Flachdach (Sparren) Bj 1950 ohne Ringanker verstärken

Diskutiere Flachdach (Sparren) Bj 1950 ohne Ringanker verstärken im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Forum, habe hier einen Bungalowanbau (13x5m) Bj. 1950 mit Flachdach, 5° Dachneigung. Der Dachaufbau ist momentan von außen nach innen:...

  1. #1 leeroykincaid, 13. Juli 2015
    leeroykincaid

    leeroykincaid

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Hallo Forum,

    habe hier einen Bungalowanbau (13x5m) Bj. 1950 mit Flachdach, 5° Dachneigung. Der Dachaufbau ist momentan von außen nach innen:

    - Dachpappe
    - Holzbretter genagelt auf
    - Sparren 8x10 (Abstand ca. 70 cm)

    -ausgehend von der niedrigen Seite , horizontale Balken (bzw. Bretter 2 senkrecht, 1 waagrecht) unter den Sparren, Auflage auf Mauerwerk, die die Wohndeckenkonstruktion tragen. Nicht einheitlich, teils wieder Holzbretter mit Lemschüttung oben und verputzten Schilfmatten unten, in anderen Räumen verputzte Holzfaserplatten (Sauerkrauth)

    Beide Konstruktionen (Dach und Zimmerdecke) haben einen 10x10 "Mittelpfette" auf halber Spannweite (2,5m)

    Zwei Querwände (nach 5 m und 9 m).

    Mauerwerk ist aus Bombenschutt erstellt (keine einheitlichen Steine), viel Sand und kein Zement als Mörtel.
    Die Sparren liegen auf den langen Seiten auf Mauerlatten (10x10) auf. Einen sonstigen Ringanker oder Verstärkung an den kurzen Seiten gibt es nicht. Bilder im Anhang.
    Da die Konstruktion auf mich nicht sehr vertrauenswürdig wirkt und auch schon teilweise durch Feuchte und Schädlinge (wie erkenne ich eigentlich ob die holzfressenden Käfer noch leben oder es alte Schäden sind?) angegriffen ist würde die Konstruktion gerne verstärken und zwar von innen, da das Dach momentan dicht ist.
    Dazu muss ich aber erstmal verstehen wo in dieser Konstruktion die Zugkräfte aufgenommen werden. Die Mauerlatten (die auch noch im Kaminbereich (3 Stück) unterbrochen sind) können doch nicht alles sein. An den Querwänden ist nichts die Steine liegen mehr oder weniger lose mit Sand dazwischen aufeinander (kann man einfach runterheben).
    Kann mir jemand weiterhelfen?
    Leistet die Zimmerdeckenkonstruktion einen Teil?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Welche Zugkräfte denn?
    Falls Du die Queraussteifung meinst:
    Ja, die wurde möglicherweise zum Teil von der Bretterverschalung geleistet, die Ihr offenbar einfach mal so entfernt habt...
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ganz einfach zu lösen das Problem...
    Gelbe Seiten aufschlagen, unter Statiker nachgucken, anrufen, Termin machen, gucken lassen, mit Fragen löchern...
     
  5. #4 Rudolf Rakete, 14. Juli 2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Na ja man kann ja mal die Forums-Glaskugel versuchen. :D
     
  6. #5 leeroykincaid, 14. Juli 2015
    leeroykincaid

    leeroykincaid

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Zugkräfte aus der Dachlast. Dach ist nicht eben somit ergibt sich eine horizontale Kraftkomponente an der Auflage. Auch bei Wind wirkt eine Flächenlast auf der Wand, bei fester Lagerung im Fundament ergibt sich dann auch eine Zugbelastung im Mauerwerk, was nur Druckkräfte übertragen sollte.
    Der größte Teil waren genagelte Heraklith Platten. Welche Zugfestigkeit haben die? Kann man recht leicht zerreisen. Schwer vorstellbar, dass diese tragende Element waren.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Inkognito, 14. Juli 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Das Dach mag geneigt sein, aber das Lager hoffentlich nicht.
     
  9. #7 leeroykincaid, 14. Juli 2015
    leeroykincaid

    leeroykincaid

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau
    Ort:
    Rhein-Neckar
    nein die Mauerlatten sind gerade, aber die machen ja nur aus der punkt eine Streckenlast. Wenn ich die freischneide verschwindet doch die Kraftkomponente nicht. Bleibt zur Einleitung in die Querwände nur die Reibung im Steinverbund. Wenn das reicht warum macht man dann heute bei vergleichbaren Aufbauten 4x12 Rundstahl rundrum? Der Stahl und Beton ist ja nicht umsonst.
     
Thema:

Flachdach (Sparren) Bj 1950 ohne Ringanker verstärken

Die Seite wird geladen...

Flachdach (Sparren) Bj 1950 ohne Ringanker verstärken - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  3. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  4. Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?

    Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?: Hallo, ich könnte auf mein Garagendach Leichtestrich (EPS-Zementgemisch) als Gefälledämmung aufbringen lassen. Ist das als Ersatz für eine...
  5. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...