Finanzierung - was soll ich bloß machen ???

Diskutiere Finanzierung - was soll ich bloß machen ??? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Forum, ich bin echt verzweifelt ... :mauer Mal schnell zur Situation: - verheiratet, 1 Kind (geht noch 2 Jahre für 350 € in den...

  1. #1 Jochen Greixl, 6. Juli 2009
    Jochen Greixl

    Jochen Greixl

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hallo Forum,


    ich bin echt verzweifelt ... :mauer

    Mal schnell zur Situation:

    - verheiratet, 1 Kind (geht noch 2 Jahre für 350 € in den Kindergarten)
    - Gehalt 1: netto 2.050 €
    - Gehalt 2: netto 810 €
    - Gehalt 3: netto 164 € :Brille
    - EK 10.000 €
    - z.Zt. monatliche Sparsumme auf Tagesgeldkonto 400 €
    - keine weiteren LV oder Bausparverträge
    - Warmmiete 750 €
    - kein Landes Darlehen möglich da über Einkommensgrenze

    Ich will meiner kleinen Familie etwas mehr Lebensqualität geben. Des weiteren meinem Sohn für später ein Eigenheim hinstellen, bzw. das Eigentum als Altervorsorge nutzen und überlege aus diesem Grund ein Eigenheim zu suchen.

    Dabei bin ich nicht festgelegt auf DHH, EFH, Reihenhaus oder Wohung mit Garten, Neubau oder bestehendes Reihenhaus. Es sollte mit WF so um die 120 QM mit kleinem Garten bei ca. 300 QM Gesamtfläche sein. Also nix wirklich spannendes, eher typisch spiessig :mega_lol:

    Wenn ich unsere Jahresausgaben sehe und wirklich bis in letzte Detail (inkl. 10% Puffer) alles einbeziehe, dann kommen ich zu dem Ergebinis, dass ich nach Abzug aller Kosten - und damit meine ich auch Hausnebenkosten, Grundsteuer und Rückstellung Instandhaltung eines möglichen Eigenheimes - auf eine mögliche Kreditsumme von ca. 1.250 € bis 1.350 € kommen die wir bedienen könnten.

    Das blöde ist nur, dass ich noch 2 Jahre 350€ Kindergartenbeitrag zahlen muss. Zeitgleich sparen wir aber ca. 400 € im Monat von einem der Gehälter.
    Mit ca. 1.000 € im Monat welches wir als Kreditsumme also heute zur Verfügung hätten, lässt sich aber kein Kredit von 250.000 € abzahlen. Daher die Frage: was tun?

    a) Wie steht ihr zu Thema "forward-Darlehen"? Die Zinsen stehen ja gerade gut.

    b) würde eine Bank finanzieren nach dem Motto: ich zahle die ersten 2 Jahre 1.000 € und danach 1.200 €?

    c) was soll ich mit meinem EK machen? 10.000 € in einen Bausparvertrag anlegen und den 2 jahre lang mit 400 € füttern? (sorry doofe Frage aber ich hab da überhaupt keinen Schimmer)

    Zusammengefasst kan man sagen: "zum Leben zu wenig - zum Sterben zu viel". Oder wie seht ihr die Situation?

    Gruss Jochen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 luemmelchris, 6. Juli 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Ein Forward Darlehen kannst du dir nur sichern, wenn du eine Anschlussfinanzierung brauchst. Ansonsten geht das nicht.

    Bei einer Bank kannst du natürlich auch Zahlungen erhöhen. Allerdings muss immer eine Tilgung dabei sein. Und bei 250´ wird bei dir eng, bei 5,8 incl Tilgung auf 10 Jahre brauchst du 1200. Wieviel hast du denn für instandhaltung angesetzt? Ob du die in den ersten beiden Jahren brauchst, sei zu hinterfragen.
    Bloss nicht in einen Bausparvertrag, das ist das schlimmste, was du machen kannst.. die 20.000 € die du danach hast, machen die Finanzierung nicht erträglicher, zumal er bis dahin eh nicht Zuteilungsreif ist!..
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    ....wow...im Kindergartenalter und verdient schon 164€ :D

    Die eigentliche Frage ist: Sieht es die Bank genauso: Kriegt ihr einen Kredit über etwas über 200000 Euro und gibts dafür eine passende Immobilie.
    -
    forward-Darlehen haben momentan mE keinen Sinn...
    -
    wenn die Anfangsannutät passt sollte eine höhere Tilgung später auch kein Problem sein (ggf über Sondertilgung vereinbaren)

    gruss
     
  5. #4 rainerS.punkt, 6. Juli 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    Dieser Betrag ist m. E. viel zu hoch: das wird die Bank ganz anders sehen. Deiner optimal gerechneten Einkommenssituation wird vermutlich keine Bank folgen. ;)

    EK gehört gleich mit in die Finanzierung. Wirkt sich positiv aus und die meisten Banken wollen auch EK sehen, wobei man das EK auch durch Eigenleistungen ausgleichen kann.

    Das irgendwann mal eine bestimmte regelmäßige Zahlung wegfällt (hier Kita), wird die Bank nicht interessieren: Das wird gleich mit rausgerechnet (genausogut kann sich der Betrag ja auch verdoppeln, weil mal ein zweites Kind folgt ...?). Unser damals laufender Autokredit wurd auch komplett als "steht nicht zur Verfügung" aus dem Einkommen rausgestrichen.


    Viele Grüße
    Rainer
     
  6. #5 Gast943916, 6. Juli 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich will niemandenzu nahe treten, aber deiner Familienbeschreibung nach zu urteilen, seid ihr beide noch relativ jung. Warum nicht noch 2 - 3 Jahre warten und dann Finanzierung mit Hand u. Fuß, die du auch bedienen kannst?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und was ist dann?
    Du glaubst doch nicht, daß Kinder mit der Zeit billiger werden....:D

    Nö nö. Sind die Kinder älter, dann wärst Du froh, wenn Du "nur" die paar Euro für den Kindergarten bezahlten müsstest. :mega_lol:

    Ohne jetzt die Details zu kenne, würde ich sagen, daß die 1.200,- €/Monat als Rate machbar sein sollten, Ob und wie man darauf eine Finanzierung aufbaut, tja da solltest Du mal mit Deiner Hausbank reden. Ohne EK bzw. mit 10T€ als EK gibt´s da sicherlich nicht die besten Konditionen.

    In Deinem Fall kannst Du Dir damit keine Zinsen sichern. Das müsste man anders anpacken. Wie genau....tja, da sollte man zuerst einmal die Finanzen analysieren und dann schauen was, wann, wo und wie geplant ist.

    Ist nicht üblich, aber eine Tilgungsaussetzung könnte man vereinbaren. Ob die Bank mitspielt?.......einfach fragen.

    EK zur Finanzierung einsetzen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Baldbauherr, 6. Juli 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo.

    Von den 10.000.- zahlst Du den Notar (1,5% der Kaufsumme) und etwas Grunderwerbsteuer (3,5% Kaufsumme) und weg sind sie.
    Für eine Bank sieht das dann in etwa wie eine 100%-Finanzierung aus, d.h. schlechte Konditionen wegen geringer Sicherheit. Das Kindergeld als drittes "Einkommen" der Bank zu präsentieren, würde ich lieber mal unterlassen, die rechnen das sowieso mit ein :)
    Etwas mehr Eigenkapital wäre also sicher von Vorteil. Also eher noch etwas sparen. aber Beratungsgespräche bei Bankberatern kosten derzeit noch nichts.
    Einfach mal bei der Hausbank anfragen um sich da ranzutasten. Selbst wenn die nciht so begeistert sind. Aus diesen Beratungen kann man lernen, auch wenn es dann erst in 2 bis 3 Jahren dann tatsächlich aktuell werden sollte.

    Viele Grüße und Erfolg!
     
  9. #8 rainerS.punkt, 6. Juli 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Ich denke zu klären wäre:
    - Wieviel Kredit glaubt/gibt euch die Bank (ich tippe mal die Bank lässt sich nur auf eine monatliche Belastung < 1.000 Euro ein)
    - Wieviel Eigenleistung könnt ihr erbringen, um die Konditionen zu verbessern

    Wenn ihr dann wisst, wieviel Kapital ihr real zur Verfügung habt, könnt ihr euch nach einem passenden Projekt umschauen (so wie ich das sehe, habt ihr ja noch nichts Konkretes in Auge gefasst).

    Deine o.g. Rechnung ist zu optimitisch. Aber selbst wenn deine Rechnung aufgeht, bleibt am Ende nicht mehr übrig, für irgendwelche Sonderausgaben, wie Urlaub o.ä.


    Viel Erfolg!
    Rainer
     
  10. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Jochen!
    Ihr habt doch Zeit!
    Spart euch mal ein gesundes Maß an Eigenkapital an und wartet ab bis die Kiga-zeit rum ist und die Unwägbarkeiten der Wirtschaftskrise gerade wenn man keine Luft hat,ruckzuck ist man heute von Arbeitsplatzverlust betroffen.

    Gruß optikus
     
  11. #10 fourtyfour, 6. Juli 2009
    fourtyfour

    fourtyfour

    Dabei seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Kronwieden
    servus...

    Warum nicht jetzt von den günstigen Zinsen ne bezahlbare Wohnug kaufen?
    Im Münchner Speckgürtel machen das so einige, weil die Wohnung nicht an Wert verliert.

    Wenn die Wohnung abbezahlt ist oder in 5 Jahren mal DIE Immobilie über den Weg läuft, dann kann man ja immer noch "wechseln", hat aber Miete in die eigene Wohnung gesteckt und nebenbei noch EK angesammelt für bessere Konditionen.
     
  12. mic67

    mic67

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalterin
    Ort:
    Hannover
    kann mich nur anschließen:

    wir haben vom Gedanken an Eigentum bis zum Kauf ein gutes Jahr gebraucht.

    Infos sammeln - Gespräche mit Bank und Vermittler ( interhyp, freie-hypo etc ) führen - Kreditrahmen ausloten - durch das Net toben und viel über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten lernen.

    Ich kenn zwar nicht die Immo-Preise in NRW - aber müssen es 250 TEUR sein ?

    Und wenn der finanzielle Rahmen steht - viele Objekte besichtigen und rechnen. Bei Gebrauchtimmos kommt auch noch Instandhaltung und/oder Umbau dazu. Kann aber in die Finanzierung einfließen.

    Auch wenn die Zinsen jetzt niedrig sind - bloß nicht hektisch werden.

    Gruß
    Mic
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28::28::28:

    denn wenn der Rahmen nicht passt, helfen die besten Zinssätze nichts.

    Gruß
    Ralf
     
  14. marzipan

    marzipan

    Dabei seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Warum sollte er bis dahin nicht zuteilungsreif sein. Man kann doch die Bausparsumme so festlegen, dass er in 2 Jahren mit sparen fertig ist bzw. in 2 Jahren dann das fehlende Geld auf einen Schlag mit seinem bislang gesparten Eigenkapital einbezahlt. Und für die Zuteilung muss man eben je nach Bausparkasse 3-6 Monate einplanen. So blöd finde ich die Idee ehrlich gesagt gar nicht.

    200 oder gar 250K scheinen mir jedoch auch recht hoch zu sein. Man darf im übrigen auch nicht vergessen, dass ein Haus etwa doppelt so hohe Nebenkosten hat wie eine Wohnung (zumindest wenn man bisher auf 80qm gewohnt hat und ein Haus mit deutlich größerer Wohnfläche bezieht).

    Und über die 350 für die Kita würde ich mich gar nicht ärgern. Finde das sogar noch billig. Schule kostet später auch mal eine Latte Geld - da sind es dann halt Schulbücher, ausflüge, Klamotten, etc. und nicht mehr die Gebühren - aber viel billiger wird es vermutlich nicht.

    Naja, für die Bank ist es vermutlich besser wenn der Kredit lange läuft...
    Und je nachdem wie lange der Autokredit läuft, steht nach Ablauf des Kredits ja vielleicht schon wieder die nächste Neuanschaffung an!
     
  15. #14 rainerS.punkt, 7. Juli 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Eben. Das wird dann gleich in die "normalen" Lebenshaltungskosten mit aufgenommen und erhöht die Sicherheit für die Bank. Und genauso wenig wie wir mit "der Kredit läuft ja nur noch drei Jahre" argumentieren konnten, wird das sicher auch mit den Kita-Gebühren nicht funktionieren ;)

    ciao
    Rainer
     
  16. #15 luemmelchris, 7. Juli 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Ein Bausparvertrag dauert immer länger mit der zuteilung, wenn er gute Konditionen haben soll.. die sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen. Wer schnell Geld braucht, bekommt es halt nicht zu den besten Bedingungen..
     
  17. #16 Jochen Greixl, 7. Juli 2009
    Jochen Greixl

    Jochen Greixl

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hey Leute

    wow, vielen Dank für die zahlreichen posts.

    Ja ich weiss wir haben reichlich Zeit. Mein Job ist - solange ich das goldene
    Besteck nicht klaue - so ziemlich der sicherste im ganzen Landkreis :biggthumpup:

    und in NRW musste schon so 220.000 € für ein "normale" Reihenhaus oder DHH rechnen plus Instandhaltung, Umzug, Möbel etc noch mal 30.000 € also sind 250.000 € schnell weg.

    Die Frage war ja na dem Forwarddarlehen - welches sich ja zwischenzeitlich geklärt hat. Also werden wir wohl die monatlich 400 € die wir sparen können nch 2 bis 4 Jahre zu Seite auf eine Tagesgeldkonto legen und dann mit 25.000 € EK in das Rennen gehen.

    Gruss
     
  18. #17 JensDecker, 7. Juli 2009
    JensDecker

    JensDecker

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bioinformatiker
    Ort:
    Bremen
    Hallo Jochen,

    wenn man sonst schon ordentlich Eigenkapital hat ist die Bausparerei und
    Riester ja eher suspekt, aber wenn das wie bei Dir nicht der Fall ist und
    man sich richtig nach der Decke strecken muß aber dafür weiß was man
    will, würde ich mich mal in aller Ruhe informieren, ob das, da Du ja in der Ansparphase bist, ggf. Sinn macht (Förderung, auch für den Sohn, steuerliche Aspekte, nachrangiges Darlehen). 25.000 Euro EK sind immer noch verdammt knapp und ggf. ein 7 Jahreshorizont realistischer, so daß der klassische Weg
    zumindest meiner Eltern hier seine Berechtigung hat. Das nächste Zinstief kommt bestimmt.

    Viel Erfolg!

    Jens
     
  19. Igel

    Igel Gast

    Das hängt wie immer vom eigenen Anspruch ab, auch ist NRW ziemlich groß. In den Ballungsgebieten kriegst du für 250.000 Euro sehr schwer was vernünftiges. In der Eifel kriegst du dafür ein schickes EFH mit 3.000m² Grund.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 baufibemu, 9. Juli 2009
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Also,

    a) geht nicht
    b) ja, mit vorher vereinbartem Tilgungswechsel
    c) Ansparen und als Eigenkapital einsetzen
    d) öffentliche Mittel einsetzen, wenn machbar

    beste Grüsse
     
  22. adilhan

    adilhan

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektr
    Ort:
    Herten
    Hallo Jochen,

    bist Du Dir sicher, dass Du keine Förderung, sprich wfa, bekommst?? Einkommen ist nicht gleich Einkommen. Zum Beispiel werden für junge Ehepaare in NRW vom Bruttojahreseinkommen 4000 Euro abgerechnet. Dann bist Du ja vielleicht doch unter der Einkommensgrenze Modell B.
     
Thema:

Finanzierung - was soll ich bloß machen ???

Die Seite wird geladen...

Finanzierung - was soll ich bloß machen ??? - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  4. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  5. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...