Feuchtigkeitsflecken?

Diskutiere Feuchtigkeitsflecken? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe ein Haus das ich kaufen möchte. Beim Durchgehen habe ich auf Geruch im Keller geachtet, aber mir ist nix aufgefallen....

  1. #1 HansiKlaus99, 14.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Haus das ich kaufen möchte. Beim Durchgehen habe ich auf Geruch im Keller geachtet, aber mir ist nix aufgefallen. Kein Müffeln oder ähnliches. Beim Durchschauen der Fotos hab ich jetzt aber so Flecken an der Wand gesehen (siehe Foto). Deutet dies auf einen Feuchtigkeitsschaden hin?
     

    Anhänge:

  2. #2 petra345, 15.09.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.943
    Zustimmungen:
    363
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es kann auch ein alter Schaden, der längst beseitigt ist, sein.

    Wenn man in das Mauerwerk bohrt und das Bohrmehl ist trocken, ist es ein harmloser Fleck.
    .
     
  3. #3 HansiKlaus99, 15.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Das kann ich leider nicht testen, da ich das Haus ja noch nicht besitze. Das war 25 Jahre vermietet (seit Errstbezug an dieselben Mieter) und jetzt soll es verkauft werden. Ich habe es per Zufall gesehen auf den Fotos. Sonst ist mir nix aufgefallen geruchsmässig.
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Na dann preise mal 5.000 - 10.000 EUR für nachträgliche Bauwerksabdichtung in deine Kaufpreisüberlegungen mit ein - oder mehr wenn du dir nicht sicher bist ob es die einzige Stelle ist.
     
  5. #5 HansiKlaus99, 15.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    @BaUT ist das denn sicher ein Feuchtigkeitsfleck bzw. Flecken? Ich habe wie gesagt nix gerochen. Ich hab unten noch ein Foto vom westlich angrenzenden Kellerraum selbe Wand im Grunde (Nordseite). Da sieht man nix. Ich kenne das aus dem Keller meiner Grossmutter noch. Dort hat alles gemüffelt. Aber hier ist eigentlich nix gewesen. Ich werde das beim Makler morgen ansprechen. Evt. scahu ich mir das dann nochmals an. Kann man von der Gemeinde erfahren ob das Grundstück schonmal Probleme mit Wasser hatte? Generell mit Überflutung? Ist glaube kein Bach in unmittelbarer Nähe. Das Grundatück fällt vom Haus weg ab. D.h. Wasser würde tendenziell abfliessen.

    Ich kann auch versuchen mit einem Bausachverständigen das nochmals anzuschauen. Gibt es ein Verzeichnis wo man welche findet?

    Was mir auch noch aufgefallen ist, war eine Stelle im ausgebauten Teil des Kellers...aber auf der Südostseite (Seitenwand zum Nachbarhaus). Da hat der Mieter bischen arg rumgespachtelt (siehe Foto). Der Makler meinte da stand ein Schrank davor. 20210910_164902.jpg 20210910_172911.jpg
    20210910_164828.jpg
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Sehr gute Idee!
     
  7. #7 HansiKlaus99, 16.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Der Makler hat gemeint sie haben alles überprüft und es war keine Feuchtigekit im Keller bzw. gab auch nie einen Schaden. Er hat mir nun angeboten, dass wir mit einem Sachverständigen, den er an der Hand hat durchlaufen können und ich diesen dann einfach auf Honorarbasis (Stundenlohn) bezahle.
     
  8. #8 Kriminelle, 16.09.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    685
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Du vergisst die Erwähnung, dass es ein RMH ist

    Der kann viel MEINEN.
    Wie denn? Augenscheinlich?
    Was ich damit sagen will: keiner wird so recht Mängel zugeben, die offensichtlich beim Begehen sind. Muss er auch nicht. Du musst selbst checken, ggf mit einem Bausachverständigen. Später wird im Notarvertrag stehen: gekauft wie gesehen.
     
  9. #9 HansiKlaus99, 16.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Du hast natürlich Recht. ja ein Reihenmittelhaus.
     
  10. #10 HansiKlaus99, 22.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Ich war jetzt heute mit einem unabhängigen Bausachverständigen drin. Der hat alles angeschaut und Feuchtigkeit gemessen. Bei der Messung im Kellerraum war ich jetzt nicht dabei, weil ich da grade mit dem Makler in im Obergeschoss war. Aber er meinte er hat es angeschaut und gemessen. Schimmel wäre das nicht. Das wären Verschmutzungen und es war auch keine übermässige Feuchtigkeit messbar. Er meinte das sei alles in Ordnung. Dafür hat er unterm Bad einen Wasserschaden festgestellt, aber nur mit Restfeuchte. Er denkt die Dichtfugen der Dusche sind undicht oder aber der Abfluss. Könne man gut beheben.
     
    Kriminelle gefällt das.
  11. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja - Bad rausreißen und einmal neu machen inkl. einer Badabdichtung nach DIN 18534.
     
    Manufact gefällt das.
  12. #12 HansiKlaus99, 23.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Er hatte was mit einem Dichtanstrich gemeint bzw. Dass man normalerweise bis zu einer bestimmten Höhe hinter den Fliessen abdichtet. Ich weiss jetzt niczt ob och das komplette Bad deswegen rausreissen will. Das sind ja dann doch noch grössere Kosten. Vielleicht reicht ja auch reparieren oder nur die Duschwanne rausnehmen. Zumindest müssten alle Kitfugen gemacht werden.
    Sind eigentlich 100 Euro pro m2 für Teppich/Fliesse raus und mit neuem Material (Parkett/Fliesse) realistisch? Mir reicht einigermassen solide Standartqualität.
     
  13. #13 Fabian Weber, 23.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.586
    Zustimmungen:
    3.611
    Nein eher 200€/m2
     
  14. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Ich wünsch dir viel Glück - und noch ein finazielles Notpolster für "Unvorhergesehenes"
     
    Manufact gefällt das.
  15. #15 HansiKlaus99, 26.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    @BaUT danke Dir. Ist denn generell zu empfehlen eon Haus zu kaufen, das 25 Jahre vermietet war, ohne das zwischenzeitlich was gemacht wurde? Der Gutachter hat mir ja die Baustellen aufgeschrieben. Trotzdem bin ich natürlich etwas unsicher. Ist allerdings auch mein erster Hauskauf.
     
  16. #16 HansiKlaus99, 26.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Upss...das wäre natürlich Mist. Dann wären es nicht 25k sondern 50k, die man für die Böden veranschlagen müsste.
     
  17. #17 Fred Astair, 28.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    3.267
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nachtigall, ick hör dir trappsen.
    Na so ein Zufall aber auch. War das der Maklerfreund?
    Der Eine lockt Dich weg und der Andere stellt inzwischen fest, dass alles in Ordnung ist.

    Bisher hat noch niemand ein Verfahren gefunden, eine Abdichtung hinter die Fliesen zu bringen, ohne die Fliesen zu entfernen.

    Was mir bei dem ersten Kellerfoto mit den Wasserflecken aufgefallen ist, ist der riesige Trinkwasserverteiler. Wenn da nicht hinter jedem Abgang ein Wohnhaus mit zehn Wohnungen hängt, hast Du ein Stagnationsbiotop erster Güte. Aus dieser Anlage würde ich nichts trinken und schon gar nicht duschen.
     
  18. #18 HansiKlaus99, 29.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Nein, das war "mein" Gutachter. Und der macht auf mich einen recht kompetenten Eindruck.
     
  19. #19 HansiKlaus99, 29.09.2021
    HansiKlaus99

    HansiKlaus99

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Was meinst Du damit?
     
  20. #20 Fred Astair, 29.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    3.267
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Stagnation = Stillstand,
    Biotop = Lebensraum mit guten Wachstumsbedingungen, hier für Mikroorganismen.
    Das Wasser fließt nicht, sondern steht sinnlos rum, nimmt seine Umgebungstemperatur an und bietet Pseudonomas, Legionellen und Co. perfekte Vermehrungsbedingungen.
     
Thema:

Feuchtigkeitsflecken?

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeitsflecken? - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeitsfleck Wintergarten

    Feuchtigkeitsfleck Wintergarten: Hallo Bei uns im Wintergarten haben wir an der wand ein feuchtigkeitsfleck. Das kommt irgendwie von außen. Ich vermute über die fensterbank oder...
  2. Feuchtigkeitsflecken an der außenwand.

    Feuchtigkeitsflecken an der außenwand.: Hallo, wir sind seit 2011 in das Haus eingezogen. Von Anfang an hatten wir feuchte Flecken (nach dem Regen) an der Außenwand zwischen EG und OG....