Finanzierung Grundstück (Kredit)

Diskutiere Finanzierung Grundstück (Kredit) im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Abend, um unser gewünschtes Baugrundstück zu bekommen, müssten wir neben dem EK noch zusätzlich ein Kredit von (ca 50.000€) aufnehmen....

  1. #1 Giant21, 3. Mai 2014
    Giant21

    Giant21

    Dabei seit:
    3. Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Berlin
    Guten Abend,

    um unser gewünschtes Baugrundstück zu bekommen, müssten wir neben dem EK noch zusätzlich ein Kredit von (ca 50.000€) aufnehmen.
    Bauen wollen wir erst in ca. 1-2 Jahren. Bis dahin hätten wir den Kredit definitiv noch nicht abgezahlt. Als Kreditgeber für das Grundstück (und auch später das Haus) würden wir auf die Diba zurückgreifen. Leider ist es bei der Bank nicht möglich, den Restkredit vom Grundstück später mit dem Kredit für das Haus zusammenzulegen, sprich ich müsste später einen 2. Kredit bei der Bank aufehmen.

    Was ich jetzt nicht verstehe: Ich zahle ja für das Grundstück dann ca.1000€ pro Monat ab. Wenn ich jetzt den 2.ten Kredit bei der Bank mache, muss ich ja mit der Rate für den Grundstückskredit runter (1000€ ist insgesamt das Limit). Dann würde ich ca. 700€ für den Hauskredit abzahlen und nur noch 300€ für das Grundstück. Entstehen mir dadurch nicht Nachteile? :(

    Danke schonmal im Voraus
    Gruß
    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toxicmolotow, 3. Mai 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Immer den Kredit höher tilgen, der dann den höheren Zinssatz hat. Das gilt schon mal grundsätzlich. Darüber hinaus bist du, wenn du jetzt eine längere Zinsbindung an deine Bank gebunden, da diese ja im ersten Rang steht. Daher behaupten böse Zungen schon mal, dass man dann gezwungen ist, den Hauskredit bei der gleichen Bank zu nehmen und du dadurch gezwungen bist "friss oder stirb" den dann von der Bank gesetzten Zins für das Hausdarlehen zu akzeptieren.

    Ich würde dir empfehlen, auf jeden Fall eine Option des entsprechenden Tilgungsatzwechsels in den aktuellen Vertrag aufzunehmen, damit du in 1,2 Jahren flexibel bist und die beiden Raten aufeinander abstimmen kannst.

    Alternativ könntest du auch jetzt hin gehen und den Kredit nur für 1 oder 2 Jahre Zinsfestschreibung zu vereinbaren, damit du dann beim Hausbaubeginn flexibel sein kannst und ggfs. die Bank wechseln könntest, was natürlich Kosten verursachen würde, aber das Druckmittel "friss oder stirb" gibt es dann nicht mehr. Ich persönlich glaube dieser These nicht, zumindest gilt das für seriöse Banken. Allerdins hat diese Variante den Nachteil, dass du in 2 Jahren ggfs. mit höheren Zinsen rechnen musst als aktuell.
     
  4. #3 Giant21, 4. Mai 2014
    Giant21

    Giant21

    Dabei seit:
    3. Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Info, ist es denn rein rechnerisch egal, ob ich 1 großen oder 2 gestückelte Kredite abzahle? Nehmen wir mal an zum gleichen Zinssatz.
     
  5. #4 toxicmolotow, 4. Mai 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Im Grunde ist es egal, wenn alle Parameter sonst gleich sind.

    Einige wenige Banken nehmen noch Gebühren für den jshrlichen Kontoauszug. Dann zahlt man eben statt 5 Euro dann 10 Euro im Jahr, und wenn du bei deinem Konto Gebühren für Lastschriften zahlst verdoppelt sich auch das.

    Bei gleichem Zins ist es auch erstmal egal welches Darlehen du wie hoch tilgst.

    Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Zins des Hausdarlehen trotz allem höher sein wird, falls der Kreditanteil am Beleihungswert steigt.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Finanzierung Grundstück (Kredit)

Die Seite wird geladen...

Finanzierung Grundstück (Kredit) - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...