Finanzierer für schwierigen Fall gesucht

Diskutiere Finanzierer für schwierigen Fall gesucht im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Wir sind eine 3köpfige Familie und möchten gern in 49143 bauen, mit folgenden Rahmendaten: Grundstück 103000€ Haus KfW 70...

  1. aus49143

    aus49143

    Dabei seit:
    28. November 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufman
    Ort:
    Bissendorf
    Wir sind eine 3köpfige Familie und möchten gern in 49143 bauen, mit folgenden Rahmendaten:

    Grundstück 103000€
    Haus KfW 70 159000€
    Eigenleistung 23000€
    Eigenkapital 7000€

    Einkommen 2450€ netto inkl. Kindergeld
    Ausgaben 130€ Privatkredit ( Restschuld ca. 3000€ )

    jemand eine Idee?
    Wichtig wäre zu erwähnen das der Schufascore bei 86 liegt, jedoch keine negativen Einträge vorhanden sind
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tomtom79

    tomtom79

    Dabei seit:
    25. Juli 2015
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MBTechniker
    Ort:
    schwarzwald
    Bau Nebenkosten fehlen.
     
  4. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Das Haus hat nur 100qm?

    Eigenleistung 23k - sehr sportlich bei den angeblichen Gesamthauskosten von 182k
    Wenn du so kompetent bist Gewerke in Höhe von 23k selbst zu machen, kannste das Haus auch gleich alleine bauen.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    3köpfige familie, ausgaben 130€???
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie setzt sich die Eigenleistung zusammen? Das wären mal locker 1.000 Arbeitsstunden. Bei einer großen Familie die (produktiv!) mithelfen kann passt das, für eine Einzelperson ist das nur schwer vermittelbar.
    Du musst also darauf achten, dass die angegebenen (Eigen)Leistungen auch plausibel sind, daher am besten genau aufschlüsseln. Mit ein bisschen Tapete an die Wand kleben, oder Laminat auf den Boden werfen, erreicht man das sicherlich nicht.

    Wie teilt sich das Einkommen auf? Einzelne Person oder 2 Personen? Teilzeit? Vollzeit? Alter des Kindes? Weitere Kinder geplant?

    Wichtig ist nicht nur das Einkommen heute, sondern auch die Prognose für die Zukunft. Bei einer Immobilienfinanzierung geht es ja um eine langfristige Verbindlichkeit und daher wird auch darauf geachtet, dass das Einkommen dauerhaft erzielt werden kann, und man schaut wie sich das Einkommen in der Zukunft entwickeln könnte (Bsp.: Erhöhung durch Übergang von Teilzeit zu Vollzeit).

    Nebenbei bemerkt der Privatkredit sollte weg, zumal es nur um einen Kleinbetrag geht.

    Also, dann rechnen wir mal zusammen.
    Insgesamt 292.000,- €, davon 7.000,- € Eigenkapital und 23.000,- € Eigenleistung. Kapitalbedarf 262.000,- €. Nehme ich jetzt einfach mal 5% für Zins und Tilgung, dann sind das 13.100,- € p.a. oder fast 1.100,- € pro Monat. Mit etwas Glück kann man das in Richtung 1.000,- € bringen.

    Dann blieben Euch für 3 Personen inkl. Kindergeld noch max. 1.450,- €/Monat für die Lebenshaltung, evtl. auch nur 1.350,- €. Um es kurz zu machen, das ist verdammt wenig. Es mag zwar sein, dass man das noch mit irgendwelchen Pauschalen der Banken (ich kenne die Region Osnabrück und die dortigen Lebenshaltungskosten nicht) in Einklang bringt, aber hier solltest Du einfach mal Deine Ausgaben der letzten Jahre genauer unter die Lupe nehmen. Man darf auch nicht vergessen, dass man mit einem Haus an der Backe meist höhere Nebenkosten hat als in einer Mietwohnung. Das ergibt sich allein schon aufgrund der größeren Wohnfläche.

    Dann noch etwas Grundsätzliches zu Deiner Aufstellung.

    Das Haus ist mit gerade mal 159.000,- € angesetzt, das erscheint mir relativ wenig. Entweder das Haus ist extrem klein, oder es wurde eine Menge vergessen. Ich vermisse auch Angaben zu den ganzen Baunebenkosten, angefangen beim Grunderwerb, bis hin zu Anschlusskosten (Strom, Wasser etc.), von einer individuellen Planung mal ganz zu schweigen, die hier wohl nicht zur Anwendung kommt.

    Meine persönliche Meinung, viellicht etwas direkt, aber für den Honig sind Verkäufer zuständig, auch wenn man das noch irgendwie hingerechnet bekäme, ich würde mir an Eurer Stelle, allein schon aus Eigeninteresse, sehr genau überlegen, ob das der richtige Weg ist. Im Prinzip ist keinerlei Eigenkapital vorhanden, dafür kann es Gründe geben, ob plausibel oder nicht, das steht auf einem anderen Blatt. Mit diesen eher ungünstigen Voraussetzungen, wirst Du bei keiner Bank gute Konditionen bekommen. Mein obiger Ansatz mit den pauschal 5% ist evtl. bereits geschönt, denn wir reden hier wohl über eine 100% oder gar 115% Finanzierung, die mit nicht definierer Eigenleistung schöngerechnet werden soll.

    Dir sollte vor allen Dingen auch klar sein, was es bedeutet, wenn Du jeden Monat das Geld zählen musst damit es bis zum Monatsende reicht. Die Lebenshaltungskosten werden steigen, die Wünsche ebenso. Wenn da das Einkommen nicht mithalten kann (deswegen oben meine Frage hinsichtlich zukünftiger Entwicklung) dann hängt der Haussegen ganz schnell schief, vielleicht schiefer als Dir lieb ist.

    Deswegen hinsetzen und einmal für konkrete Zahlen sorgen. Bei so einer knappen Geschichte kommt es auf 50,- € mehr oder weniger an.
     
  7. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Nicht zu vergessen Kleinigkeiten wie Lampen, Küche, Vorhänge, Garage, Außenanlagen etc.
    Ich seh das wie R.B. das reicht hinten und vorne nicht. Die 160Tsd für ein KfW 70(!) Haus sind viel zu wenig. Da fehlt bei genauerem Hinsehen vermutlich das ein oder andere.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ......
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg

    das wären dann 23€/h.
    das material und werkzeug, ist davon aber auch noch nicht bezahlt.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Ich bin davon ausgegangen, dass Werkzeug & Co. vorhanden ist, und habe bewusst von mehreren Personen die produktiv! helfen können, geschrieben. Ich unterstelle also, dass es im Bekanntenkreis Handwerker gibt, die wissen was zu tun ist. Wenn man natürlich zuerst noch das ganze Werkzeug kaufen, und erst einmal "Projektanleitungen" aus dem Baumarkt lesen muss, dann sollte man das Thema gleich abhaken.
     
  11. ekko123

    ekko123

    Dabei seit:
    20. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Meine Meinung. Bleib zur Miete und spart mehr an.

    262k Finanzierung
    7k cash
    2.45k netto Verdienst

    Never ever.

    Und was soll das mit 23k Eigenleistung ?
    Wollt ihr Luft verbauen?
    Ihr habt doch null Geld Material zu kaufen, was dann in 1000+ Stunden verbaut wird.

    ..... Mal Tipp. Die 7k reichen nicht mal für die Hausanschlüsse. Also hast Haus, aber kannst nicht bewohnen.
     
  12. Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ja, einfach vergessen. Das ist mit deinen Einkommens und Vermögensverhältnissen nicht darstellbar. Wenn das niemand finanziert solltest du dankbar sein, das gibt sonst eine Pleite mit Ansage. Neben der Tatsache, dass das Haus mit den Zahlen kaum finanzierbar ist, was ist mit Möblen, Einbauküche, einem neuen (gebrauchten) Auto, Reparaturen, Urlaub, etc.? Da geht dann gar nichts mehr. Wenn sich deine Einkommensituation nicht deutlich zukünftig positiv verändert solltest du von dem Vorhaben Abstand nehmen, warum sich nicht nach einer gebrauchten Immobilie umsehen? Vielleicht ein Reihenhaus oder eine Doppelhaushälfte aus den 70,80er Jahren dazu noch etwas Geld in die Renovierung stecken- das scheint mit halbwegs machbar. Aber KfW70 Neubau, das passt nicht. Lies mal die Signatur von Herrn Wortmann...
     
  13. #12 toxicmolotow, 28. November 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Könntest du mir bitte den Schufascore kurz erklären? Redest du von dem Scorewert? Dann fehlt dort ein %, also 86%. Oder redest du tatsächlich von der Punktzahl des Scores mit 86 Punkten? Wenn letzteres, vergiss es. Das entspräche Ratingstufe LM und damit einem Scorewert von 76%.

    Wobei, eigentlich ist es egal. Beide Werte sind deutlich zu niedrig für die von dir dargestellte Finanzierung. Und ich glaube zudem nicht, dass du mit diesen Kosten hinkommst, das ist aber nicht mein Fachgebiet.
     
  14. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Passt nicht wirklich zum Hauspreis.
    Wenn ich mir die Grundstückspreise so ansehe, müsste für das Geld um die 1000 m² geben?!
    Bei Deiner Konstellation würde ich max. die Hälfte dafür ausgeben.

    Direkt aus dem Katalog, so dass noch 10%...20%...30% "On Top" kommen bis es fertig ist?


    Kommt woher? Ich habe mich beim Bau auch ausgetobt und genau 0€ angesetzt.

    Ok, besser als nix.....aber....

    ....wenn wenigstens der Input höher wäre....

    Sofort tilgen....

    Ja, aber erst mal ne Frage. Wer hat euch das Haus "angedreht"?

    Ich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht, was es bei euch für Zuschüsse gibt (und du auch nicht, sonst würdest hier nicht fragen und hast dich somit auch noch nicht im Ansatz damit beschäftigt....), aber funktionieren wird das Vorhaben kaum bis gar nicht.


    Lass mal die bekannten Hosen runter.
     
  15. Villert

    Villert

    Dabei seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Duisburg
    7000 Euro Eigenkapital und 3000€ Restschuld Ratenkredit???
    Wenn das keine 0,0% Finanzierung ist macht das ja mal überhaupt keinen Sinn
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Naja, der TE ist ja auch nur Kaufmän (nicht etwa Kaufmann)...
     
  17. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Ehrlich gesagt. Lass es lieber. Mit dieser Vorstellung im Kopf war ich auch vor kurzem bei meiner Bank. Ich dachte so 260000€. Das Einkommen liegt bei uns bei etwa 3300€. Und selbst dabei hat mein Berater mir abgeraten. Du wirst relativ schnell überlegen, ob ein Kredit in der Höhe wirklich durchdacht war.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Duddla

    Duddla

    Dabei seit:
    14. Juni 2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Schauen wir das Ganze mal von einer anderen Seite an: Nehmen wir an es bleibt bei dem Preis und und ihr erbringt auch Eigenleistung.

    Bei 2450€ Einkommen ziehen wir nun mal den Lebensunterhalt und die Nebenkosten (Heizung, Strom) etc. ab. Mit dem Kindergeld sollte man auch nicht rechnen... Es bleiben für mich optimistisch gerechnet vielleicht 700€ monatl. mit denen ihr einen Kredit bedienen könnt.

    Ihr wollt ca. 250.000€ Kredit. Nehmen wir mal einen super genialen Zins und eine möglichst lange Zinsbindung (Was in eurem Falle zwingend notwendig ist, sonst fahrt ihr das Ganze in 10Jahren an die Wand): 2,5% (Für euch eig. unmöglich zu bekommen)

    Wenn ich das ganz grob überschlage komme ich auf >50 Jahre abbezahlen... mal ganz abgesehen dass am Ende der Zinsbindung (in 30Jahren) der große Zinshammer kommt, In 30 Jahren ja vielleicht auch am Haus was getan werden muss etc.

    Meines Erachtens ist das kein schwieriger Fall, das ist unmöglich. So hart es klingt, keine Bank wird euch hier ein Darlehen geben. Die Banken haben kein Geld zu verschenken und bei euch sind leider 0 Sicherheiten vorhanden und der Kredit ist definitiv in eurem Leben auch nicht abbezahlbar.
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Richtig erkennt, bei den Rahmenbedingungen ist man meilenweit von einem Superzins entfernt. Es wäre auch völlig unsinnig die Laufzeit bis in alle Ewigkeit zu strecken, vor allen Dingen jetzt wo die Zinssätze allgemein so günstig sind.

    Es gibt üblicherweise nur 2 Möglichkeiten. Entweder man schafft es die Kosten für das Haus in den grünen Bereich zu bringen, da kommt man aber mit "Eigenleistung" nicht weit, sondern die Baukosten müssen drastisch runter, oder man erhöht das Einkommen. Die erste Variante ist bereits abgehakt, denn die Baukosten sind jetzt bereits unrealistisch niedrig. Folglich bleibt nur die letzte Variante, Einkommen erhöhen. Ob das beim TE möglich ist, das kann ich nicht sagen. Bis dahin könnte man aber auch am Schufascore feilen, denn der wäre die nächste Hürde die es zu nehmen gilt.

    Ich würde es positiv sehen, besser man bekommt vorher reinen Wein eingeschenkt, als wenn man später in ein offenes Messer läuft. So hat man Zeit seine Zukunft zu planen und darauf hinzuarbeiten, anstatt mit Vollgas gegen eine Wand zu fahren.
     
Thema:

Finanzierer für schwierigen Fall gesucht

Die Seite wird geladen...

Finanzierer für schwierigen Fall gesucht - Ähnliche Themen

  1. Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung

    Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung: Hallo, bei meinem KAMPA Fertighaus Bj. 2005 habe ich seit einigen Jahren immer im Frühjahr das Problem, das es zu stinken beginnt. Der Geruch...
  2. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  3. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  4. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  5. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...