Flachdach - Einfeldträger befestigen

Diskutiere Flachdach - Einfeldträger befestigen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bin derzeit mit dem Bau meines massiven Gartenhauses beschäftigt und im Mauerwerk-Forum schon gute Ideen und Meinungen...

  1. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    bin derzeit mit dem Bau meines massiven Gartenhauses beschäftigt und im Mauerwerk-Forum schon gute Ideen und Meinungen erhalten.

    Aktuell will ich den Hauptbalken / Fußpfette für das Flachdach installieren. Gemäß Statik wurden an beiden Auflager-Punkten Edelstahlgewindestangen eingemauert. An diesen Stangen soll nun die Fette mit Verbindern befestigt werden. Ich stelle ein Detailfoto in die Galerie ein.

    Meine Frage: Wie genau wird sowas befestigt, bzw. nach welchen Schlagwörtern muss ich suchen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Das würde mich bei der gegebenen Situation auch interessieren.
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Wofür soll die Gewindestange gut sein?
     
  5. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    Die Gewindestange ist einer Vorgabe des Statikers. Meine unfachmännische Erklärung dazu: Sie dienen der Aufnahme der Kräfte in das Mauerwerk.

    Grundsätzlich ist die Situation hier so, dass es einen Architektenentwurf und die Statik gibt. Die Ausführungsplanung hat der Statiker in sofern miterledigt, dass er Situation grob skizziert hat. Bevor jetzt losgeschriehen wird: Es geht um ein Gartenhaus!

    Dort heißt es: Balken verlegt auf besonderer Bitumenpappe, einseitig Winkelverbinder 105 mit 5 Kammnägeln an Balken angeschlossen.

    Die konkrete Ausführung ist mir noch unklar. Auf die Gewindestangen könnte eine Schraube aufgesetzt werden. Aber wie verbindet man die Stange mit dem Winkelverbinder? Gibt es dazu irgendwelche besonderen Winkelverbinder?
     
  6. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wie willst Du an die Verschraubung herankommen?

    Ginge ja nur, wenn der senkrechte Schenkel vom Winkelverbinder nach innen (zum raum) zeigen würde. Aber warum die Kräfte spazierenführen?

    Soll der Winkelverbinder seitlich an die Pfette???

    Zeig' doch mal die Skizze!
     
  7. #6 Onkel Dagobert, 17. September 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Du sagst das ist der Hauptbalken. Werden an diesen weitere Balken mit den genannten Winkelverbindern befestigt?
    Kann es sein dass die Gewindestange länger sein müßte sodass man den Balken draufschiebt und von oben mit U-Scheibe und Mutter verschraubt? Und dann die "Sekundärbalken" mit Winkelverbindern?
    Bleibt die Balkenlage in Sicht? Wenn ja gibt es auch verdeckte Befestigungen anstelle Winkelverbinder. Wenn nicht dann kann man natürlich Winkelverbinder nehmen.
     
  8. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    steckt die stange da nur so im mauerwerk??

    gruss aus de pfalz
     
  9. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    Anbei mal der entsprechende Auszug aus der Statik.
     

    Anhänge:

  10. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Hast du denn überhaupt Platz für Balken 80mm + Winkelverbinder 105mm, weil der Bolze ja mittig plaziert wurde.
     
  11. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Ich bin kein Experte, aber wo aus der "Detailzeichnung" geht hervor dass die Gewindestange "mittig" sitzen muss?

    Ich tüftel ja auch gerne, aber wie man hier ein Balken verbolzen soll übersteigt meine DIY Vorstellungskraft. :hammer:
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hab´ich schon mal geschrieben, was ich von statikskizzen halte?
    genau nix! das sind sparmassnahmen, die alles teurer machen -
    die funktionieren nur dann kostensenkend, wenn jedem wurscht
    ist, was am ende dasteht (oder umfällt).

    das hier vorgestellte auseinanderklaffen der horizonte von sender
    und empfänger einer nachricht (hier in skizzenform) zeigt, warum
    sowas ordentlich (!) gezeichnet werden sollte.

    jetzt bleibt rückbau, bis die zeichn. randbedingungen erfüllt werden
    können oder umplanen des noch nicht verbauten teils.
     
  13. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Die Abmauerung entspricht auch nicht der "Detailzeichung" . Die Pfette lieg ja nach dem Foto zu urteilen ja nicht mehr vollflächig auf, wie laut "Dateizeichung geplant".
     
  14. user813

    user813

    Dabei seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner/Statiker
    Ort:
    Oberösterreich
    Abgesehen davon dass ich mich frage welchen Sinn eine eingemauerte Gewindestange haben soll (für mich gehört die in der Bodenplatte verankert) würde ich hier erstmal das Auflager für den Balken mit vernünftiger Tiefe herstellen und die jetzt mittig sitzende Gewindestange mit Langmutter verlängern und dann direkt durch den Balken verschrauben, Winkel ist dann überflüssig.
     
  15. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    @flehmann: gut gesehen. Die Pfette soll seitlich nicht sichtbar sein. Der Statiker hat sein ok dazu gegeben.
    @user813: Die Stange soll wohl die Auflagekräfte in den Ringanker(-ersatz) aufnehmen.
     
  16. user813

    user813

    Dabei seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner/Statiker
    Ort:
    Oberösterreich
    Das die Gewindestange die Windsogsicherung ist, war mir schon klar, mir ist aber nicht klar wie man eine eingemauerte Gewindestange nachweisen kann, aber ich möchte nicht grundsätzlich am Kollegen zweifeln.

    Für die Bewehrung von Mauerwerk nimmt man aber in der Regel auch nicht einfachen Betonstahl her. Kenne die Bewehrungselement dafür eigentlich nur in Korrosions geschützter Ausführung.

    Am Besten du fragst den Ersteller der Skizzen ob du die Auflagertiefe reduziert ausführen kannst und ob die Verschraubung per Verlängerung durch den Balken genauso möglich ist und der Winkel dann entfallen kann.

    Das sollte ohne Nachtrag beantwortet werden können.
     
  17. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    @user813: Vielen Dank für die Infos! Die verbauten Stahlelemente sind aus Edelstahl, was man auf den Fotos nicht so gut erkennen kann. Auch der Ringanker-Bewehrung ist komplett aus Edelstahl.

    Bzgl. der Auflagetiefe habe ich bereits die Info vom Statiker bekommen, dass das so ausgeführt werden kann.

    Werde demnächst mit einem Zimmermann vor Ort sprechen und anschließend berichten, wie wir es gelöst haben.
     
  18. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    es ist eine besandete Bitumenbahn

    ich hätte erwartet, es sind 2 Stück Winkelverbinder an der Pfette anzubringen (siehe Bild aus Statik ganz unten)
    auf jeder Seite einer. hat er sich oben verschrieben? Einseitig wäre eine ungünstige Lösung

    gegen Windsog kann die Gewindestange helfen, wenn sie nur tief genug im Mauerwerk sitzt

    Warum wurde keine mauerwerksbewehrung verwendet?
    (gibts fertig mit Zulassung und max. 5mm Durchmesser)
     
  19. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    @OLger MD: Besandet, verstanden :-)
    Bzgl. der Winkelverbinder: Werden diese dann an die Pfette genagelt und die Pfette anschließend auf die Gewindestange aufgelegt?
    Das Mauerwerk ist mit Edelstahl verstärkt. Dieser ersetzt den klassischen Ringanker.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    gerippt oder glatt?

    gruss aus de pfalz
     
  22. campari

    campari

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Hamburg
    @gunther1948: gerippt, in den obersten Lagen, jeweils doppelt.
     
Thema:

Flachdach - Einfeldträger befestigen

Die Seite wird geladen...

Flachdach - Einfeldträger befestigen - Ähnliche Themen

  1. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  2. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  3. Badserie Befestigung lösen - wie?

    Badserie Befestigung lösen - wie?: Hallo Fachleute, wir haben für unser Gäste-WC irgendann um das Jahr 2000 im Baumarkt (wahrscheinlich Praktiker) einen Handuchhaken, einen...
  4. Flachdach Garage 71m² welche Dachausführung

    Flachdach Garage 71m² welche Dachausführung: Hallo, die Dachdecker die ein Angebot erstellt haben wollen das die Garage eine Attika mit 40 bis 45 cm erhält. Weiterhin wollen sie...
  5. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...