Flecken auf Außenputz am Erker

Diskutiere Flecken auf Außenputz am Erker im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe bisher immer nur mitgelesen und viele Infos für mich selbst mitgenommen, aber jetzt brauche ich mal eine Einschätzung...

  1. Mike229

    Mike229

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Lieser
    Hallo zusammen,

    ich habe bisher immer nur mitgelesen und viele Infos für mich selbst mitgenommen, aber jetzt brauche ich mal eine Einschätzung von euch Fachleuten:

    Wandaufbau sieht folgendermaßen aus:
    Innenputz Gips 15 mm
    Mauerwerk 30 cm Porenbeton
    WDVS 10 cm Holzfaserdämmplatte

    Wir haben vor ca. 1,5 Jahren im Zuge der Bauarbeiten den Armierungsputz auf die Holzfaserdämmplatten aufgebracht (Klebe- und Armierungsmörtel Kn..f Lu...o). Seitdem ist nichts passiert, da wir aus verschiedenen Gründen bisher noch nicht dazu kamen, den Edelputz machen zu lassen.
    Im Frühjahr diesen Jahres habe ich erste graue Flecken auf der Fassade bemerkt, aber damals nur als Schmutz abgetan. Da diese mittlerweile aber zunehmen, will ich mich nun an die Problemlösung begeben.
    Interessanterweise treten die Flecken nur am Erker auf, und dort auch nur an der Wetterseite (Erker hat Westausrichtung), wo der Regen dagegen schlagen kann. Unter dem Dachüberstand ist nichts (siehe Fotos).

    Meine erste Maßnahme war die Überprüfung der Feuchtesituation. Laut U-Wert-Rechner ist keine Taupunktunterschreitung vorhanden.
    Wärmebrücken kann ich nicht 100% überprüfen, da keine Wärmebildkamera. Ich weiß jedoch, dass die Dämmung sauber und korrekt aufgebracht wurde, daher gehe ich davon aus, dass es auch nicht daran liegt.

    Könnte es sein, dass das Auswaschungen aus dem Mörtel sind?
    Oder Schmutz, der durch den Regen irgendwie konzentriert wird?

    Ich wäre dankbar, wenn sich die Fachleute hier dazu äußern könnten.

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Mike
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 farbeundausbau, 21. Oktober 2014
    farbeundausbau

    farbeundausbau

    Dabei seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Farbe und Ausbau
    Ort:
    Köln
    Ich tippe mal auf Algen-/Pilzbefall
     
  4. #3 Hundertwasser, 21. Oktober 2014
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Sehe ich auch so.
     
  5. Mike229

    Mike229

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Lieser
    Danke ihr beiden für die Antworten.
    Habt ihr evtl eine Vermutung, warum das nur am Erker ist und nicht am Rest des Hauses?

    Ich würde das gerne entfernen bevor im Frühjahr der Edelputz drauf kommt. Könnt ihr ein Gegenmittel empfehlen?
     
  6. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Möglicherweise ist hauptsächlich der Erker betroffen, weil die anderen Flächen durch einen Dachüberstand besser geschützt sind.

    Gruß
     
  7. #6 Alfons Fischer, 22. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    kann es sein, dass hier die Holzweichfaser anfängt zu verschimmeln, weil durch den fehlenden Oberputz die Schlagregendichtheit des Putzsystems seit nunmehr 1,5 Jahren nicht hergestellt ist?
     
  8. #7 farbeundausbau, 22. Oktober 2014
    farbeundausbau

    farbeundausbau

    Dabei seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Farbe und Ausbau
    Ort:
    Köln
    Der Erker ist natürlich deutlich stärker der Witterung ausgesetzt (fehlender konstruktiver Wetterschutz).

    Es dringt halt mehr Wasser ein und die Flächen bleiben länger feucht. Der Armeirungsputz ist halt kein Oberputz. Da sollte schleunigst gehandelt werden, in Sachen Oberputz meine ich. Die betroffenene Stellen würde ich vorher mit Biozid desinfizieren*

    Wie gesagt, alles ohne Gewähr, reine Vermutung an Hand der Bilder...
     
  9. #8 farbeundausbau, 22. Oktober 2014
    farbeundausbau

    farbeundausbau

    Dabei seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Farbe und Ausbau
    Ort:
    Köln
    P.S.: Hängt da unten am Erker noch das Gewebe raus? Is ja allerliebst...
     
  10. #9 Alfons Fischer, 22. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    die Holzweichfaser könnte auch schon das Zeitliche gesegnet haben...
    Der Erker sieht ja im Vergleich zu den anderen Flächen recht dunkel aus. Könnte aus einer Durchfeuchtung herrühren...

    ich würde das mal öffnen lassen, um die HWF zu messen (Darrprobe)...
     
  11. #10 Hundertwasser, 23. Oktober 2014
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Holzwolleplatten sind sehr feuchtigkeitsempfindlich. Das unten heraushängende Gewebe führt den Platten durch Kapillarität Feuchtigkeit zu. Sie sollten sehr schnell die Anschlüsse überprüfen, die Fassade desinfizieren und dann den Putz aufbringen. Eine kleine Übersicht was es da an Möglichkeiten gibt finden Sie hier.
     
  12. Mike229

    Mike229

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Lieser
    Hallo nochmal,

    das Gewebe, was da runter hängt, ist von der Eckeschiene, da die Unterseite des Erkers noch nicht verputzt ist. (Info: An der Unterseite wurden aber keine Holzfaserplatten verwendet, sondern Dämmplatten aus Polystyrol).

    Also werde ich schnellstmöglich die Unterseite verputzen lassen, damit das Gewebe nicht weiter Wasser zieht, den Erker mit Desinfektion behandeln und dann den Oberputz aufbringen lassen.

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruß Mike
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Jein.
    Vorher unbedingt den Zustand der Dämmplatten im verfärbten Bereich prüfen!
    Könnte gut sein, daß die Schaden genommen haben.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Fliesenfuzzi, 4. November 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Einer mehr von ...000 Fällen die einen Haufen Geld in Außendämmung gesteckt haben und nach einer gewissen Zeit noch mehr Geld in die Sanierung stecken dürfen.
    Auch wenn der Oberputz drauf wär, irgendwann gibts Schadenstellen und der Spaß geht von vorn los.
    Der Oberputz wird meist nur mit Bioziden algenfrei gehalten, es sei denn vernünftige Dachüberstände wie in Oberbayern oder sonstige konstruktive Maßnahmen halten die Fassade meist trocken. Kostet aber auch wieder...

    Davon mal abgesehen, auch wenn "nachhaltige" Holzweichfaser verbaut wurde, mit den Armierungsmatten, Putzschienen, Haltesystemen baut man sich künftigen Sondermüll an die Hütte.
    Die Hauptsache ein paar Euro an Heizkosten gespart. Koste es was es wolle. Nicht nur Geld sondern auch umwelttechnisch heute schon eine Katastrophe, nach einigen wenigen Jahren sind die Biozide des Oberputzes ausgewaschen und werden entweder (wieder mit viel Geld) erneuert oder es blüht fröhlich weiter.

    Meine MEINUNG.
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    In 13 der Fischerjünger den Unfug einspannt... :bef1011:
     
Thema:

Flecken auf Außenputz am Erker

Die Seite wird geladen...

Flecken auf Außenputz am Erker - Ähnliche Themen

  1. Erker

    Erker: Hallo, wie dick muss ein Fundament sein für ein Erker und kann man das Fundament dazwischen auch dämmen? Auf das Fundament wird mit Holzständer...
  2. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  3. Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?

    Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?: Hallo zusammen! Zuerst einmal, ich bin neu hier und möchte mich einfach, um mich etwas aufschlauen zu lassen, zu unserem heute festgestellten...
  4. Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig

    Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig: Guten Abend, Vorab: Standort: Bayern Unser Haus (BJ 1930) steht im Gemeindekern und es existiert für das Grundstück kein Bebauungsplan. Daher...
  5. Braune Flecken Wand

    Braune Flecken Wand: Hallo Wir haben an der Wand direkt über der Sockelleiste braune Flecken gefunden. Nachdem wir die Sockelleiste entfernt haben sieht man, dass der...