Firmenbewertungen

Diskutiere Firmenbewertungen im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; moin moin! was für möglichkeiten gibt es, sich über baufirmen zu informieren? - ausser nat. über die firmeneigenen homepages über mein...

  1. zille

    zille

    Dabei seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    moin moin!
    was für möglichkeiten gibt es, sich über baufirmen
    zu informieren? - ausser nat. über die firmeneigenen homepages

    über mein ulaubshotel kann ich mich ja auch informieren (hotelbewertung.de holidaycheck.de u.s.w), über div.produkte ebenfalls(dooyoo.de..)

    - thema wurde schon mal angerissen: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=186139#post186139

    - ich möchte hier keine diskussion lostreten, wie seriös diese seiten sind(sicherlich loben sich bei holidaycheck.de viele hotels selber, aber im endeffekt
    sind die bewertungen doch relativ aussagekräftig)

    vielen dank.:winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Das ist ein extrem sensibles Thema! Zwar kann man sich der deutschen Rechtsprechung und insbesondere der Abmahneritis entziehen, jedoch war damals auch unsere Erfahrung, dass es von Herstellern/Anbietern (Telco-Branche) organisiert Fakes gibt, die den Mitbewerb schlecht dastehen lassen. Auch wenn man dann zwar rechtlich als Portalbetreiber (genauer: nicht-Betreiber :p ) nicht belangt werden kann, so stellt sich ausser der Frage nach der Fairness auch die Frage nach dem Sinn eines solchen Portals - der Informationsgehalt wäre null. Insofern müsste man sicherstellen, dass alles Geschriebene auch belegt wird bzw es müsste durch eigenen Recherchearbeit die Validität von getroffenen Aussagen überprüft werden. Das ist möglich, aber aufwändig und stünde wahrscheinlich in keinem Verhältnis zum erzielbaren Einkommen.

    Bei Hotel- oder Restaurantbewertungen im Inet macht die Masse der Bewertungen bereits aus, dass einzelne Fake-Posts nicht meinungsbildend sind. Wieviel Meinungen wirds aber über Baufirmen geben?

    Lösung:
    Kunden ausfindig machen, diese kontaktieren und im Tausch gegen eine gute Flasche Wein Informationen gewinnen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 17. September 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich sag bloß...

    Lehrerbewertung :p
    Da haben (schlecht bewertete) Lehrer einer Scule hier in H so lange "Personen" erfunden und über diese sich und ihre Kollegen bewertet, bis die Schule auf Platz 2 der Beliebtheitsskala in D stand.
    Dann haben sie das Ding veröffentlicht.
    So viel zum Sinn offener Bewertungsportale.
    MfG
     
  5. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Noch was, inzwischen kann ich ja ein wenig aus eigener praktischer Erfahrung plaudern:

    Hotel: Dort hängt es von der ganzen Organisation ab wie der Gesamteindruck ist. Schlampt das Zimmermädchen, kann der Service im Restaurant immer noch spitze sein und den negativen Eindruck kompensieren. Wird nebenan gebaut und gelärmt, so können die traumhaften Ausflugsmöglichkeiten das wieder ein wenig gutmachen.

    Hausbau: Es gibt einen Bauleiter, der viel oder wenig Druck hat hinsichtlich Budget und Zeitplan. Eine Baustelle läuft rund und problemlos, bei der nächsten wird seine Rohbaukolonne von 4 auf 3 Mann reduziert bei gleichem Ende-Datum. Was wird wohl passieren? Oder er hat statt 4 auf einmal 5 Baustellen zu leiten. oder diese sind geographisch sehr ungünstig gelegen oder oder oder.
    Beim Bau hängt der Gesamteidruck viel zu sehr an einzelnen Funktionen ( = oft einzelne Menschen), so dass die Streuung der Ergebnisse ganz enorm sein kann.
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na ja, ein seriöses Portal müsste dafür Sorge tragen, dass nur ein echter Kunde eine einzelne Bewertung abgeben kann.
    Bei funktionierenden Portalen gibt es so eine Kontrolle, z.B. dadurch, dass der Geschäftsvorgang sowieso über das i-net abgewickelt wird. (Hotelbuchung z.B.)
    Daran scheitert das "verteilte" System im Handwerk aber.
    Für Betriebe, die sich freiwillig an so ein Umfragesystem anschließen würden, wären manipulationssichere technische Lösungen machbar, aber daran werden sich die Pfuscherfirmen kaum beteiligen. Als seröser auf Qualität und Kundenzufriedenheit bedachter Betrieb könnte man allerdings mit dieser Art "Kundenmonitor" werben.
    Aber für so was müssen Profis ran: Gut gemeint ist halt nicht gut gemacht und Möchtegern-Abzocker mit Branchenbuchportalen gibt es schon genug.

    Gruß

    Thomas
     
  7. zille

    zille

    Dabei seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    -->stimmt landbub -hab ich nicht bedacht

    vielen dank den anderen- das meiste seh ich auch so..:winken
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ja schon, aber die Qualität wird davon auch abhängen, dann stimmt die Bewertung ja wieder. Im übrigen wird der Faktor Mensch und Einzelfall m.E. gerade in den Großunternehmen gerne unterschätzt. Und das gilt sowohl für die Mitarbeiter wie für dier Kunden.
    Hinter all den Zahlen stecken aber doch einzelne Erlebnisse und einem Kunden ist es relativ egal, ob er einer von 10 oder einer von 10000 ist und ob die Pappnase, die ihn unqualifiziert bedient hat, der einzige oder einer von 1000 ist.

    Gruß

    Thomas
     
  9. zille

    zille

    Dabei seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    1) im grunde genommen ist so ein bewertungsportal doch eine sache der häufigkeitsverteilungen ;stichwort gaußsche normalverteilung :-)
    ausreißerwerte spielen kaum eine rolle, die masse der bewertungen entscheidet
    -->wenn eine firma auffällig viele schlechte oder viele gute bewertungen bekommt, kann man daraus eben seine schlüsse ziehen
    2)siehe bewertungsportal bei ebay: bei jemandem der "nur" 80 prozent gute bewertungen hat, würd' ich nix mehr kaufen, bei jemandem mit 5 schlechten von 1000 bewertungen schon

    ergo: es wird zeit für so ein bewertungsportal (seriösität vorausgesetzt-das war bei dem beispiel mit den lehrern anscheinend nicht der fall..), wer noch ne marktlücke im netz sucht- das wäre eine.
    es wäre doch nicht schlecht, wenn sich der bauherr einkünfte über seine
    firmen holen könnte (wie mein vermieter sich die schufa-auskunft über mich).
    damit hätte man ne menge ärger im vorfeld vermeiden können..
    uff-das war viel text..erst mal n käffchen..
     
  10. Eberh@rd

    Eberh@rd

    Dabei seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mausschubser
    Ort:
    Franken
    @ zille: Sehr konvex ausgepresst. Will sagen, genauso ist es.

    Auf dem hiesigen Portal wirst Du von den potentiell Betroffenen allerdings wenig Zustimmung und dafür viel Polemik ernten können.

    Dies wird aber die aufkeimenden Bewertungsportale nicht jucken -- und so werden wir in einigen Jahren genauso selbstverständlich vorab Erfahrungswerte und Bewertungen über Dienstleistungen und Handwerker einziehen können, wie dies heute beim Aussuchen der Urlaubslektüre auf Amazon.de oft und gerne genutzt wird.

    Insignifikante Ausreißer bei den Bewertungen und die unvermeidlichen Selbstbewertungen wird man auch in diesem Fall als Leser leicht herausfiltern oder sogar am typischen Ton (in drastischen Fällen anhand der IP-Adresse) identifizieren können.

    Also, ob wir wollen oder nicht, die Handwerker- und Firmenbewertung wird kommen. Siehe z.B. auf Google Mäps.

    Grüße Eberh@rd
     
  11. zille

    zille

    Dabei seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    jupp eberh@rd - dat seh ich auch so..
    und die polemik einiger leute hier hab ich leider auch schon mitbekommen..
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 17. September 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auf der einen Seite...

    wird kritisch bis sonstwo hin gedacht:
    Auf der anderen Seite wird solchen tollen Bewertungszaubernummern wie bei igitigit, Hammer&Sichel, orinoco und was weiß ich noch alle jeder Eintrag geglaubt.
    Das www ist vor allem ein Medium der Selbstdarstellung.
    Und dieses Medium sollte man noch kritischer als alle anderen Medien hinterfragt werden.

    ICH HABE KEINE ANGST VOR BEWERTUNG !!! Ich habe nur Angst vor den Manipulationsmöglichkeiten !!!

    Wenn ich heute alle meinen Freunden und Kumpels ne mail schicke, den Eberh@rd mal ganz mies zu bewerten - was macht der Eberh@rd dann - ausser dumm ausse Wäsche gucken ???
    Zwei Möglichkeiten - er rennt zum Portalbetreiber und jammert über diese miesen ...., droht mit Anwalt und fordert die Löschung, die der Portalbetreiber mangels Prüfmöglichkeit auch durchführt
    Oder er stellet sich in die Ecke und kriegt keinen Auftrag mehr.
    Und wie soll der Portalbetreiber unterscheiden, ob es echte Miesmacher oder nur rachefeldzüge sind.
    Kann er nur mit Riesenaufwand - und denn bezahlt keiner dem Portal.

    Aber wahrscheinlich glaubt Ihr auch der Blöd und RGB.
    Und bis heute versteht Ihr nicht, warum Blümchens Prognose nicht eingetroffen ist.

    Kopfschüttelnde Grüße
     
  13. zille

    zille

    Dabei seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    huch- genau das wollt ich nicht:
    denke wir sollten das thema hier beenden, denn es ist wohl unabänderlich so, wie eberh@rd sagt:

    [..]und wir in einigen Jahren genauso selbstverständlich vorab Erfahrungswerte und Bewertungen über Dienstleistungen und Handwerker einziehen können[..]

    tschüss & schönen feierabend - zille
     
  14. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    ...und die nächste Stufe ist die *Kundenbewertung* :-)).

    Wenn das Imperium zurück schlägt schauen wieder einige ganz dumm aus der Wäsche wenn sies selber mal erwischt.....könnte mir sogar vorstellen, dass sich das manche Firmen einiges kosten lassen würden, um bestimmte schwarze Schafe öffentlich an die Wand nageln zu können.

    Aber wie Ralf schon schrieb...wird das wohl eher ne Auftragsmaschine für die Rechtsanwälte....auch die brauchen was zu tun.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. Eberh@rd

    Eberh@rd

    Dabei seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mausschubser
    Ort:
    Franken
    @ RD:

    Und schon geht's wieder los... :bounce::bounce::bounce:

    *popcornhol*

    Achso anderes Beispiel, was nach Aussage aller "Experten" auch nicht funktionieren konnte, bis es schlichtweg den Markt auf den Kopf stellte: Wikipedia. Gegen Polemiker und Berufspessimisten nützt dieses Beispiel natürlich auch wieder nichts, da in der Wikipedia das Risiko von Manipulation vieel zu groß ist, und da man dort ja sowieso fast nur Müll findet. Genau das gleiche auf eBay, myHammer, und überhaupt, die Welt ist ja so schlecht.

    Jeder pickt sich halt raus und kriegt irgendwie was er verdient (oder sucht).... Mir und meiner Familie haben eBay, Amazon, MyHammer, Wikipedia und viele andere Community-orientierte Konzepte jedenfalls schon unermesslich viel Nützliches und Positives ermöglicht, das zuvor noch undenkbar war.

    Grüße Eberh@rd
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 17. September 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was geht schon wieder los?
    Das ich mich dagegen wehre, daß alles was auf viereckigen Kästen in bunten Bildern und Schriften angezeigt wird, auch war ist.
    Ja - das geht los. Auch wenn ich weiß, daß ich damit wie Don Quichotte gegen virtuelle Windmühlenflügel kämpfe.
    Wenn ich solche Aussagen sehe, wird mir ganz bange bei der Aussicht, was Propaganda-Meister mit dieser schönen bunten Welt alles für einfarbige Soßen (egal welcher Farbe) in die Köpfe schütten können.

    Ach ja - und das Wiki-Beispiel hatte ich extra NICHT gebracht, weil ich dachte, auch der Ignoranteste hätte nach den letzten Meldungen begriffen, wieviel die Ansagen von Wiki in vielen (politisch oder wirtschaftlich relevanten) Bereichen ist.

    MfG
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die gibt´s bereits. Schufa & Co. sind zwar nicht absolut zuverlässig, aber man hat zumindest einen Anhaltspunkt.

    Und im Kleinen gibt es das auch schon seit langem. Oder möchtest Du behaupten, daß Du Dich mit Kollegen nicht auch mal über "etwas schwierige Kunden" unterhälst?

    Gruß
    Ralf
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Eberh@rd

    Eberh@rd

    Dabei seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mausschubser
    Ort:
    Franken
    Wie ich schon sagte... Jedem seinen persönlichen Paranoia-Lieblingslevel.

    Wenn übrigens Informations- und Erfahrungsaustausch a la Web 2.0 eines gerade nicht bewirken können, dann sind das Intransparenz und einfarbige Saucenbildung, die nämlich grundsätzlich auf dem Nicht-Austausch von Informationen beruhen.

    Ist es zum Beispiel nicht schön für mich als Kunden, dass ich dank dieses Threads jetzt schon wieder weiß, welche Bruddler :motz ich (mangels Kompatibilität in der Grundeinstellung zum Leben, zum Universum und zum ganzen Rest :cool:) bestimmt nicht beauftragen würde? :shades

    Wissen ist Macht, und ich als kleiner Verbraucher liebe es, dank Informations-, Wissens- und Erfahrungsaustausch in Foren, Wikis, Einkaufs- und Bewertungsportalen ein wenig Macht über diejenigen zu bekommen, die mich über den Tisch ziehen, einseitig belehren oder abzocken wollen. :bounce::bounce::bounce: Anwesende natürlich wie immer ausgenommen.

    Grüße Eberh@rd
     
  20. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ralf,

    nix Schufa.... öffentlich wie die anderen Bewertungen auch ;-)).

    Genauso *Behauptung* und *gefühlt* wie bei den sonstigen Bewertungen auch ... nix anderes.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema:

Firmenbewertungen