Finanzierungsangebot mit Riester-Kombidarlehen

Diskutiere Finanzierungsangebot mit Riester-Kombidarlehen im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, meine Frau und ich (beide 32) möchten eine Doppelhaushälfte bauen. Das Grundstück ist schon ausgesucht und der Architekt hat...

  1. aquar

    aquar

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich (beide 32) möchten eine Doppelhaushälfte bauen. Das Grundstück ist schon ausgesucht und der Architekt hat die Entwurfsplanung nahezu abgeschlossen. Aktuell versuchen wir die Finanzierung fest zu machen und haben von meiner Hausbank auch ein Angebot erhalten. Da hier im Forum viel Wissen unterwegs ist :), wollte ich gerne nachfragen, was ihr von dem Angebot haltet.

    Derzeit arbeiten wir beide Vollzeit, ab Sommer sind wir dann zu dritt. :)
    Im ersten Jahr wird meine Frau Elterngeld erhalten, danach wird sie halbtags arbeiten.

    Zu diesem Zeitpunkt würden die Einkommmen dann folgendermaßen aussehen:
    Nettoeinkommen Mann: 2400
    Nettoeinkommen Frau: 1000
    Später plant meine Frau dann wieder Vollzeit zu arbeiten.

    Gesamtkosten (Grundstück, Haus, Nebenkosten): 336000
    EK: 110000
    keine Verbindlichkeiten

    Derzeit besparen wir beide jeweils einen Wohnriester-BSV mit 163 EUR/Monat, bei dem wir die Besparung dann auslaufen lassen würden.

    Das Finanzierungsangebot besteht aus 3 Teilen:

    a) 50000 EUR Bank-Darlehen
    - Sollzins: 4,05%
    - effekt. Jahreszins: 4,11%
    - 15 Jahre Zinsbindung
    - 1% Tilgung
    - Sondertilgung p.a. 5000 EUR möglich
    - Rate: 631,25 EUR / Monat

    b) 50000 EUR KfW-Kredit, Programm 153
    - Sollzins: 3,70%
    - effekt. Jahreszins: 3,75%
    - 10 Jahre Zinsbindung
    - 1% Tilgung
    - Sondertilgung jederzeit möglich
    - Rate: 696,75 EUR / Monat

    c) 126000 EUR Riester-Kombikredit (BSV + tilgungsfreies Darlehen)
    Vorausdarlehen:
    - Sollzins: 3,95%
    - effekt. Jahreszins: 4,08%
    - Guthabenzins: 1%
    - Laufzeit: 11 Jahre, 4 Monate
    Darlehensphase:
    - Sollzins: 2,95%
    - effekt. Jahreszins: 3,23%
    - Tilgung jederzeit möglich
    - Laufzeit: 11 Jahre, 2 Monate
    Gesamtzinssatz über die Laufzeit: 4,65%

    Monatliche Belastung in den ersten 10 Jahren: 1172 EUR

    Die beiden ursprünglichen Riester-BSV möchte die Bank in c) übertragen und hierbei die erarbeiteten Boni (Kennzahlen) einfließen lassen.

    So genau weiss ich noch nicht, was ich von dem Angebot halten soll. Ich sehe es aktuell als sinnvoll an, die Riestervorteile mitzunehmen (wenn der Staat einem schon etwas schenkt ;)), allerdings habe ich bei a) und b) eine Zinsunsicherheit nach 10 bzw. 15 Jahren. Das Problem werden aber vermutlich auch andere haben.

    Was haltet ihr generell von dem Angebot und in welchen Vertrag würdet ihr primär Sondertilgungen fließen lassen?

    Danke im Voraus.. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nightyhawk

    nightyhawk

    Dabei seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Inf.
    Ort:
    Ebw
    Eventuell täusche ich mich, aber imho hast du a) und b) schon innerhalb 10 Jahren abgezahlt... oder deine Raten hauen nicht hin!
     
  4. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Das habe ich noch nicht ganz kapiert.
    a) + b) sind doch schon deutlich über 1172...:think
    c) wird wohl auch noch ein paar €uro kosten...
     
  5. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Sind die Konditionen schon fix?

    Weil:
    Irre ich mich oder ist KfW nicht die letzten Tage hochgegangen? 20/3/10 ist jetzt bei 3,8 % nom. (3,85 % eff.), oder?
     
  6. aquar

    aquar

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    @nightyhawk und Bautz
    Oh, danke für den Hinweis. Da hab ich ja echt gepennt, beim Zahlen raussuchen. :yikes

    Die Raten für a) & b) werden vierteljährlich gezahlt.

    Monatlich dann
    a) 210
    b) 232
    c) 730 (BSV ansparen + Zinstilgung Darlehen)

    @Stef1969
    Die Konditionen wurden von der Bank vor der Erhöhung bis Dienstag reserviert.
     
  7. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Kann man einen KFW Zinssatz reservieren ?
    oder ist damit gemeint, daß die Bank gleich den Antrag auf das Darlehen gestellt hat ?
    Laufzeit müssen dann wohl 30 Jahre sein, 1 Jahr Tilgungsfrei mit 10 Jahre Zinsbindung.
     
  8. aquar

    aquar

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Wie es die Bank intern abbildet, weiß ich nicht. Sie können uns jedenfalls diesen Zinssatz bis zu dem Zeitpunkt anbieten.

    Die weiteren Daten sind korrekt - es handelt sich um die Variante mit 30 Jahren Laufzeit.
     
  9. #8 ThomasausNRW, 18. Februar 2011
    ThomasausNRW

    ThomasausNRW

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Gütersloh
    KfW-Konditionen können 10 Werktage reserviert werden, wenn ihr also schnell handelt, solltet ihr den Satz noch bekommen. Die KfW hat erhöht, ja.

    Das Angebot sieht für mich insgesamt schon halbwegs ordentlich aus, besonders das Bankdarlehen. Vielleicht aufgrund des hohen EK-Anteils?

    Der Bausparteil wird ja erst durch die Riesterzulagen interessant. Da das ja nur 1 Riestervertrag ist, kann auch nur einmal die Zulage hineinfließen, richtig? Dann sind es 153 + 300 Euro insgesamt an Zulage. Ob sich das Angebot dann lohnt? Du bekommst halt lange Zinssicherheit, dafür etwas höhere Kosten. Sondertilgung ist ja auf den Riester in der Ansparphase nicht möglich.

    Wo du dann eventuelle Sondertilgungen unterbringst, ist m. Meinung nach Wumpe.

    Vielleicht noch mal ein Angebot ohne Riester machen lassen.
     
  10. aquar

    aquar

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Danke für das Feedback. :)

    Für das Bankdarlehen laufen die Konditionen leider auch Anfang der Woche aus, da die Bank hierbei die Zinsen für 14 Tage reservieren konnte. Aktuell liegen sie 0,2% höher.

    Mit dem Bausparteil hast du recht. Die Bank hat den Teil zur für eine einfachere Übersicht als einen gemeinsamen Vertrag dargestellt. In Wirklichkeit werden es laut Bankberater 2 Verträge sein, damit wir die kompletten Zulagen erhalten.

    Das Darlehen a) könnte die Bank bei Bedarf auf 180.000 EUR aufstocken. Nur wo könnte ich dann wieder eine Riesterförderung einfließen lassen?
     
  11. #10 ThomasausNRW, 18. Februar 2011
    ThomasausNRW

    ThomasausNRW

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Gütersloh
    Man könnte den Standard-Riester weiterlaufen lassen und kein Wohn-Riester nutzen.
    Die Nachteile des Wohnriester sind bekannt?
    - Nachgelagerte Versteuerung
    - Zwang zur Selbstnutzung der Immobilie (im Prinzip)

    Das Ganze hängt klar an den Konditionen, die ihr dann für die 180k bekommen könntet. Nur auf die Förderung zu schielen kann im Endeffekt die Gesamtkosten sogar verteuern. Kann aber auch sinnvoll sein.

    Beispiel Riester-Annuitätendarlehen:
    Nach meinen Angeboten sind Riester-Annuitätendarlehen immer mindestens 0,2% teurer, aber "es gibt ja die Förderung".

    Bei den BSV bitte darauf achten, dass die Zinsen bis zur Zuteilung garantiert werden, und dass die Ansparraten auch wirklich reichen, um den BSV bis zu dem angegebenen Zeitpunkt zuteilungsreif werden zu lassen.
     
  12. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Erstmal finde ich es ja positiv, dass die BSK den Gesamteffektivzins rausgerückt hat. Andererseits könnt Ihr Euch nun nicht mehr damit rausreden, es nicht gewusst zu haben. :D

    Der Zinsabstand zwischen a) und c) beträgt 54 Basispunkte. Macht bei 126k gut 680 € p.a. Mit anderen Worten wandert die Riesterzulage gleich in den Säckel der BSK und nicht zu Euch. Je nach Zahl der vorhandenen/nicht vorhandenen Kinder legt Ihr evtl. sogar noch drauf.

    Wenn's denn ein Wohnriester sein soll, würde ich den Anteil von c) so weit runterfahren, dass Ihr gerade noch die maximale Förderung abgreifen könnt. Den Rest über a).
     
  13. aquar

    aquar

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die Tipps.. :)

    Einen Standard-Riester-Vertrag haben wir nicht. Wir hatten nur einen Riester-BSV im Vorfeld abgeschlossen gehabt. Da wir jetzt aber deutlich zeitnäher eine Immobilie erwerben wollen als ursprünglich gedacht, kam uns der Gedanke mit der Umstellung auf einen Riester-Kombikredit in den Sinn.

    Für die 180000 EUR der Bank wären die Konditionen identisch wie für die 50000 EUR.
    Der größte Unsicherheitsfaktor wäre für uns natürlich der Zinssatz in 10-15 Jahren. Meine Bank hatte da mit 7% gerechnet.

    Über die Riesternachteile hatte mich der Berater aufgeklärt.

    Ich werde morgen probieren, das alles ein wenig anders zu berechnen und eure Ideen einfließen zu lassen. Also einen Großteil via a) und minimal mit c).

    Dass die BSK einen Großteil der Riesterförderung kassiert, ist natürlich nicht der Plan. :)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Du könntest erstens die bei c) gesparten Zinsen in eine höhere Tilgung bei a) investieren. Oder Du könntest zweitens eine Bank suchen, die eine längere Zinsbindung anbietet. Mehr wie die bei c) angebotenen 4,65% wirds wohl nicht kosten. ;)
     
  16. #14 david1880, 1. März 2011
    david1880

    david1880

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    66564
    Hallo.

    Ich finde die Regelung mit Riester Darlehen auch nicht schlecht, man muss nur bedenken, dass man im Alter zahlen muss, eigentlich baut man ja ein Haus, damit man im "Alter" "mietfrei" wohnen kann...
     
Thema:

Finanzierungsangebot mit Riester-Kombidarlehen

Die Seite wird geladen...

Finanzierungsangebot mit Riester-Kombidarlehen - Ähnliche Themen

  1. Wohn Riester kündbar?

    Wohn Riester kündbar?: Hallo, wir haben 2010 gebaut und die Finanzierung läuft zu 2/3 über zwei Wohn Riester Verträge. Zinsbidung ca. 25 Jahre, 4,3%. Nun kann man...
  2. Finanzierungsangebot zu hoch?

    Finanzierungsangebot zu hoch?: Sehr geehrte Experten, meine Frau und ich möchten gerne eine Eigentumswohnung kaufen bzw. sind wir mittlerweile kurz davor diese zu erwerben....
  3. Riester Rente -> Riester Bausparer

    Riester Rente -> Riester Bausparer: Hi, wir haben letztes Jahr blauäugig 2 Riester BausparVerträge (50.000) und einen normalen Bausparvertrag (100.000) abgeschlossen...
  4. Kaufnebenkosten mit Beleihung aus Riester "finanzieren"

    Kaufnebenkosten mit Beleihung aus Riester "finanzieren": Hallo liebe Foristen, wie so viele - durch die aktuell niedrige Zinslage motivierten - beschäftige ich mich auch immer intensiver damit, ein...
  5. Riester Banksparplan weiter besparen?

    Riester Banksparplan weiter besparen?: Hallo! Meine Frau und ich haben ja einen Banksparplan mit Riesterförderung. Da zahlen wir seit einigen Jahren den Höchstsatz ein, Gedanke bei...