die Wand feucht. In Höhe der Betondecke ist umlaufend ein Styrodurstreifen von ca. 35 cm eingeklebt. Der Bauunternehmer meinte, der Aufbau sei nach EneV erfolgt und er kann sich die Feuchtigkeit auch nicht erklären.
    Gestern bat er mich, auch an einer anderen Stelle Styrodurplatten zu lösen, um zu sehen, ob die Feuchtigkeit auch an anderen Stellen auftritt. Auch auf einer anderen Wand war die selbe Feuchtigkeit. Die Styrodurplatten waren lose und dahinter der Wandbereich unter der Decke feucht.
    Wandaufbau: 36,5 cm Poroton. Die letzte Reihe Steine unter der Betondecke etwas dünner (6 cm - für die spätere Styrodurisolierung), darüber die Betondecke mit Randisolierung, bündig mit der darunterliegenden Reihe Porotonsteine. Da Betondecke mit Isolierung und obere Steinreihe 6 cm zurückgesetzt sind, muss bündig zur Außenwand 6 cm Styrodur eingeklebt werden. Lt. Bauunternehmer entspricht das der Enev, damit der Frost nicht unter der Betondecke in die Wand ziehen kann. Über der Betondecke liegt die Pfette. Die Betondecke ist mit 10 cm Styropor isoliert (ohne Dampfsperre).
    Die Porotonsteine haben letztes Jahr - August/September 2010 - viel Regen abbekommen. Aber müsste die Feuchtigkeit nach fast einem Jahr nicht abgetrocknet sein? - Leider lassen sich die Fotos nich hochladen.
    Wer weiß Rat?
    Mit freundlichem Gruß
    Altenheimer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KEILHAEUBER SV, 14. Juli 2011
    KEILHAEUBER SV

    KEILHAEUBER SV

    Dabei seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Kaarst
    Sehr geehrter Herr Altenheimer,
    die Feuchtigkeit kann verschiedene Ursachen haben:
    Fragen:
    1. Wie ist das Dach aufgebaut? Welche Dachneigung haben Sie und welcher Aufbau ist gewählt worden (Unterspannbahn, Unterdeckung,...?)
    2. Wo ist die Dampfbremse?
    melden Sie sich, wir können eine Lösung finden
     
  4. #3 Gast943916, 14. Juli 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ja, per Ferndiagnose ganz bestimmt...
     
Thema:

Feuchtigkeit Übergang Wand-Decke-Dämmung

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit Übergang Wand-Decke-Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Holzfenster Feuchtigkeit

    Holzfenster Feuchtigkeit: Grüße Da ich gerade den Innenputz bekommen hier meine Frage. Habe unten im Essbereich Holz/Alu Fenster der Firma Rekord. Da beim Innenputz viel...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  5. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...