Finanzierung

Diskutiere Finanzierung im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich suche immer noch nach dem optimalen Weg. Eins vorne weg: Lange Zinsbindung ist mir wichtig. Reiheneckhaus und Grund Raum Stuttgart...

  1. Juliane

    Juliane

    Dabei seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kauffr.
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    ich suche immer noch nach dem optimalen Weg. Eins vorne weg: Lange Zinsbindung ist mir wichtig.

    Reiheneckhaus und Grund Raum Stuttgart 310.000 € inkl. allem (also auch Malerarbeiten, Boden, Außenanlagen etc.)

    Stellplatz: 13800 €

    Grunderwerb und Notar: 16190 €

    Küche/Umzug: 10.000 €

    Gesamt ca. 350.000 €

    EK 110.000 € plus etwas das nicht eingebracht werden soll.

    Unser Einkommen:
    Er 3050€ plus 368€ Kindergeld
    Sie in Elternzeit mit dem zweiten Kind noch drei Jahre, danach mal schauen, rechne aber Minimum mit einem Minijob bzw. Teilzeit. Wollen aber generell mit einem Gehalt rechnen.

    Belastungsquote laut L-Bank 1172 €: Haushaltsbuch ein Jahr geführt, also passt schon, will aber die 1000 nicht groß überschreiten.


    Finanzierungsmöglichkeiten:

    Z-15 Förder-Darlehen 130.000 bereitstellungszinsenfrei

    2% Tilgung 20 Jahre fest mit Anfangsrate von 411€ - 601€ (ab 2025), Restschuld nach 20 Jahren, 62.000 € Restschuld
    2% Tilgung 30 Jahre fest 433€ bis 622€, keine Restschuld

    3% Tilgung 20 Jahre fest 520€ bis 683€ (ab 2025), Restschuld ca. 28.000 Euro


    KFW 70 Darlehen 50.000€ 10 Jahre fest, bereitstellungszinsenfrei, immer Sondertilgung möglich, 1 Jahr tilgungsfrei


    2,05% Tilgung (Laufzeit 30 Jahre): 225 € ,Restschuld nach 10 Jahren fast 40.000 €
    4,63% Tilgung (Laufzeit 20 Jahre): 293 €, Restschuld nach 10 Jahren ca. 23.400 €

    Riester-Bausparkombi 60.000 € Gesamtlaufzeit 21 Jahre 2 Monate
    die ersten 11 Jahre 305 €, dann 267 €. (6 Monate bereitstellungszinsenfrei)

    Mir sind die Nachteile durchaus bewusst, wir kommen durch unsere Kinder jedoch in den Genuß einer hohen Förderung (ca. 12.000 Euro) Hatte auch zwischendurch überlegt 110.000 Riester-Bausparen (ohne KFW) mit ca. 550 € in der TA-Phase. Hier fehlt aber logischerweise das tilgungsfreie Jahr (bei Bauzeit nicht unwichtig) und die generell bereitstellungszinsfreie Zeit.

    Da mir wie gesagt die lange Zinsbindung schon wichtig ist, bekommen wir wahrscheinlich auch kein so günstiges Bank-Darlehen, auch wenn es in den ersten Rang geht. Andererseits kommen die Steuern im Alter. Wiederum andererseits, habe ich heute als junge Familie nun mal weniger Einkommen als vielleicht in 20 Jahren, wenn ich mich dann auch wieder dem Berufsleben widme und es doch hoffentlich Gehaltserhöhungen gab, mal von der Inflation abgesehen.


    Also was meint Ihr? Gibt es vielleicht noch andere Lösungen?

    VG Juliane
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Man muss Riester nicht unbedingt mit einem BSV koppeln. Ich würde daher auch andere Varianten durchrechnen. Das TA Modell kostet erst einmal Geld, und die Kinderförderung reisst das auch nicht raus.

    Such mal nach Annuitätendarlehen mit Riesterförderung. Vielleicht wäre das eine Alternative. Oder den Riester in eine alternative Altersvorsorge packen.
    Alles mal rechnen und dann vergleichen.

    Den Rest finde ich OK. (Ich unterstelle mal das Haus erfüllt die KfW Anforderungen).

    Gruß
    Ralf
     
  4. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Mal kurze Frage vorab da nicht aus BW.

    Wer machtn dieses Z-15 Darlehen, wo muß man das beantragen, macht das die Bank mit durchlaufend?

    Riester BSV: Wie hoch war der Zinssatz für die Vorfinanzierung, also bis Zuteilung BSV? Mit welcher Besparung des BSV ist gerechnet?

    Wer macht das Riesterdarlehen und das kfw? Hausbank?

    Besteht genügend weitere Altersvorsorge übern Betrieb, Privat?

    Danke und Gruß Flo
     
  5. plink

    plink

    Dabei seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungs und Versicherungsfachmann
    Ort:
    Dortmund
    schaun wer mal

    GROBE Kalkulation!

    zinssatz unter 4% 30 Jahre Volltilgung (also keine Restschuld) monatliche Rate ca. zwischen 1.000 - 1.100 Euro!

    Laufzeiten bis 35 Jahre möglich um die Rate etwas zu drücken.

    Plus diverse "Schmankerl" bei dieser Bank.....

    Klar,einfach, ganz simpel ohne KfW,Riester,BSV oder irgendwelchen Quatsch. Annuitätendarlehen.....

    So, auf das ihr mich beschimpfen könnt..... ;)

    Schönen Gruß
    Patrick
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Läuft nicht über die Hausbank, aber die örtlichen Banken sind oftmals behilflich (das nenne ich Service).

    http://www.l-bank.de/allg/dok/101708?suche=true&startpos=

    Siehe Seite 9.

    Gruß
    Ralf
     
  7. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Hab ich richtig gerechnet das Z-15 Darlehen bei 30 Jahren Zinsbindung und 2% Tilgung hat nen Zinssatz von 3,75% vom 15-30 Jahr?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei 30 Jahren Zinsfestschreibung ergibt das ab dem 15. Jahr eine maximale Zinsverbilligung von 0,5% von aktuell 3,34% (eff), 3,25% nom auf also auf 2,75%

    Ist etwas blöd zu rechnen. Irgendwo hatte ich mal ein Rechentool für das Z15 gefunden.

    Zinsverbilligung aktuell:

    2,25 bis 2,5 Jahre
    2,00 bis 4,5 Jahre
    1,75 bis 6,5 Jahre
    1,50 bis 8,5 Jahre
    1,25 bis 10,5 Jahre
    1,00 bis 12,5 Jahre
    0,50 bis 15 Jahre
    Höchstens auf 0,50 %

    Aktuelle Zinssätze finden sich hier: (eff Zins rechts, verbilligter Zins ganz links)

    http://www.l-bank.de/allg/dokarchiv/100520

    Achtung: eff. Zinssatz nicht mit nom. Zinssatz verwechseln.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Juliane

    Juliane

    Dabei seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kauffr.
    Ort:
    Stuttgart
    Vielen Dank für eure Antworten!


    @Flo Das Z-15 Darlehen ist in der Tat schlecht zu rechnen. Habe es mir von einer Bekannten ausrechnen lassen, die es auf ihrem Bankrechner haben:
    Zinsbindung 30 Jahre Tilgung 2% macht ab dem 16. Jahr 4,25%. Anfänglicher Zins lag bei 2% (Daten letzter Woche).

    Bei 20-jähriger Laufzeit war der Anfangszins 1,8%.

    Zum TA-Darlehen: 3,1 Soll und 3,2 Effektiv in Sparphase sowie 2,95 % Soll und 3,23 in der Tilgungsphase: Gesamteffektivzins 3,71 ab Auszahlung. Das Ganze machen die mit dem Tier.


    @RB Ich habe eine kleine private Rente, die wieder höher bespart wird, wenn ich wieder arbeiten gehe, Mann hat noch relativ gute private Rente über den Betrieb und ja es ist eine KFW 70 Haus. Die Riestergeschichte...ja...meine Bekannte (die Finaniziererin) findet das so super, obwohl sie damit nix verdient. Ich finde es auch nicht schlecht, bis auf die Geschichte im Alter. Aber bekomme ich wirklich woanders zu den Konditionen was besseres? Und eigentlich dachte ich das Haus trägt zum einen Teil der Altersvorsorge bei, indem ich dann mietfrei wohne. Hausbau und noch zusätzlich riestern (mit 4% vom Brutto) wird bei uns momentan echt nix. Die Annuitätengeschichte muss ich mir auch mal anschauen, gibts leider nur wenige Anbieter.

    @PLINK, 30 oder 35 Jahre sind definitiv zu lang, ich würde halt gern schnell und sicher tilgen, und das mit akzeptabler Rate und guten Konditionen. Ich glaube auch nicht, dass die "normale" Bank so eine lange bereitsstellungszinsfreie Zeit anbietet, und das ist sehr wichtig gerade in der Bauphase. Ja alles haben, kann man leider nicht, aber versuchen das optimalste rauszuholen :-)

    VG Jule
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bist Du Dir da sicher? Oder meinst Du Zins inkl. Tilgung?
    Moment mal, da muss ich gleich mal nachschauen wie die den eff. Zins ermittelt haben.

    OK. Das leuchtet ein. War ja nur eine Option von Vielen.

    Das ist korrekt, aber auch ein Hausbesitzer braucht jeden Abend etwas zum Essen auf dem Tisch.

    Gruß
    Ralf
     
  11. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Juliane und Ralf.

    Also hab gelesen das das Z15 ab dem 15 Jahr keine Verbilligung mehr hat.

    Aufgrund deiner Angaben und wenn ich nicht zu blöd zum rechnen bin hats 3,75% nominal ab dem 15 Jahr.

    622 euro x 12 x100: 130.000 euro= Annu. 5,75%-2% Tilg. =3,75% Zins aktuell. Korrekt? Egal. So oder so auf jeden Fall nehmen.

    Dann scheiden sich die Geister. Nur mal paar Anregungen als Gedanken. Vielleicht gefällt dir war.

    Riester mit Bausparen. Warum soll deine Bekannte da nichts davon haben. haben. Abschlußgebühr BSV 1% und Prov. für die Finanzierung. Also ich bekomm sogar für die Kfw-Darlehen 0,50% Prov.

    Kfw- Darlehen bekommt man bei der DSL-Bank mit 0,25% Abschlag auf die aktuelle Kond. Also selbst das lange 30/5/10 mit 3,10%

    Und habt ihr das mal mitm normalen Wohneigentumsprogramm verglichen. das is besser als das Energ. Bauen. Das 20/3/10 hat 3,10 also 0,10 besser als energ. bauen mit Abschlag nur 2,85%. Das lange und das könnte für euch auch interessant sein mit 15 Jahren Bindung mit abschlag nur 3,35% und 5 Tilgungsfreie Jahre. Das könntet ihr bis 30% der Kosten haben. Ich würds in einer Form einbauen. Ihr hättet so entweder einen super Zins oder ne 15 Jahre Bindung. Besser als 10 meiner Meinung nach.

    Dann kann man sich überlegen ob man den Rest als Riesterannudarlehen macht oder über das kfw70 Darlehen oder als Riesterdarlehen mit Bausparen. Dazu gehört natürlich noch der beste Tarif ermittelt.

    Paar Tipps für euch dabei?

    Für nähere Fragen würd ich auch persönlich zur Verfügung stehn.

    Grüßle Flo
     
  12. Juliane

    Juliane

    Dabei seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kauffr.
    Ort:
    Stuttgart
    Also hier mal die Daten: für das Model 2% Tilgung bei 30-jähriger Zinsbindung:

    130.000
    Auszahlung 127.400
    Gebundener Sollzinssatz 2% (natürlich anfänglich plus die Steigerung) bis 2040
    Effektiver Jahreszins 3,2%
    monatl. Annuität 433,33
    anfängl. jährl. Tilgung 2%
    sofortige Tilgungsverrechnung

    Sollzinssatz
    ab 31.03.2013 2,25%
    ab 31.03.2015 2,50%
    17 2,75%
    19 3,00%
    21 3,25%
    ab 31.03.2023 3,75%
    ab 30.09.2025 4,25%

    angenommene neue Teilzahlung ab 30.09.2025 622,70 Euro

    Sollzinsbetrag 73.088,36 Euro
    Tilgungsbeitrag 130.000 Euro
    Gesamtbetrag 203.088,36

    da wird mir jetzt schon schlecht, wenn ich dir Zinsen sehe...vielleicht doch mit 3% tilgen:e_smiley_brille02: da sind es "nur" 45.212 Euro Zinsen plus 28.143 Euro Restschulden

    @Flo sie bekommt wirklich nix vom Bausparer, den kann sie gar nicht abschließen, kfw 0.5 ist möglich, keine Ahnung. Aber das mit dem Wohneigentum wäre zu überlegen, obwohl die schon wieder echt früh Bereitstellungszinsen haben wollen. Bauende wäre erst Frühjahr/Sommer 2012. Nicht, dass ich den Vorteil wieder durch die lange Zinszahlung vernichte.

    @RB Das mit dem Essen auf dem Tisch ist schon wahr. Meine Überlegung war auch vereinfacht: 1000 Euro Rente und keine Miete aber Essen kaufen, oder 1000 Euro Rente plus 200 Euro Riester (wohl zu hoch angesetzt :)) und davon 700 Euro Miete und trotzdem noch Geld für ein leckeres Abendmahl ausgeben müssen. Bleibt immer noch die Option des Verkaufs und kleine Wohnung kaufen (weil Miete geht ja eh nicht wegen Riester:mauer)

    Aber die Riesterannuitätengeschichte muss ich auch nochmal beleuchten. Geht wohl eh nur direkt mit Bank, es gibt ja auch keine Rechner im Internet.

    VG Juliane
     
  13. Juliane

    Juliane

    Dabei seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kauffr.
    Ort:
    Stuttgart
    Ach noch was zum Allgemeinen, unsere Überlegung war natürlich auch, dass wir früher oder später eh was größeres brauchen, und da müssen wir hier in Stuttgart wohl auch mit ca. 1000 Euro Kaltmiete rechnen, dann doch lieber in die eigenen vier Wände.

    Wenn man jedoch die eigenen vier Wände riestergefördert hat, und dann was schief geht, so richtig meine ich, darf man wohlmöglich noch bzw. ganz sicher noch die Förderung zurückzahlen (dann wohl auch egal, mehr als ganz unten sein geht ja auch nicht). Mir gefällt es halt auch nicht so richtig. Vielleicht doch ganz normales Bank-Darlehen als Ergänzung....alles komliziert.

    Juliane
     
  14. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Juliane, ob du 3% tilgst sei dir überlassen. Schneller is natürlich immer besser wenn es eure Belastung zuläst. Aber ich denk man kann auch Soti. bei dem Programm machen oder nicht? Weiß ich nicht aber müßte gehn.

    Das mit der bereitstellungsfreien Zeit siehst du falsch oder etwas falsch?

    Bei dem Z15 Darlehen weiß ichs nicht. Müßt ich nachlesen. Werd ich dann mal versuchen zu finden.

    Das energ. bauen der kfw ist nicht immer BZ-frei wie du geschrieben hast. nur 1 Jahr!!!

    Das Eigentumsprogramm 4 Monate. Den Vorteil wirds also wohl nicht auffressen besonders nicht den mit 15 Jahren Zinsbindung!!! Die gibts nicht beim ernerg. bauen! Und lange Zinsbindung war dir ja wichtig! Gleiches wird wohl für Wohnrieser gelten bzw. bei den meisten Banken 3 Monate.! Gibt auch welche mit 12 Monaten. Muß man suchen.

    Den Abschlag 0,25% oder mehr für kfw wirst du bei deiner Hausbank evtl. nicht bekommen. Würd ich fragen?

    Ob deine Bekannte Prov. bekommt oder nocht ist eigentlich egal. Hauptsache deine Finanzierung stimmt.

    Nur mal so als Gedanke. Würdest du das Z15 mit 130.000 nehmen, das wohnpr. der Kfw. mit ca.100.000 müßtest du nur noch 10.000 über nen Anderes Darlehen finanzieren. Evtl. das dann so auslegen das du relativ kurzfristig damit fertig bist. Riesterzulagen rein. Freies Geld oder so. Ich würds evtl. so machen.
     
  15. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Also das Z15 is BZ frei. Umso besser. Aber dieser Baustein war ja eh fast klar.
     
  16. Juliane

    Juliane

    Dabei seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kauffr.
    Ort:
    Stuttgart
    Ich danke dir, werde es morgen auf jeden Fall mal durchrechnen.

    Ansonsten Bereitstellungszinsen:
    Z-15 definitiv frei
    KFW 70 definintiv 12 Monate, dann 0,25%
    Riester 6 Monate

    Abrufen würde ich dann in der Reihenfolge EK - Riester - KFW70 - Z15 oder EK - KFW Wohneigentum plus X und dann Z-15, oder?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Ja Riester 6 Monate. Kommt bei dem Betrag aber nicht so drauf an. wenn du dich fürs Wohnprgramm entscheidet sinds ja nur noch 10.000 Riester oder Bankdarlehen.

    Beim Eigenkapital muß man halt schaun wie es angelegt ist. Normalerweise zuerst. Nur wenn dein Anlagezins höher wäre als der Darlehenszins. Hab da grad nen Fall. Sparanlage 4% noch bis 2012. Darlehenszins 1,40% altersgerecht umbauen. da lassen wir das natürlich liegen.

    Du kannst natürlich finanzieren wie du willst. Aber die 0,25% würd ich nicht so links liegen lassen. Die 15 jährige Bindung und vorallen auch die 3 oder 5 tilg.freien Jahre auch nicht. Mit dem Geld könntest du schon das kleine Restdarlehen von 10 oder 15.000 evtl. in 5 Jahren zurückführen. Mit oder ohne Riester!
     
  19. #17 no profit help, 16. Oktober 2010
    no profit help

    no profit help

    Dabei seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Baden-Württemberg
    R.B.
    Egal, welche Zinsfestschreibung beim Z-15-Darlehen gewählt wird, die Zinsverbilligung ist immer nur 15 Jahre.

    Danach (falls 20 oder 30 Jahre Zinsfestschreibung gewählt werden) ist der unverbilligte Zins zu zahlen. Immer gerechnet vom Tag der Darlehensgewährung aus.

    Das heißt, anfänglich ist der Zins um 2,75 % verbilligt, steigt dann alle 2 Jahre um 0,25 %, bei der letzten Steigerung um 0,5 % und nach 15 Jahren dann ohne Zinsverbilligung bis zum 20 bzw. 30. Jahr.

    Sondertilgungen sind beim Z-15-Darlehen nicht möglich. Ebenso entfällt die Möglichkeit der Änderung beim Tilgungssatz. Aber, auch hier gilt das BGB: Kündigungsmöglichkeit nach 10 Jahren der Vollauszahlung unter Berücksichtigung einer Kündigungsfrist.


    Juliane
    Der Zins wird bei der L-Bank intern täglich neu festgelegt. Wenn es zu keinen großen Änderungen kommt, wird einmal pro Woche (meist freitags) der Zins auch auf der Website der L-Bank aktualisiert. Am Tag der Darlehenszusage/-genehmigung (bei der L-Bank, nicht bei der Förderstelle) wird der dann gültige Zins „festgenagelt“. Von diesem Zins aus errechnen sich alle Steigerungen und der Zins nach der Zinsverbilligungsphase von 15 Jahren, falls länger festgeschrieben wird.


    Gruß
     
Thema:

Finanzierung

Die Seite wird geladen...

Finanzierung - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  4. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  5. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...