Firstzangen ersetzen - Statik gefährdet?

Diskutiere Firstzangen ersetzen - Statik gefährdet? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo alle Mann im Forum, in unserem neu gekauften Haus (ca. 17 Jahre alt) stört micht, dass ich mir regelmäßig den Kopf auf dem Dachboden...

  1. ozonhole

    ozonhole

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    keinen
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Hallo alle Mann im Forum,

    in unserem neu gekauften Haus (ca. 17 Jahre alt) stört micht, dass ich mir regelmäßig den Kopf auf dem Dachboden stoße. Und zwar immer an den Firstzangen. Der Sinn dieser Zangen ist mir bekannt, sie sollen den Firstbalken gegen Zug und Druck schützen. Aber kann ich diese nicht durch alternativen ersetzen? Wenn sie weg wären, könnte ich wenigstens richtig stehen. Kann ich die Sparren selber nicht mit Winkeln oder Dochblechen justieren, damit sie sich nicht verdrehen und den Querbalken mit Pfettenanker an den Sparren sichern? Die Firstzangen sind zwar im Statikplan drin,aber da muss es doch bestimmt alternativen geben. Gerade ich Anbetracht derDämmung des Dachbodens. Dort stören die Zagen ja ebenfalls.
    Danke für die Infos und auf einen baldigen heilen Kopf, denn da oben steht meine Carrerabahn!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 14. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    das hängt vom Rest

    der statischen Konstruktion des daches ab, also entweder Foto oder den Auszug aus der Statik reistellen, dann sehen wir nach Möglichkeit weiter

    und für den Kopf solange:
     
  4. ozonhole

    ozonhole

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    keinen
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    die Bilder ...

    Habe gerade die Pläne fotographiert und in den Anhang gestellt. Hinzuzufügen sei noch, dass die Zangen mittlerweile NICHT mehr direkt unter dem Firstbalken sitzen. Wohl durch weitere Trocknung o.ä. ist auch hier schon Luft! Hält aber dennoch

    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  5. #4 Jürgen Jung, 14. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    naja, ohne zu rechnen

    ich denke mal, lass die Zangen an den Giebelwänden dran, und an den mittleren Gebinden verbinde Sparren und First beideitig mit Sparrenpfettenankern, also insgesamt je Sparrenpaar 4 Stück und mit Rillennägeln (4-6 Stück je Schenkel des Ankers) abnageln, dann wird da nichts geschehen

    die First ist bei der Abmessung wohl eher konstruktiv und als Richtpfette zu sehen

    Gruß
     
  6. ozonhole

    ozonhole

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    keinen
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Wow

    Super schnelle Antwort. Klasse.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, lasse ich die Zangen an den beiden äußersten Sparren dran und kann ALLE anderen entfernen und durch die Sparrenpfettenankern ersetzen. Brauche ich denn noch zusätzlich Winkel oder Lochbleche, um die Sparren oben zu justieren oder macht das alles der Sparrenpfettenanker?

    Danke
    schönes Wochenende!!!
     
  7. #6 Jürgen Jung, 14. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    wenn an jedem Sparren links und rechts ein Sparrenpfettenanker sitzt und die wie geschrieben genagelt sind (nicht geschraubt, auch wenns einfacher ist !!! ), dann dejustiert sich da nix mehr
     
  8. ozonhole

    ozonhole

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    keinen
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Nochmals Danke für die super Infos. Somit denke ich, brauche ich auch keine Lochbleche, um die Sparren zusätzlich zu sichern, richtig?!
     
  9. #8 Jürgen Jung, 15. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    genau
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Entweder oder
    Lochbleche oben Winkel seitlich oder die Sparrenpfettenanker.
    Letztere sind die pragmatischere Lösung, denn mann muß die Nägel auch hineinbekommen - Platz.

    Thema Schrauben:
    Es gibt welche - Spezialschrauben. Teuer und im allgemeinen Bastelhandel nur selten zu bekommen.
    Bloß keine Spanplattenschrauben eindrehen, vor allem nicht die billigen.
    Die Kammnägel/Rillennägel/Ankernägel sind günstiger und trägfähiger.





    Jetzt stellt sich nur die Frage wie lang die Nägel, welche Spf ...:lock
     
  11. #10 Jürgen Jung, 15. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    4x50
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ozonhole

    ozonhole

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    keinen
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Hab mir 4x40 bestellt, da die Sparren nur 60 starkt sind. Die Nägel sollen schließlich im Holz bleiben. Dann werd ich einen mehr "versenken". Das passt schon. Bei der Masse an Nägeln (Kammnägel) spielt das wohl keine Rolle :D - Hoffentlich.
     
  14. #12 Jürgen Jung, 18. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    nö passt schon, musst ja auch nicht komplett abnageln, 5-6 Stück bei den 40-ern sollten reichen

    Mach schon mal Hanteltraining :p
     
Thema: Firstzangen ersetzen - Statik gefährdet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. firstzange versetzen

    ,
  2. firstzange alternative

Die Seite wird geladen...

Firstzangen ersetzen - Statik gefährdet? - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  3. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  4. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  5. Balkonterrasse ohne Statik?

    Balkonterrasse ohne Statik?: Hallo, ich habe eine alte Überdachung abgerissen und stattdessen von einem ortsansässigen Schlosser eine Balkonterasse in metallkonstruktion...