Finanzierung mit Direktversicherung?

Diskutiere Finanzierung mit Direktversicherung? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hi Meine Frau und ich überlegen zur Zeit ob wir uns eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus kaufen. Momentan haben wir ca. 30.000€...

  1. andi47

    andi47

    Dabei seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Bayern
    Hi
    Meine Frau und ich überlegen zur Zeit ob wir uns eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus kaufen.
    Momentan haben wir ca. 30.000€ Eigenkapital, 2 Riester-Verträge (Wohnriester möglich). Ich habe noch 3 Direktversicherungen die momentan mit zusammen ca. 30.000€ bespart sind.
    Diese bringen bei Auszahlung in 25 Jahren ca. 180.000€ vor Steuern. Ausserdem habe ich noch eine Kapitallebensversichung mit momentanen Wert von 15.000€.
    Kann man diese ganzen Versicherungen irgendwie in eine Immobilienfinanzierung mit einbringen? Die Anschaffungskosten liegen bei ca. 400.000€

    MfG
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Wenn ich richtig rechne fehlen da noch knapp 200.000,-€

    Und wer garantiert für die 180.000 in 25 Jahren?

    Wo kommt das Geld für die zusätzlichen Raten her um die fehlenden 200.000,-€ bzw. 300.000,-€ zu bedienen?

    Wie werden Rücklagen für evt. Reperaturen / Neuanschaffungen gebildet?
     
  4. andi47

    andi47

    Dabei seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Bayern
    Hi
    Natürlich würde noch ein Kredit aufgenommen werden der monatlich bedient wird. Mir geht es eher darum ob die Banken solche Versicherungen als Eigenkapital oder Sicherheiten anerkennen.

    MfG
    Andreas
     
  5. zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Wenn ich das richtig verstanden habe, werden die 180.000 ja in den nächsten 25 Jahren erst noch angespart.

    Wie sollen die dann als Sicherheit dienen? Das Geld gibt es ja heute noch garnicht.
     
  6. korkie

    korkie

    Dabei seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Köln
    Grundsätzlich können Lebensversicherungen als Tilgungsersatz in eine Finanzierung mit eingebaut werden. Ob dies bei der derzeitigen Zinslage und der Entwicklung von diesen Versicherungen sinnvoll ist, müsste geprüft werden. Eine Überlegung wäre, die Versicherungen ruhen zu lassen und die benötigte Summe komplett zu finanzieren.
     
  7. andi47

    andi47

    Dabei seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Bayern
    Hi
    Gedacht wäre, nach Ablauf der Versicherungen diese zur Tilgung der dann noch offenen Verbindlichkeiten zu nutzen.
    Die 3 Direktversicherungen gehen ja vom Bruttolohn weg und Kosten mich momentan nichts, da ich dadurch ein geringeres Steuerbrutto habe.
    Ich habe gedacht, man könnte die Versicherungen bei der Bank als Sicherheit hinterlegen.
    Leider kosten hier momentan normale Häuser um die 400000€, das ist auch mit normalen Verdienst kaum noch bezahlbar.
    Es gibt zwar auch Häuser für Handwerker, aber da braucht man eher einen Baggerfahrer um die Hütte platt zu machen.
    Da ist es kaum möglich in 30 Jahren ein Haus zu bezahlen.

    MfG
    Andreas
     
  8. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Deine Versicherungen sind doch aber nur 45k Wert?!
     
  9. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Freut mich für dich Andreas und hätte ich auch gerne: Versicherungen, die nichts kosten. Ich beneide dich.
     
  10. andi47

    andi47

    Dabei seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Bayern

    Freut mich auch ;-)
    Nur kein Neid:-)

    @lastdrop
    Die Versicherungen sollen ja auch nur ein Teil der Finanzierung sein.

    MfG
    Andreas
     
  11. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Aber dann müssten sie danach versteuert werden - ist dsd berücksichtigt?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Versicherungen könnte man bestenfalls zum Rückkaufwert ansetzen. Die Bank hat sicherlich nichts dagegen wenn diese an sie abgetreten werden, aber einen Nutzen wirst Du daraus nicht haben.

    Wenn ich also richtig verstanden habe, dann geht´s um ein budget von 400T€, EK von 30T€. Was ist mit den Riesterverträgen?
    Soll ein Haus gebaut oder gekauft werden?

    Ich würde zuerst einmal mit der Bank abklären was machbar ist. Bei 10% EK könnte ich mir vorstellen, dass die Bank kein Problem damit hat. Es versteht sich von selbst, dass das Einkommen so hoch sein sollte, dass der Kapitaldienst nicht zum Problem wird.

    Unterstellen wir mal, dass Du irgendwie 40T€ an EK einbringen kannst, dann verbleibt für den Kredit ein Betrag von 360T€. Rechnen wir mal mit 2% zins und 3% anf. Tilgung, dann wären wir bei 18T€ p.a. oder 1.500,- € pro Monat. Dazu dann die Lebenshaltungskosten (Anzahl Personen) und man sieht was machbar ist. Klar kann man hier und da noch ein bisschen biegen, aber die Richtung ist wohl klar.

    Wenn Du nun weitere Sicherheiten einbringen würdest, dann reden wir von einem Zinssatz der im Zehntelbereich besser werden könnte, oder um 50,- € pro Monat geringere Belastung. An so etwas würde eine Finanzierung niemals scheitern, und wenn doch, dann würde ich das ganze Konzept in Frage stelle (da auf Kante genäht).

    Ich sehe also keinen Grund warum man die Versicherungen als zusätzliche Sicherheiten mit einbringen sollte. Über die beiden Riesterverträge kann man nachdenken, vielleicht ist es aber sinnvoller diese wirklich für die Rente zu nutzen.
    Eine Reduzierung oder gar Aussetzung der Tilgung würde ich angesichts der niedrigen Zinsen nicht machen. Wer weiß was die Versicherungen in 25 Jahren noch wert sind.
     
  13. #12 Alfred Witzgall, 15. Dezember 2014
    Alfred Witzgall

    Alfred Witzgall

    Dabei seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Ort:
    wechselnd
    Benutzertitelzusatz:
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    Es sind vermutlich Direktversicherungen im Rahmen von Betrieblicher Altersversorgung, vermute ich aus dem Hinweis ( vom Brutto ab)
    Dann bitte unbedingt jemanden fragen, der wirklich fit ist in diesem Thema (Versicherungsberater/Vermittler/Steuerberater/Rentenberater oder sonstigen (hoffentlich)Sachkundigen. Falsche Tips könnten fatal sein.
     
  14. andi47

    andi47

    Dabei seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Bayern
    Hi
    Erstmal danke an alle, die hier geantwortet haben.
    Scheinbar ist die Sache schwieriger als gedacht.
    Ich werde mich mal bei einer Bank bezüglich möglicher Finanzierung beraten lassen.

    MfG
    Andreas
     
  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    das sollte wohl die erste Anlaufstelle sein....
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Ich würde mich Korkie anschließen und mit einem Anuitäten Darlehen finanzieren.

    Bei wetten Daß Finanzierung ist im Zweifel alles und das am Ende weg !

    Safety first !
     
  18. baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Hallo andi47, soweit mit bekannt ist, können die Ansprüche aus Dirketversicherungen nicht, oder nur unter bestimmten Bedingungen abgetreten werden. Die Abtretung wäre jedoch notwendig, um die Versicherungen in die Finanzierung einzubauen.
    Zudem haben Banken mittlerweile Schwierigkeiten damit, Versicherungen als Tilgungsersatz anzuerkennen. Bei Versicherungen als Darlehensgeber ist es ähnlich. Die meisten wollen Konzerneigene Produkte. Ich würde auf jeden Fall vorher entweder den Steuerberater, am Besten gleich das Finanzamt, oder die Versicherung selbst fragen, ob eine Abtretung machbar ist.
    Es ist dann noch die Frage, ob der Rückkaufswert von 45.000 Euro überhaupt zur Konditionsverbesserung dient.
    Eine Tilgungsaussetzung würde ich hingegen nicht vornehmen. Wenn dann nur als Zusatzsicherheit hinterlegen, wobei hier wie gesagt, die Machbarkeit zu klären ist.
    Beste Grüße
     
Thema:

Finanzierung mit Direktversicherung?

Die Seite wird geladen...

Finanzierung mit Direktversicherung? - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  4. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  5. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...