Finanzierung: Alptraum Eigenheim!?

Diskutiere Finanzierung: Alptraum Eigenheim!? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Abend, nachdem wir uns viele Monate mit den Gedanken an einen Neubau herumgequält haben nun der Artikel in unserer Zeitung mit dem Titel:...

  1. hagen

    hagen

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    Hannover
    Guten Abend, nachdem wir uns viele Monate mit den Gedanken an einen Neubau herumgequält haben nun der Artikel in unserer Zeitung mit dem Titel: Alptraum Eigenheim weil der Wertverlust so groß ist. Da habe ich doch noch mal nachgerechnet. Wir zahlen für unser KFW 60, 200qm Wfl., ohne Keller Holz, 200qm Wfl. Lüftung, Holz-Alu-Fenster, WP Luft Wasser etc. 380tsd. hinzu kommen 130tsd. für Carport, Erschließung, Küche, Garten, Hausanschluss, Steuern etc. ohne! Grundstück da Erbpacht. Als ca. 510tsd. ohne besondere Vorkommnisse. Wenn ich nun in die Zeitung schaue und mir ausmale was wir bekommen, wenn wir es verkaufen müssen schätze ich erhalten wir 300tsd. Ich meine wer soll denn da bauen (es sei denn einfachst - weil der Berlust nicht so groß ist irgendwo ist unten ja eine Grenze:lock ) und kann den Verlust von 210tsd einfach wegstecken. Noch haben wir nicht unterschrieben stehen aber kurz davor. Mich interessieren andere Meinungen und Erfahrungen...
    Gruß Björn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 7. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das selbe Problem gab es in England auch mal.
    Jetzt hätte ich da gerne ein paar Immobilien.
    Es wäre Sinnvoller die Langjährigen Zahlen zu beschauen und die später gesparte Miete auch mit zu berücksichtigen.
    Aber es stimmt wohl, es gibt Anlagemöglichkeiten, die versprechen mehr Rendite.
    Muss ja nicht gleich die T-Aktie sein:)
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ja!

    Verlust wirste immer machen, wennste verkaufen musst.
     
  5. hagen

    hagen

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    Hannover
    Verlust ja aber...

    .... das ist dann doch happig. Hinzu kommt das das neue Eigentümergesetz für Eigentumswohnungen Mehrheitsbeschlüsse zulässt und damit die Attraktivität von ländlichen Lagen sinkt.

    Björn
     
  6. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    mit dem rad zur arbeit - unbezahlbar!
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Da wird noch mehr dazu kommen.
    Erhöhe Deine Vollkasko und bleib Mieter.

    Gruß Lukas
     
  8. hagen

    hagen

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    Hannover
    Nix Mieter...

    aber der Verlust bei unserem Haus das wir vor fünf Jahren gekauft haben liegt bei 20tsd. wenn wir es verkaufen. Also der Neubau deutlich höher und da stellt sich doch die Frage ob ein Umdenken bei den Bauherrn einsetzt...
     
  9. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ich würde niemals äpfel mit birnen vergleichen. ein haus mit einer wohnung ist kein vergleich. und ein haus zu mieten, welches einem neubau entspricht..DAS kostet richtig Geld
     
  10. hagen

    hagen

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    Hannover
    Keine Äpfel und Birnen sondern höchstens unterschiedliche Sorten - auch wir haben jetzt ein Haus und keine Wohnung. Anderen geht es ähnlich und die Entwicklung des Anstiegs der Baupreise verknüpft mit dem Anstieg Wertverlust führt zur Frage ob der Neubau noch in Relation zum Erwerb von Gebrauchtimmobilien steht.

    Björn
     
  11. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ach ja lage lage lage...
     
  12. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    hier machen sich schon einige in die hose, wenn nur kfw60 gemacht wurde und nun doch kfw40 die erfüllung verspricht...und dann noch in einen altbau investieren?

    der altbau macht sich dann bemerkbar, wenn eben nach 10 jahren die sanierung ansteht statt nach 25 jahren, und ein vollsanierter altbau ist keinesfalls billiger, denn lage lage lage.

    wir haben lange gesucht und haben dann gebaut, weils net teurer war
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Dann haste doch schon mal mindestens einen Fehler gemacht.
    Möchteste jetzt den höheren Fehler hinterherschieben?
    Wie möchteste jetzt "umdenken"?
     
  14. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Hallo!

    Ja, der Neubau kostet, vom Grundstück abgesehen, entsprechend der geleisteten Arbeit
    (die meisten Bauleute sind so vermessen , vom Lohn ihrer Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten zu wollen!...)
    Bestandsimobilien werden rein nach Angebot und Nachfrage verkauft (oder Versteigert...)
    Dabei können die Preise für vergleichbare Objekte natürlich auseinanderlaufen. Aber solange es sich um selbstgenutzte Imobilien handelt: Selbst wenn ich das Geld günstiger anlegen kann, ich muss auch irgendwo Wohnen... :o

    Gerade auch Altimobilien haben Ihre Tücken: Die vollständige Überarbeitung bez. Wärmedämmung, Luftdichtigkeit, sinnvolle Bauteil-Erneuerung (z.B. Dachstuhl vor Dämmung), Hausanschluss bzw. Kanalisation/Grundleitungen (Grundwasserschutz) in Verbindung mit den Gegebenheiten bestehender Bausubstanz (Grundriss nicht mehr Zeitgemäss, Keller nach Nachrüstung der Dämmung zu niedrig, Treppe zu steil, ...) führt dann, wenn alles Zusammengerechnet wird schnell zu einem "wirtschaftlichen Totalschaden". Ich kann mir im Moment jedenfalls kaum vorstellen, das unser vor etwa zehn Jahren erworbenes Haus (Bj.'49) uns lange überleben wird ... :cry

    m.f.G. J.W.
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Hallo Björn

    Gut so!

    auch für Hannover dürfte das 200m Wohnfläche-Haus nicht der Normalfall sein.

    Zudem sind "grosse" Häuser oft sehr individuell geplant ...und wer soviel Geld ausgeben will, der hat eigene Vorstellungen (ausser es passt zufällig).

    Insofern gilt hier besonders: Preisbildung d. Angebot und Nachfrage....

    Auf der anderen Seite kommen mir die genannten Zahlen sehr hoch vor:
    200qm WFL ohne Keller mit gehobener (techn.) Ausstattung für 380tsd Euro?

    liegts an der Holzbauweise?
    (Bitte genau informieren! ich hab auch eins und würde so nicht mehr bauen!)

    vg
    bernhard
     
  16. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Wenn Ihr bis auf einige Abstriche für 210tsd ein ähnliches Haus finden könntet, verstehe ich nicht, warum Ihr jetzt neu bauen wollt?

    Mario
     
  17. #16 Carden. Mark, 8. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Hannover?
    Ist doch klar warum er den Preis so hoch ansetzt.
    Der will mich das bauen lassen.
    Das kostet natürlich :lock
     
  18. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Über den langfristigen Marktwert eines Hauses entscheiden doch z.B. folgende Faktoren:
    - Nachfrage: Die demographische Entwicklung läßt da nichts Gutes erwarten. Häuser auf dem Land und in den Neubaugebieten der Großstadt-Speckgürtel gehen in 30 Jahren wohl billig weg. Ich hoffe da auf die bleibende Nachfrage in der Stadt in U- und S-Bahn-Nähe...
    - Material: Holz ?
    - Individualität: Wenn die 200 m² nicht zu aussergewöhnlich gebaut sind...
    - Erbpacht. Das kann einigen das Bauchgefühl verderben.

    Also ich würde mir das gut überlegen. Bei dem Preis müsst Ihr einiges Eigenkapital haben. 300.000 ?
    Habt Ihr mal eine Gegenrechnung gemacht? Was würde eine gute Anlage bringen?
    Sicher überwiegt aber der Wunsch nach etwas Eigenem. Kann ich verstehen, und da nützen einem die nackten Zahlen nur teilweise...
    Grüße!
    Uli
     
  19. #18 Ingo Nielson, 8. Juli 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich habe vorhin mal das haus aus meinem fotoalbum nachgerechnet. das hat ähnliche flächen, eine hochwertige ausstattung, eine garage , einen überglasten balkon. und eine weiße wanne (dortige deckenhöhe 2.70m) sowie eine wp mit zwei bohrungen á 95m.
    ich komme auf brutto 1500 euro inkl. baunebenkosten.

    die genannten 1900 euro sind schon recht heftig - abschliessend kann man das aber nur nach kenntnis aller ausstattungsdetails sagen. hannover wird nicht teurer als kiel sein, wir sind hier in der region eher hochpreisig.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 8. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    psst Ingo.
    verdirb uns doch nicht die Preise:boxing
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 9. Juli 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :yikes :bounce:

    :konfusius :konfusius :konfusius

    Es sei denn, alle Wasserhähne wären innenvergoldet.
    MfG
    PS - der Artikel aus der HAZ ist zu undifferenziert.
     
Thema:

Finanzierung: Alptraum Eigenheim!?

Die Seite wird geladen...

Finanzierung: Alptraum Eigenheim!? - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  4. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  5. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...