Feuchtigkeit Wasser unterwandert Fliesenbelag, was ist zu tun? (Ursache ist gefunden)

Diskutiere Feuchtigkeit Wasser unterwandert Fliesenbelag, was ist zu tun? (Ursache ist gefunden) im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir wohnen nun seit knapp zwei Monaten in unserem neuem Haus (RMH). Mir ist die Tage im Badezimmer aufgefallen, das sich die...

  1. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Hallo Forum,
    wir wohnen nun seit knapp zwei Monaten in unserem neuem Haus (RMH). Mir ist die Tage im Badezimmer aufgefallen, das sich die Fugenfarbe auf den Bodenfliesen nähe Wandbereich des WC`s/Urinal verändert hat. Nun habe ich festgestellt das dies Wasser/Feuchtigkeit ist welches unter die Fliesen gelangt ist. Die Ursache hab ich wohl auch gefunden und liegt an einem Stück fehlender Wandfuge im Duschbereich (unten im Fußbereich). Leider ist mir dieses jetzt erst aufgefallen *grrr*, wir wohnen jetzt 7 Wochen hier und haben täglich geduscht. Ich vermute das dies die Ursache ist, denn meine erste Vermutung lag nämlich am Urinal oder WC, bis ich soeben das Loch enddeckt hab. Morgen kommt direkt der Fliesenleger!

    Wie ist dieser Schaden zu handhaben. Klar das Loch zu machen, aber wie sollte man jetzt den Fliesenboden behandeln? Kann jetzt weitere Schaden entstehen, trocknet dies mit der Zeit ab (Diffusion durch die Fugen), oder soll man den Boden teilweise öffnen und trocknungsmassnahmen einleiten. Wir haben im Bad eine Warmwasser-Fußbodenheizung. Der Estrich/Wände Dusche wurde vor dem verfliesen abgedichtet.

    Danke für die Tips, bin gespannt was der Fliesenleger vor hat!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde zuerst mal abwarten. Es wird ja noch ein paar Monate geheizt, und so lange die Fliesen jetzt nicht hohl liegen, müsste das wieder abtrocknen.

    Mich wundert eher wie in 7 Wochen über das kleine Loch so viel Wasser zusammen kommen konnte, dass es den weiten Weg unter den Fliesen zurücklegen konnte.
     
  4. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    oder es ist wo anders zusammengekommen
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bingo.

    Vielleicht setzt er mit der Dusche auch regelmäßig das Badezimmer unter Wasser, und es fällt auf, dass die Fugen an der Vorwand dunkel sind.
     
  6. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Das Loch ist schon fast einen cm lang, dieses liegt auch direkt in der Ecke. Die ersten 5 Wochen haben wir uns auch nur Richtung dieser Ecke abgeduscht da die Duschabtrennung noch fehlte. Zum Raum hin haben wir immer aufgepasst das dort nichts hingelangt bzw. wir den Boden immer abgetrocknet haben.
     

    Anhänge:

  7. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Dies ist nicht der Fall ! Nach dem Duschen ist nur die Dusche nass.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich habe trotzdem so meine Bedenken. Über diese Entfernung hätte ich erwartet, dass sich die Feuchtigkeit (feuchte Fugen) nicht nur hinten an der Vorwand entlang zeigt, sondern mehr in die Breite geht. Vom Urinal bis zur Ecke in der Dusche ist es ja eine größere Strecke (aus dem Bild schwer abzuschätzen).
     
  9. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Muss bei bodengleichen Duschen nicht eigentlich der ganze Fußboden abgedichtet werden und nicht nur die Dusche selbst? Also der ganze Badboden und dies am Rand 10cm hochziehen ?

    Das bissel Fuge wird doch wohl nicht der Grund für die Feuchtigkeit sein am Urinal. Zumal am Urinal an den Fugen eher ein Bogen rum ist. Also am Urinal selbst geht die Feuchtigkeit in den Fugen am weitesten in den Raum. Vielleicht Schwitzwasser unten am Urinal was die Wand runtertropft / läuft. Oder ein undichtes Rohr / Anschluss am Ablauf.

    Das dies von der Dusche kommt ? Ich glaube eher nicht
     
  10. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr

    Ich hätte dies auch nicht erwartert. Heute kommt aber auch parallel der Sanitör und prüft bzw. schaut nach. Aber genau in der Ecke Wand-/Bodenfliesen kann das Wasser sich richtig schön sich sammeln und entlang "fließen". Ich gehe zu 95% aus, das dies der Grund des Wassereintritts ist. Wasser sucht sich seine Wege...
     
  11. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    - Der Boden wurde komplett mit Lastogamm gestrichen und versiegelt. Auch alle Ecken im Bad wurden mit Dichbänder geklebt die auch an der Wand hoch geführt worden sind (PCI).

    - heute wird parallel aber auch das Urinal/WC geprüft!

    Ich kann mir schon vorstellen das dies von dem Loch kommt, grad in den Ecken Wand- Bodenfliese befindet sich kein oder kaum Fliesenkleber, und Wasser sucht sich seinen Weg. Also ich hoffe das dieses Loch die Ursache war/ist :-)!?


    Und ich hoffe, das dies problemlos wieder dank FbH gut abtrocknen wird. Ich überleg schon, ob ich die Silkonfuge öffne, damit ich sehe ob dort Wassser ansteht und dies besser abtrocknen kann.
     
  12. #11 gunther1948, 29. Januar 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so insgesamt zu den silikonfugen - schön sieht anders aus.

    gruss aus de pfalz
     
  13. #12 wasweissich, 29. Januar 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was ist das für ein stein an der wand ?
     
  14. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    ich weiß, aber ist noch Ok...das ist so geworden da die Fliesen die Steinoptik mit den Unebenheiten aufweisen. Von weitem sfällt das nicht auf :-)
     
  15. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    das sind Fliesen^^...keine Steine :-)
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jetzt muss ich auch noch was loswerden. Unabhängig vom Problem mit dem Wasser, finde ich die Gestaltung des Badezimmers gut. Gefällt mir, trifft ganz meinen Geschmack.
     
  17. #16 gunther1948, 29. Januar 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    soso du stehst auf silikon. naja bist halt immer für eine überraschung gut.
    zu den fugen: bei den abmessungen und der ausführung, die bei besserer verlegung der platten nicht nötig wäre ( sieht mir stark nach diy aus ) wirste noch viel freude haben.
    da biste aber eine ausnahme normalerweise sehen bauherrn fürze im dunkeln.
    oder gilt hier der spruch jedem na... gefällt sei kapp.s. oben diy

    gruss aus de pfalz
    gruss aus de pfalz
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jo, Geschmack schon... Aber schon mal solche Fliesen geputzt? Da wird dir aber ganz anders befürchte ich mal... Bei mir hätte die Frau des Hauses aber massiv ihr Veto eingelegt *g*
    Geil aussehen tuts auf jeden Fall :) nur das Putzen...
     
  19. Gast036816

    Gast036816 Gast

    die silikonfugen sehen nach diy aus oder der fliesör ist ein schmierenkomödiant.

    der wandbelag in der dusche ist ungeeignet. den zu putzen, da könnten zur kündigungen durch angeheiratete hausangestellte die folge werden!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    das mit dem Putzen hatte ich auch erst gedacht und war erst vehement dagegen! Aber nach langer Suche nach den passenden Fliesen habe ich dann doch zu diesen tollen Wandfliesen ja gesagt. Und ich bereue bis jetzt nichts :-). Wir wohnen jetzt 7 Wochen im Haus, ich habe noch nicht einmal die Wandfliesen putzen müssen. Auch diese Bodenfliesen, man sieht keine Kalkflecken oder sonstige Flecken nach dem Duschen, das ist der Hammer...ich hätte es echt anders vermutet. Es trocknet alles Rückstandslos ab bzw. man sieht nichts! Es kann natürlich sein, das das Wasser bei uns nicht so hart ist.

    Auch die Duschwände aus Glas sind perfekt platziert, wir haben die Wände in der Dusche ja mit Strahlern beleuchtet, die leichten Wasserflecken auf den Scheiben sind nach der luftrocknung nicht zu sehen. Und ich bin schon penibel was Sauberkeit angeht.

    Wenn ich die Wände demnächst mal putzen werd, der "Dreck" muß ja da sein (?) :-) , nehm ich dazu ein große Bürste und schrupp diese ab. Also ich bin wirklich positive überrascht trotz meiner vorherigen Bedenken.
     
  22. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Silkonfugen...ja, das hätte besser sein können. Aber wie gesagt, es fällt überhaupt nicht auf. Jeder der jetzt das Duschbad gesehen hat, ist begeistert. Und der Wandbelag ist total unempfindlich, ich hätte dies nie gedacht! Zum Glück hat mich unser Fliesenverkäufer bzw. mein Partner überzeugt .
     
Thema:

Feuchtigkeit Wasser unterwandert Fliesenbelag, was ist zu tun? (Ursache ist gefunden)

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit Wasser unterwandert Fliesenbelag, was ist zu tun? (Ursache ist gefunden) - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...
  4. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  5. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...