Flachdach (Terrasse): Planung falsch oder U-Wert Rechner spinnt?

Diskutiere Flachdach (Terrasse): Planung falsch oder U-Wert Rechner spinnt? im Dach Forum im Bereich Neubau; Folgendes Problem. Wenn ich die geplante und ausgeschriebene Dachterrasse bei u-wert.net berechne, bekomme ich eine desaströsen Feuchteauswahl...

  1. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Folgendes Problem. Wenn ich die geplante und ausgeschriebene Dachterrasse bei u-wert.net berechne, bekomme ich eine desaströsen Feuchteauswahl berechnet. Jetzt ist es für sowas eigentlich viel zu spät, mir viel auch immer noch viel zu warm, aber es lässt mir trotzdem keine Ruhe. Spinnt das Tool oder muß ich mit meinem Planer nochmal in den Clinch? :shades

    Situation ist diese: Altbau, im Zuge des Umbaus wird die 35m2 Terrasse auf einer EG-Decke saniert. Bestand wird bis auf die nackte Betondecke entfernt, danach statt Geländer umlaufend eine Brüstung gemauert und neu abgedichtet. Der Aufbau des Abdichtung ist vom Planer wie folgt geplant und ausgeschrieben(von oben nach unten). Das ganz oben fehlt, wird entweder Kies und Platten oder Holz.

    • Bautenschutzmatte 8mm
    • Dichtungsbahn 1,8mm (Sarnafil TG 66-18)
    • Kunststoffvlies 300g / m2
    • Polystrol Keilplatten im Mittel 50mm
    • Polystrol Automatenplatten WLZ 035 Dicke 200mm
    • Dampfsperre PE 0,25mm
    • BESTAND Betondecke 16cm
    • Innenputz (Gips)

    Die Dichtungsbahn hat laut Hersteller einen Dampfdiffusionswiderstand von 150.000. (Damit müsste der Sd Wert nach meinem Verständnis dann bei 270 liegen).
    Für PE Folien habe ich Werte so um die 100.000 für mü gefunden. Bei 0,25 mm Dicke wäre der Sd Wert dann 25.

    Bewege ich im U-Wert Rechner die Dicke der PE-Folie in Richtung dicker, muss ich auf fast 8mm hoch gehen, damit laut Berechnung kein Tauwasser mehr ausfällt. Da läge der Sd Wert dann bei 800.

    Mögliche Ursachen für den berechneten Feuchteeintrag die mir spontan einfallen.

    • u-wert Rechner rechnet warum auch immer hier nicht richtig
    • PE Folie ist falsch, weil Sd Wert zu klein, es muss mit dickerer Dampfbremse gearbeitet werden (Bitumenbahn?)
    • Wert für PE Folie ist um mindestens eine Größenordnung von mir falsch gegoogelt worden
    • Das Prinzip innen dichter als aussen zieht hier nicht.
    • Ich sitze gerade wo drauf

    Grüße tanzbaer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 27. Juli 2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    streichen Sie PE-Folie als Dampfsperre und setzen Sie G 200 S4 + AL. Damit kommen Sie garantiert klar, zumal diese Dampfsperre erheblich besser zu verarbeiten ist und sogar eine Notabdichtung darstellt.

    Bei neu augfgemauerter Attika/Brüstung läuten bei mir sofort die Alarmglocken. Wie ist denn die Entwässerung geplant? Mal abgesehen davon: gibt das nicht im Bereich der neuen Mauer eine schicke Wärmebrücke?

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Danke, werde die Schweißbahn mal in die Runde werfen. Da der Rückbau bereits passiert ist passt mir das auch besser, da die alte Betondecke zwar schön dicht ist, aber aufgrund einer nachträglichen Betonage am Rand leichten Wannencharakter hat und mich Pfützen immer nervös machen. Dann sind die Pfützen zwar auch nicht weg, aber lieber Pfütze auf schwarz als auf grau. :e_smiley_brille02:

    Geplant ist die Abmauerung mit 2er Porenbeton in 24er Stärke zu erstellen, aussen läuft das WDVS hoch bis Oberkante Brüstung. Innen liegen dann noch die 20 bis 27cm Dämmung. Wenn ich im U-Wert Rechner nur Putz, Beton und 20cm Stein (Brüstung in 20cm Höhe virtuell durchgeschnitten) ansetze, lande ich bei einem U-Wert von 0,44. Das sollte aber zu hoch sein, da der Stein ja nach 20cm nicht aufhört sondern weitergeht und die Wärmeströmung an allen anderen Stellen ja einen weiteren Weg hat. Und leider habe ich gerade nichts zur Hand um das mit finiten Elementen mal so eben auszurechnen.

    Entwässerung ist wie folgt ausgeschrieben.

    • Attika Super Gulli Gumbach Nennweite 70
    • Attika Super-2 Gulli aus PUR für Haupt und Notwentwässerung

    Gefälle ist vom Haus weg (Hausseite ist knapp 10m, Terrasse ist 3,50m tief), an den beiden Ecken der tieferen Längstseite kommen dann die Gullis, sind ein wenig von den kurzen Seiten reingerückt wenn ich das richtig verstanden habe. Die Terrasse liegt östlich vom Haupthaus, ist also bei der normalen Wetterlage eher geschützt als exponiert. Aber auch hier lerne ich gerne von der Erfahrung anderer, bevor ich meine eigenen sammel.

    Grüße tanzbaer
     
Thema:

Flachdach (Terrasse): Planung falsch oder U-Wert Rechner spinnt?

Die Seite wird geladen...

Flachdach (Terrasse): Planung falsch oder U-Wert Rechner spinnt? - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  4. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  5. Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?

    Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?: Hallo, ich könnte auf mein Garagendach Leichtestrich (EPS-Zementgemisch) als Gefälledämmung aufbringen lassen. Ist das als Ersatz für eine...