Feuchtigkeitssperre oberhalb Bodenplatte ohne Keller

Diskutiere Feuchtigkeitssperre oberhalb Bodenplatte ohne Keller im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Forumsmitglieder, ich habe einige Fragen zum Thema Feuchtigkeitssperre. Da ich schon diverse Beiträge im Internet und Foren gelesen habe,...

  1. #1 Outlaw91947, 14. Mai 2014
    Outlaw91947

    Outlaw91947 Gast

    Hallo Forumsmitglieder,

    ich habe einige Fragen zum Thema Feuchtigkeitssperre. Da ich schon diverse Beiträge im Internet und Foren gelesen habe, weiß ich mittlerweile nicht mehr was ich machen muss.

    Mein Haus wurde mit einem Streifenfundament erstellt, Kiesschicht, Dämmung, Folie. Die ersten zwei Steinreihen wurden von den Mauerern mit Dachpappe belegt.

    Wann muß die Feuchtigkeitssperre gelegt werden bzw. ist diese immer nötig?

    Mittlerweile sind auf dem Rohfußboden Wasserleitungen und Solarleitung verlegt und befestigt worden. Innenputz wird in 14 Tagen gemacht.

    Kann die Feuchtigkeitssperre nach dem Verputzen noch verlegt werden? Wie muss die Ausführung aussehen? - Leitungen vom Boden lösen, Feuchtigkeitssperre legen, am Mauerrand überstand?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Wer macht den Werkplanung und Bauleitung?
     
  4. #3 Outlaw91947, 14. Mai 2014
    Outlaw91947

    Outlaw91947 Gast

    Werkplan wurde vom Architekt erstellt. Bauleitung gibt es nicht.
    Gewerke werden einzeln vergeben.
     
  5. #4 Alfons Fischer, 15. Mai 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Ja, eine Feuchtesperre ist nötig und anerkannte Regel der Technik.

    Man lässt in der Regel die Sperrbahn unter der ersten Steinreihe seitlich mind. 10cm herausstehen, damit man später mit der Flächenabdichtung gut anarbeiten kann.

    Die Feuchtesperre soll auf dem Rohboden unter den Installationsleitungen verlegt werden. Damit die Leitungen im Trockenen sind.
    Häufig legt man dort, wo die Leitungen gelegt werden, dafür zunächst einen Bahnenstreifen, an den man später anarbeitet.
     
  6. #5 Outlaw91947, 15. Mai 2014
    Outlaw91947

    Outlaw91947 Gast

    Danke für die Antwort. Damit kann man mal was anfangen
     
  7. #6 malgucken, 15. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hallo.
    @Fischer...dieser Überstand, bezieht sich auf die Außenseite der Wand? Flächenabdichtung ist die schwarze Dichtmasse, Bitumzeugs gemeint?
    Wenn ich mich hier so an die Baustellen erinnere (meist mit Keller) ist diese Sperrbahn teilweise genauso breit wie die Steine selbst, 365mm.
     
  8. #7 Alfons Fischer, 15. Mai 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ...hängt von der individuellen Detailplanung ab. Kann man leider pauschal nicht beantworten.
     
  9. #8 Thomas Traut, 15. Mai 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
     
  10. #9 Outlaw91947, 15. Mai 2014
    Outlaw91947

    Outlaw91947 Gast

    Also bei mir ist die Mauersperrbahn an den Innenwänden ca. 1 cm breiter
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 malgucken, 15. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Ja, das würde ich gefühlmäßig als Stand der Technik bei Häusern mit Kellern bezeichnen, von dem was man draußen so sieht. Mauerwerkssperre so breit wie der Stein. Vllt. soll es auch so sein denken die Leute, weil das Maß 175 oder 365mm usw. passen genau zu Steinbreite.
    Obwohl die Bilder z.B. hier zeigen ja auch andere Verarbeitungswege
    http://www.doerken.de/bvf-de/produkte/mauer/mauerwerkssperren/index.php
     
  13. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Die flächige Abdichtung muß normalerweise mit speziellen Bahnen gemacht werden.

    Falls das jetzt nicht mehr möglich ist, weil Mauersperrbahn zu kurz und Leitungen schon verlegt: Es gibt eine streichbare Epoxidharzversiegelung, die laut Hersteller als Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit auf Beton und sogar als Dampfsperre verwendet werden kann. Allerdings muß vor dem Streichen die Bodenplatte leicht angeschliffen werden, um ausgetretene Zementschlämme zu entfernen. Auch das ist eventuell unter den Rohren schwierig.

    Und große Warnung: das Zeug hat keine offizielle Zulassung zur Abdichtung von Bodenplatten, jedenfalls ist im Datenbank kein Prüfzeugnis angegeben. Wenn Du überhaupt einen Verarbeiter findest, der das machen will, sollte er Dir ein Zustimmungsschreiben zur Unterschrift vorlegen...


    Ich habe das Zeug als Hosenträger zum Gurt auf meiner WU-Kellersohle (echte WW), großflächige Fliesen aus absolut diffusionsdichtem Feinsteinzeug halten seit Jahren ohne Probleme, und auch unter Laminat, was ich neulich aus anderen Gründen aufnehmen mußte, waren keinerlei Anzeichen von Feuchtigkeit. Aber nach neueren Erkenntnissen ist eine solche Bodenplatte (anders als Deine) auch ohne Versieglung diffusionsdicht, sodaß die Versiegelung allenfalls die Restfeuchte aufgehalten hat, die ca. 3 Monate nach Gießen der Platte noch da war.
     
Thema: Feuchtigkeitssperre oberhalb Bodenplatte ohne Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauersperrbahn verlegen garage

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeitssperre oberhalb Bodenplatte ohne Keller - Ähnliche Themen

  1. Isospan (Holzspanmantelstein) Keller undicht.

    Isospan (Holzspanmantelstein) Keller undicht.: Hallo zusammen, bevor ich anfange möchte ich mich im Vorfeld bei allen bedanken die mir Ratschläge geben können! Wir hatten uns vor einiger Zeit...
  2. Korrekte Anbringung der Perimeterdämmung bei WU Keller

    Korrekte Anbringung der Perimeterdämmung bei WU Keller: Hallo zusammen, ich müsste mal auf das Schwarmwissen der hier anwesenden Experten zurückgreifen, denn wie aus dem Titel zu sehen habe ich ein...
  3. Keller Und Anbau Abdichten

    Keller Und Anbau Abdichten: Hallo, Da ich leider meine Dachausbau arbeiten nach hinten schieben muss, wollte ich derzeit anfangen meine Keller/Fundament arbeiten zu planen...
  4. Keller Mauer feucht / innen Abdichten

    Keller Mauer feucht / innen Abdichten: Hallo zusammen, da wir schon seit das Haus stand (1973) feuchte Kellermauern haben, haben wir vor 2 Jahren die Drainage/Abdichtung neu gemacht....
  5. Trockenestrich aufbau im Keller (Altbau)

    Trockenestrich aufbau im Keller (Altbau): Hallo zusammen, ich möchte im Keller einen Raum als Wohnraum aufbauen. 1. Die rohe ungedämmte Bodenplatte wird mit einer Börner Erika...