Flachdachdämmung quietscht und knarzt

Diskutiere Flachdachdämmung quietscht und knarzt im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, unsere Flachdachdaemmung quietscht in knarzt beim begehen sehr stark. Dachdecker und Architekt sagen, dass dies nach dem Belag ( Holz auf...

  1. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Hallo, unsere Flachdachdaemmung quietscht in knarzt beim begehen sehr stark. Dachdecker und Architekt sagen, dass dies nach dem Belag ( Holz auf Stelzlager) weg ist. Der Bodenleger und ich glauben dies aber nicht.

    Die Dämmung wurde nicht mechanisch auf der Betondecke befestigt.

    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die braucht auch nicht mechanisch befestigt zu werden. Die Dämmung wird geklebt oder in Teer gelegt.
     
  4. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Untergrund ist eine Bitumenbahn. Ist das knarzen also in Ordnung?
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es kommt darauf an ob die Dämmplatten auf der Bitumenbahn verklebt wurden. Liegen sie lose auf, wäre es nicht so gut
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das wird aber schon lange nicht mehr gemacht, sondern in bitumen!

    entweder du hast die leistung nicht bezahlt - dann quietscht es oder die dämmung wurde nicht in flüssigem heissbitumen eingeschwemmt oder die stoßfugen sind zu groß. hast du fotos von der verlegung?

    achtung: variante 1 = offtopic!
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    OK, Heißbitumen. Da gebe ich Dir Recht. Wird aber tatsächlich noch von vielen gemacht. Die meisten aber kleben.
     
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    punktuell kleben geht auch. ich bin für das vollflächige, damit es nicht knarzt und die nachbarn dann sagen, der bauherr hat den dachdecker nicht bezahlt!
     
  9. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Es wurden Kaltbitumenbahnen verlegt. So wie ich es nun verstehe, wurden die Daemmplatten nicht verklebt und es wird immer knarzen? Ist der verkleben nicht Standard und sollte dann immer gemacht werden. Wer will schon das geknarze auf dem Balkon....
     
  10. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Normalerweise verklebt man schon weil es besser ist, es is aber nicht unbedingt erforderlich, wenn direkt nach dem verlegen die der WD und abdichtungslage die Auflast aufs Dach verteilt wird ( z.B Kies )
     
  11. Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moment, liebe Leute,

    a) wisst Ihr nicht einmal, welche Art Wärmedämmung angeordnet wurde,

    b) wird ein Polystyrol gar nicht mehr in Bitumen verlegt.

    Bei PUR-Dämmungen ist eine vollfläche Verklebung erforderlich (unabhängig vom nachfolgendem Belag), bei XPS reicht streifenweise, wobei dich nachfolgende Abdichtung NICHT mit der WD verkleben darf und bei Schaumglas wird in Heißbutumen geschwemmt.

    @ Norbert, eine vollflächige Verklebung kann bei ungünstigen Situationen ein Knarzen auch nicht verhindern. Dieses nämlich dann, wenn die Platte mittig über einer Naht- oder Stoßüberdeckung der Dampfsperre angeordnet ist. Die Verklebung kann bei Belastung abreissen und verklebt bei den üblichen PU-Klebern nicht mehr nach.

    Üblicherweise werden EPS-Platten (alte Bezeichnung PS 30 SE) bei Dachterrassen und/oder genutzten Dachflächen angeordnet. XPS sollte eigentlich nur bei Umkehrdächern verwendet werden, wobei auch hier ein Knarzen nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden kann.

    Grüße

    si
     
  12. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Hallo, vielen Dank für die Antworten. Mein Dachdecker meint, dass die Dämmung bei einem begehbaren Flachdach gem. Flachdachrichtlinien nicht verklebt werden darf und das knartzen mit Auflast verschwindet.

    Das Problem ist natuerlich nur wenn dies später nicht der Fall ist.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Gast360547, 9. Januar 2013
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    kann mir der Kollege die Stelle in der REgel zeigen oder angeben??
    M. f. G.

    stefan ibold
     
  15. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hier verstecken sich gleich mehrere Unrichtigkeiten.

    Die meisten Flachdächer sind begehbar, auch ohne Auflast. Egal ob Platten, Kies...
    Natürlich müssen die einzelnen Lagen (auch die Dämmung) untereinander verbunden sein.

    Auch wenn durch Auflast die Windsogsicherheit vorhanden ist, empfiehlt sich das Verkleben der Wärmedämmung. Nicht verklebte Platten und deren Teilstücke, können sich schon bei der Verarbeitung verschieben und zu ungewollten Fugen führen.

    Bei leichten Belägen kann es durchaus noch zu "Geräuschen" kommen, welche aus der Dämmung herrühren.

    mfg
     
Thema:

Flachdachdämmung quietscht und knarzt

Die Seite wird geladen...

Flachdachdämmung quietscht und knarzt - Ähnliche Themen

  1. Flachdachdämmung bei Dach mit undichter Betondecke

    Flachdachdämmung bei Dach mit undichter Betondecke: Hallo, einiges zu diesem Thema habe ich schon gefunden. Da die Ausführungen meines Dachdeckers mit dem, was ich hier lese, nicht ganz...
  2. Abgehängte Decke quietscht

    Abgehängte Decke quietscht: Hallo, als erstes muss ich anfügen, dass ich nicht vom Fach bin. Wir sind seit 4 Wochen in einer neuen Wohnung. Diese hat abgehängte...
  3. Flachdachdämmung mittels Holzbalkenlage und Klemmfilz

    Flachdachdämmung mittels Holzbalkenlage und Klemmfilz: Guten Abend, hierzu hatte ich bereits im vergangenen Jahr geschrieben. Das Thema ist durch. Mit Statik wird nach den Wünschen des Bauherren...
  4. Flachdachdaemmung

    Flachdachdaemmung: Hallo, wir führen aktuell eine Altbausanierung inklusive kleinem Anbau durch. Unter anderem wird ein Balkon weiter unterbaut (die Hälfte war...
  5. Gipskartonwand knarzt

    Gipskartonwand knarzt: Hallo, wir sind vor einem halben Jahr in unsere neue Eigentumswohnung gezogen und ich habe ein paar Fragen zu ein paar Problemen. Es ist immer...