Finanzierungsangebot - Eure Einschätzungen?

Diskutiere Finanzierungsangebot - Eure Einschätzungen? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir sind kurz davor, unsere Baufinanzierung dingfest zu machen. Zuvor hätte ich aber gern noch ein allgemeines Meinungsbild...

  1. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,

    wir sind kurz davor, unsere Baufinanzierung dingfest zu machen. Zuvor hätte ich aber gern noch ein allgemeines Meinungsbild eingeholt. Es wäre also nett, wenn ein paar von euch einmal einen kritischen und bewertenden Blick auf die Zahlen werfen würden.

    [​IMG]

    Der Tilgungssatz ist noch veränderbar.

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß
    Kickex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toxicmolotow, 12. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Was ist das mittlere Darlehen für ein Darlehen? Damit komme ich nicht klar.
    Das sieht zwar nach KFW aus, die Konditionen bekomme ich aber nicht sortiert.

    Fragen am Rande für die Beurteilung:
    Wie alt bist du? Und wann soll die Hütte bezahlt sein?
     
  4. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Das mittlere ist von der L-Bank Baden-Württemberg.

    Wir sind Anfang 30 und wollen in ca. 30 Jahren "die Hütte bezahlt" haben.
     
  5. #4 stockstadt, 12. Juli 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    ich bin zwar auch eher für längere Zinsbindung, aber 30 jahre bei 1 % Tilgung .. ohje

    Wenn ihr 420k finanziert bekommt und 1500,- pro Monat an Kapitallast tragen könnt, dann sollte mehr Tilgung möglich sein können.
    Spiel mal am Darlehensrechner ... und vergleiche Alternativen (da ist ja sogar eine BSV-Variante interessanter :shades )

    LG
     
  6. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Aber trotzdem danke für die Antwort.
     
  7. #6 toxicmolotow, 12. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Nicht nur ojeh... das ist alleine schon mathematisch nicht möglich. Aber er sagte ja auch, dass man an der Tilgung noch was verändern kann.

    Mein Vorschlag, Tilgung beim linken Darlehen auf 2% rauf, zum mittleren Darlehen kann ich nicht viel sagen, da mir unbekannt (komme nicht aus BW) die Kondition scheint aber attraktiv. Welches Programm ist das denn von denen. Dann könnte ich mich mal kurz da rein lesen. Beim rechten Darlehen die 0,05% Rabatt sind ein Witz, aber mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse.

    Und dann bleibt da noch die Frage, ob es unbedingt 30 Jahre Zinsbindung benötigst. Aber das kann dir niemand beantworten. Ich kann nur für die Vergangenheit der letzten 20 Jahre sprechen und in dieser Zeit hättest du, egal wann, bisher die Zinswette verloren. Aber die Entscheidung musst du selber treffen. Die Kondition an sich erscheint auch hier nicht verkehrt.
     
  8. #7 stockstadt, 12. Juli 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    dann musst du schon etwas mehr hier erzählen.

    Beleihungswert
    max monatl. Belastung
    Sondertilgungen möglich und erwartbar

    LG
     
  9. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Wie ist das mit "Rabatt" gemeint? Davon lese ich dort nichts.


    Wir sind "Sicherheitstypen" und halten es für hinnehmbar und wichtig, von ca. 2/3 des Gesamtdarlehens zu wissen, wie die Zinsen über die ganze Zeit hinweg aussehen.


    Danke für deine Rückmeldung!
     
  10. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Unser EK beläuft sich auf deutlich unter 10% der Gesamtsumme. Wie vereinbart streben wir Sondertilgungen an. Wie hoch die sein werden, wissen wir mit Anfang 30 leider noch nicht. Sie sollen aber unsere "Flexibilitäts-Schraube" sein. Denn mehr als 1.700 € mtl. trauen wir uns erstmal nicht zu.
     
  11. #10 toxicmolotow, 12. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Anhand der Laufzeit und des groben Zinssatzes handelt es sich um Programm 124 der KFW, hier liegt der Zins aber bei 2,35%. Manche Banken rabattieren diese Kondition dann etwas, damit es "günstiger" ausseiht als beim Mitbewerber. Darauf war diese Aussage bezogen.

    Wenn Ihr solche Sicherheitstypen seid, was ja auch ok ist, dann sollte ein 30jähriges Darlehen aber ein Volltilger sein. 30 Jahre Zinsfestschreibung bei 1% Tilgung sind nicht nur ein Witz, sondern vom Berater/Makler verantwortungslos. Ihr seid in 30 Jahren in Rente/Pension, müsstet dann aber noch 15 Jahre länger finanzieren. Der Berater ist meiner Meinung nach schon unten durch, in der aktuellen Zeit überhaupt noch nur 1% anzubieten. (unabhängig von der Tatsache, dass ihr evtl. mehr tilgen wollt)

    Ohne weitere Erläuterungen sind deine Angaben sehr dürftig, insbesondere weil man bei der Förderkrediten im Nebel stochert, was es denn füür Programme sein könnten, um diese im Kontext zu sehen.

    Soll es ein Neubau sein? Gebraucht? Sanierung? Energieeffizientes Bauen? KFW 70/55/40/PH?
     
  12. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Danke für die Erläuterung zu dem "Rabatt"!

    Ich sagte doch bereits, dass die Tilgungsrate noch erhöht wird. Das steht so nur im Angebot. 2% Tilgung streben wir an.

    Teil 1 ist ein Bankdarlehen.
    Teil 2 das besagte von der L-Bank, das konkurrenzlos gut ist.
    Teil 3 ist - wie du recht "getippt" hast - das 'KfW-124'.

    Wir werden ein EFH bauen, "KfW 70".
     
  13. lorenz80

    lorenz80

    Dabei seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde auf jeden Fall so planen und kalkulieren, wenn die Zinsen irgendwann mal z.B. wieder bei > 5 % stehen, dass der Kredit dennoch abgezahlt werden kann. In Krisenzeiten kann die Bank nämlich die Zinsen immer erhöhen und so rosige Zeiten haben wir ja nicht. Ein deutlicher Puffer sollte meiner Meinung nach immer mit einberechnet sein.
     
  14. #13 toxicmolotow, 12. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Wie heißt das Ding denn von der L-Bank? Ist das analog zu den 153er der KFW zu sehen oder ist das auch ein Wohnförderprogramm? Sonst wäre Energieeffizient Bauen der KFW eben vielleicht sinnvoll.
     
  15. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    @toxic: Sprechen die Konditionen des 2. Teils nicht für sich? Das schafft die KfW doch nicht, oder?
     
  16. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Achte darauf, das du beim teuersten Darlehen am höchsten tilgst
     
  17. #16 toxicmolotow, 13. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Ich kenne nicht die gesamte Kondition. Der "Zins" ist nur ein Baustein einer Kondition, die man beachten sollte.

    Ud das 124er ist das teuerste Programm der KFW was es in Häuslebauerbereich so gibt.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Ich glaube sogar, das "Teil 2" der 'Energieeffizient Bauen' (2 Wohneinh.) von der KfW ist, auf den die Bank aber 0,4 Prozentpunkte Rabatt gibt.
    Gibt's an diesem KfW-Förderkredit was auszusetzen?

    Was genau sollte man denn noch beachten, das man aus der Tabelle oben nicht entnehmen kann?


    Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten!
     
  20. #18 toxicmolotow, 13. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Nein, aber 40BP Rabatt sind etwas to much. Mehr als 20BP habe ich bisher noch nie gesehen, zumal die durchleitende Bank ohne Rabatt nur 62,5BP Marge hat. Wenn ich dann noch 40BP Rabatt gebe, dann wären es nur noch 22,5BP Ertrag. Das wären bei 50TEUR 9,38 Euro Einnahmen, von denen alle Kosten zu tragen sind. Nicht unmöglich, aber recht unwahrscheinlich. Auf jeden Fall kritisch hinterfragen, ob das tatsächlich stimmt.

    2WE? Ich dachte EFH? - Pass auf jeden Fall auf, dass es kein Subventionsbetrug ist wegen einer fiktiven zweiten WE. Wenn eine örtliche Überprüfung stattfindet hängt man am Fliegenfänger. Kommt nicht oft vor, gibt es aber. Und Befürworten kann ich das nicht.
     
Thema:

Finanzierungsangebot - Eure Einschätzungen?

Die Seite wird geladen...

Finanzierungsangebot - Eure Einschätzungen? - Ähnliche Themen

  1. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  2. Empfehlung des Energieberaters - Einschätzung der Wirtschaftlichkeit

    Empfehlung des Energieberaters - Einschätzung der Wirtschaftlichkeit: Hallo zusammen, wir besitzen ein Haus aus den 70ern mit einer Ölbetriebenen Zentralheizung, die Heißluft durch verschiedene Schichte in die...
  3. Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung

    Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung: Hallo! Vor wenigen Tagen wurde unser Keller gegossen. Hierbei habe ich nachfolgendes Foto angefertigt. Der Beton wird noch schwarz bepinselt und...
  4. Bitte um rechtliche Einschätzung

    Bitte um rechtliche Einschätzung: Hallo, um es neutral zu formulieren: "Angenommen" eine Bauvoranfrage auf Basis eine Grundstücksteilung wurde gestellt, für ein Haus mit einer...
  5. Einschätzung ob tragende wand

    Einschätzung ob tragende wand: Hallo , Ich bräuchte mal bitte eure Hilfe bei einem anstehenden wand durchbruch. [IMG] Es geht um die Wand zwischen Hausbar und Lager. Es ist...