Finanzierung vom Eigenheim

Diskutiere Finanzierung vom Eigenheim im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir beabsichtigen ein REH zu kaufen und brauchen hilfestellungen. Wir sind verheiratet und haben drei Kinder. 8, 5, 2. Das Haus soll...

  1. fidelio75

    fidelio75

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Solingen
    Hallo,
    wir beabsichtigen ein REH zu kaufen und brauchen hilfestellungen.

    Wir sind verheiratet und haben drei Kinder. 8, 5, 2.
    Das Haus soll 249000 € kosten.

    Wir haben vor 110000€ mit WFA, 75000 € KFW und den Rest mit der normalen Bank.
    EK haben wir 35000 € und VL als Bauspar ca 8500 €.
    Meint ihr es reicht aus ?

    Bau des Hauses soll im April 2011 starten. Ende Febrauar 2012.

    Die Hauptfrage ist eigentlich muss ich zwichenfinanzieren ?
    Wenn ja, kann ich aber keine WFA Mittel im Jahre 2011 bekommen. Also werden wir wahrscheinlich im Jahre 2012 für WFA nach Antragstellung zugeteilt.
    Für die Bewilligung muss ich also bis Mitte 2012 rechnen.
    Wie lang und wie hoch muss ich dann überhaupt zwischenfinanzieren ?
    Lohnt es sich überhaubt dann noch ?

    Wäre nett, wenn ich mir einige Tipps geben könntet.
    Vielen Dank an Euch.
    :bounce:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was willst Du zwischenfinanzieren?

    Die wichtigste Frage ist erst einmal, kannst Du die monatliche Belastung durch die Kredite schultern? Oder anders ausgedrückt, wieviel Kredit verkraftet das Einkommen?

    Dazu ermittelt die Bank das verbleibende Existenzminimum (Lebenshaltungskosten) anhand von Pauschalen. Jede Bank rechnet etwas anders, aber bei 2 Erwachsenen und 3 Kindern sind das etwa 1.600,- €/Monat. Wie Deine Bank rechnet kannst Du durch einen Anruf dort erfahren.

    Man sollte sich aber nicht auf Pauschalen verlassen, sondern die realen Kosten über einen längeren Zeitraum (min. 1 Jahr) ermitteln. Liegen die so ermittelten Kosten höher als die o.g. Pauschale, dann kann man darüber nachdenken, ob man noch optimieren kann, oder halt diesen höheren Betrag ansetzen.

    Wichtig dabei ist, dass man seine Kosten nicht schönrechnet, denn die Bank wird termingerecht die Raten abbuchen, egal ob Du Weihnachtsgeschenke schon eingekauft hast oder nicht.

    EK ist nicht gerade üppig. Zum BSV kann man nicht viel sagen, dazu müsste man die Vertragsdetails kennen.

    inkl. Grundstück? inkl. aller (Neben)Kosten? Kommt mir etwas günstig vor.


    Wie man nun die Finanzierung aufbaut, müsste man anhand verlässlicher Zahlen klären.

    Gruß
    Ralf
     
  4. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Über welchen Zeitraum ist das Eigenkapital entstanden? Das ist immer ein guter Richtwert. Wenn über 3 Jahre, dann habt ihr rund 1000€ im Monat über gehabt. Dazu kommt die Nettokaltmiete der Wohnung, davon gehen ab Mehrbelastungen wie Grundsteuer, höhere Heizkosten etc... Reicht das, was rauskommt, um den Kredit abzuzahlen?
    Hat sich während der drei Jahre an der Einkommenssituation was geändert?
     
  5. fidelio75

    fidelio75

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Solingen
    Hallo Ralf,
    danke vorab für deine Hilfestellung.

    Ich muss lt der Bank vom Spatenstich bis zur Bewilligung durch die WFA den Zeitraum Zwischenfinanzieren. Wie es im Einzelnen abläuft kann ich dir im Einzelnen nicht schreiben, da ich auch nicht in der Materie drin bin.

    Laut der Bank ist eine Zwischenfinanzierungsumme von 10000 € miteinkalkuliert.

    Unser Lebensunterhalt ist gesichert. Die 1600 € bleiben quasi übrig.

    In den 249000 ist der Grundstück mit drauf. Aber ohne die NK. zu dem kommen noch Notar,Grunderw.ST.

    In der Berechnung sind für Oberböden usw.10000 € und für Malern/Tapezieren 5000 € berechnet.

    Also komme ich auf eine Gesamtsumme vom
    Kauf 249000 €
    GST. 8800 €
    Notar 3800 €
    Summe 261500 €
    + zwischf. 10000 €
    Maler 5000 €
    Summe 276500 €
    EK + VL 43500 €
    Darlehensumme 233000 €

    Das Problem ist aber, das ich bis Mitte des Jahres erst nach Bewilligung der WFA in das Haus einziehen darf.
    Bitte um Ratschläge wie ich das zu händeln habe.
     
  6. fidelio75

    fidelio75

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Solingen
    das EK ist im Zeitraum von etwa drei jahren angespart worden.
    Ich bekomme rund vom Bruttobetrag 2 % Jährliche erhöhung. Zu verstehen wie, das ich nach der Erhöhung; eine Monatliche Mehrverdienst von etwa 70-75€ Brutto im Monat zur Verfügung habe.
     
  7. Mel3006

    Mel3006

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Grafschaft
    Hallo, wir stellen auch jetzt Antrag auf WFA-Mittel, da das Budget aber erschöpft ist für 2011, wird erst in 2012 bearbeitet / bewilligt.
    Problem: Dürfen erst nach Bewilligung anfangen zu bauen! Dachte, dass sei immer so bei der WfA. Deshalb bin ich jetzt was verwundert, weil Sie dieses Jahr, also vor der Bewilligung (Sie bekämen doch auch dann erst die WfA-Mittel in 2012 bewilligt) anfangen wollen zu bauen. Also entweder bin ich auf dem falschen Dampfer oder die Info fehlt Ihnen? Zumindest ist das bei uns im Rhein-Sieg-Kreis so. Kein Baubeginn VOR WfA-Bewilligung.
    Gruß
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Finanzierung vom Eigenheim

Die Seite wird geladen...

Finanzierung vom Eigenheim - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  4. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  5. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...