FI fliegt sobald ich etwas einstecke in 2 bestimmten Steckdosen

Diskutiere FI fliegt sobald ich etwas einstecke in 2 bestimmten Steckdosen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, ich habe in meinem Heimbüro eine 3er Steckdose. Bei 2 der 3 Dosen fliegt sofort der FI sobald ich etwas einstecke. Ich habe die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 lubu0815, 09.03.2014
    lubu0815

    lubu0815

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hallo Experten,

    ich habe in meinem Heimbüro eine 3er Steckdose. Bei 2 der 3 Dosen fliegt sofort der FI sobald ich etwas einstecke. Ich habe die Dosen das erste Mal benutzt (Neubau) und die Geräte (Bohrmanschine, Staubsauger) machen an allen anderen Steckdosen keine Probleme.

    Ich vermute einen Installationsfehler in der Steckdose. Was kann das sein und wie lässt es sich weiter eingrenzen?

    Die üblichen VDE Messungen wurden bereits an allen Dosen ohne Auffälligkeiten durchgeführt.

    Danke im Voraus!
     
  2. #2 feelfree, 09.03.2014
    feelfree

    feelfree Gast

    Du kannst das gar nicht weiter eingrenzen. Zitier den Eli her, der das installiert hat.
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ist zu 90% ein Montagefehler (Kralle in L- oder N-Ader).

    Test:
    Nicht leitfähiges, aber stabiles Teil (z.B. trockenes Holzstück, Plastikkochlöffel etc.) nehmen, damit den jeweiligen Schutzleiterbügel seitlich fest in den Topf drücken.

    Was verstehst Du unter den "üblichen Messungen" und wie wurden diese durchgeführt?
    Bei Verwendung eines der gängigen Schutzmaßnahmenprüfgeräte hätte sich nämlich der Effekt dann auch bereits zeigen sollen!
     
  4. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ich tippe auch auf einen Montagefehler.

    Da wurde mit den Befestigungskrallen eine Ader verletzt. Da die Krallen und die Trageplatte nicht mit dem Schutzleiterverbunden sind, muss dieser Fehler nicht auffallen. Erst wenn man einen Schukostecker einsteckt, werden die Schutzleiterbügel zurückgebogen und berühren die Trageplatte. FI löst aus.

    Ich montiere Steckdosen nur noch mit Schrauben ohne Krallenbefestigung.
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 10.03.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :bef1003:
     
  6. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Außerdem sind die da auch weitaus leichter gerade auszurichten, als mit den Krallen.
    Hier bei uns wird fast nur Ye in Inst-rohr installiert. Wenn da ein Schlauch seitlich reinkommt, steht die Kralle direkt in den Schlauch rein.
     
  7. #7 Kai1306, 10.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2014
    Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    reicht auch aus, aus Versehen, den N zum PE in die PE Klemme der Steckdose zu stecken....
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 10.03.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hääää :wow
     
  9. #9 Kai1306, 10.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2014
    Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    Ralf, wenn Du mit dem Häää mich meinst, es ist passiert, dass in einer 5-er Kombi Steckdosen die Brücke zwischen zwei Steckdosen nachlässig gesteckt war, und der N in der PE-Klemme gelandet ist. Da wir bei uns in der Firma grundsätzlich alle Steckdosen gleich klemmen...links L....ist das halt mal passiert.
    Wenn der Stromkreis unbenutzt ist, merkst Du das frühestens beim Messen.

    Ist halt der von Julius ins Feld geführte Installationsfehler
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 10.03.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Immer noch: Häää :wow

    DU meinst einen kurzen in einer Steckdose?
    Oder einfach nur N mal links, mal rechts und L umgekehrt?

    Wenn L/N vertauscht, was soll das bewirken???? Das sind doch keine Reihen-, sondern Parallelschaltungen, da ist egal, ob der N links, rechts oder wechselnd ist.
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ich vermute , er meint N und PE vertauscht?
     
  12. #12 Kai1306, 10.03.2014
    Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    nein, wenn ich den N zum PE in der Steckdose auf eine KLemme lege, also quasi Nund PE hinter dem RCD brücke, fliegt der FI erst, wenn in dem Stromkreis ein Strom fließt.
    Und wenn Du die Brücken in einer Steckdosenkombi nachlässig im Halbdunklen setzt, landet unter Umständen der N(der bei uns in der rechten Steckdosenklemme sitzt, in der PE-Klemme in der Mitte.
     
  13. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Nicht unbedingt. Da fliegt der RCD mit jedem Spannnungsfall der hoch genug ist, der ab der PEN Auftrennung entsteht. Also kann der durchaus auch mit Strömen aus anderen Stromkreisen (sogar anderer FIs) auslösen.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das kann es in diesem Fall aber NICHT sein.
    Denn gemäß der Schilderung erfolgt die Auslösung bereits beim Einstecken, nicht erst bei der Inbetriebnahme des Gerätes!
    Also Kralle.
     
  15. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    :yikes
    @Julius
    Respekt für die Ferndiagnose!?
    :winken
    MfG
     
  16. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    @Kabelaffe
    ..ach,egal..
    Irgendwie ging hier der Faden verloren.
     
  17. #17 nolu13, 15.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2014
    nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    :bef1006:
     
  18. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    :mauer
     
  19. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Wir denken ,es ist Zeit mit Fachkompetenz umherzuspülen.:bau_1:
     
  20. #20 Kater432, 15.03.2014
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Also wenn ich die letzten 4 Beiträge und die Uhrzeit so lese, wundere ich mich überhaupt nicht, warum unsere Elektriker soviel Müll gebaut haben. Aber nun zu deinem vermuteten Ferndiagnose

    TE oben schrieb "Bei 2 der 3 Dosen fliegt sofort der FI sobald ich etwas einstecke." . Also wäre das doch wohl direkt erklärt, oder nicht. Aber um die Uhrzeit kann man wohl nicht mehr richtig lesen/schreiben.

    Gruss
     
Thema: FI fliegt sobald ich etwas einstecke in 2 bestimmten Steckdosen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schütz fliegt egal was man einsteckt

Die Seite wird geladen...

FI fliegt sobald ich etwas einstecke in 2 bestimmten Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. FI Schalter fliegt dauernd rauß

    FI Schalter fliegt dauernd rauß: Hallo, habe meine Außenlampe und den darunter hängenden Bewegungsmelder abgebaut weil dieser Kaputt ist. Obwohl alle Kabelenden mit...
  2. Ist eigene Absicherung für Einbaubackofen "Standard"? Sicherung fliegt raus...

    Ist eigene Absicherung für Einbaubackofen "Standard"? Sicherung fliegt raus...: Hallo zusammen, wir haben in unserer Küche (Neubau 9/2012) die mittlerweile fast übliche Trennung von Kochfeld und Backofen. Laut...
  3. Sicherung fliegt raus, wenn Glühbirne alle ist

    Sicherung fliegt raus, wenn Glühbirne alle ist: Ist vielleicht eine dumme Frage: Ich habe einen 12-flammigen Kronleuchter, der mit 25- und 40-Watt-Birnen bestückt ist. Wenn ich den...
  4. FI-Schalter fliegt raus, obwohl kein Strom im Kreis

    FI-Schalter fliegt raus, obwohl kein Strom im Kreis: Ich beobachte in unserem Neubau folgendes. Ich schalte einen Stromkreis per Schalter im Zählerkasten ab. Dann gehe ich an einen Deckenauslass...
  5. Leitungsschutzschalter fliegt raus!

    Leitungsschutzschalter fliegt raus!: Hallo Zusammen! Beim starten meines neuen Kompressors fliegt immer der Leitungsschutzschalter raus. Eingebaut ist ein Leitungsschutzschalter...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden