Fliesen haben sich gesenkt

Diskutiere Fliesen haben sich gesenkt im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, habe mal eine Frage an Euch Experten.... Mehrfamilienhaus (6 Parteien) Baujahr 2006 jetzt nach ca. 6 Jahren haben sich an...

  1. #1 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    Hallo Forum,

    habe mal eine Frage an Euch Experten....

    Mehrfamilienhaus (6 Parteien)
    Baujahr 2006

    jetzt nach ca. 6 Jahren haben sich an manchen Stellen die Fliesen um fast 1cm abgesenkt :yikes das der Estrich arbeitet ist mir klar aber liegt dieser Bereich noch in der Toleranz?

    Anbei ein paar Informationsfotos.

    Über Infos danke ich Euch.

    Gruß

    Knuddel[​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    5 mm sind üblich. Nur, was bringt die Frage? Gewährleistung ist rum.
     
  4. #3 Headhunter2, 31. Januar 2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    das sind nicht die Fliesen, sondern die gesamte Estrichplatte, die sich gesenkt hat, das ist nach der langen Zeit allerdings schon etwas merkwürdig, normalerweise passiert das spätestens innerhalb der ersten 2,3 Jahre nach Nutzungsaufnahme.

    * kanns nicht vielleicht sein dass sich der Boden schon länger gesenkt hatte, und jetzt nur die Silikonfugen abgerissen sind?
    * wurden in der jüngeren Vergangenheit größere Umräumaktionen vorgenommen? Z.B. schwere Möbel, Schränke dazugekommen oder von einer Ecke des Raums in eine andere?
    * Nur in bestimmten Räumen, oder im gesamten Haus?
    * Gibts noch Unterlagen, aus welchem Material die Dämmschicht unter dem Estrich aufgebaut wurde?

    Edit: Lebski, ich glaube der TE sucht nach Antworten, und nicht nach Aussagen die man weder von Experten noch sonstwem haben will....
     
  5. #4 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    ha das weiß man net so genau...es war bis Ende 2011 Gewährleistung..die beamstandung habe ich aber schon Anfang 2011 an meinen Architekten gestellt..nur die ausführende Firma hat sich nie gemeldet..das lasse ich mir nicht gefallen !!!

    Knuddel
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 31. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - Dein Architekt ist aber nicht Dein Vertragspartner - oder?
    Und selbst wenn. Bei einem BGB-Vertrag verfällt der Anspruch einer angemeldeten Mängelmeldung, wenn diese nicht verfolgt wird (so mein Wissensstand)

    Ich denke, Du wirst es Dir gefallen lassen müssen.
     
  7. #6 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    Hi Headhunter,

    endlich mal einer der hier ne gescheite Antwort gibt!!

    Also das es schon früher war hat mir mein Mieter nicht bestätigt. Es ist aber richtig das da ein Schrank steht...es ist nicht im gesamten Wohnbereich

    Welches Dämmmaterial hier verwendet wurde muss ich jetzt mit dem Architekten klären....aber schon mal danke...

    Knuddel
     
  8. #7 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    schaun mer mal....
     
  9. #8 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    Sollte ich da wirklich keine Chance mehr haben was könnte mir da im schlimmsten falle passieren? udn wie kann man sowas ausbessern....?

    Knuddel
     
  10. Lebski

    Lebski Gast

    Schön, dass die Infos so nach und nach kommen.

    In deinem Fall können es auch schon mal 10 mm sein:
    http://www.ibf-troisdorf.de/files/Randverformungen_bei_schwimmenden_Estrichen_87-neu.pdf

    Und es ist mir piepegal, ob dir die Antwort in den Kram passt! Klar, die Aussage eines Laien, wonach dass Murks sein soll, entspricht deinen Erwartungen.
    Warten wir es einfach ab. :bounce:
     
  11. #10 Achim Kaiser, 31. Januar 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Deswegen nen Streit vom Zaun zu brechen lohnt nicht wirklich ....

    Alte Silikonfuge entfernen und neu verfugen lassen .... dann dürfte Ruhe sein.

    Jeder Streit hat m.M. ein höheres Prozessrisiko als die Fugen kosten.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Dann schreibt gefälligst ran, daß Euch Fachwissen nicht interessiert, sondern daß Ihr auf der Suche nach "gewünschten" Antworten seid!:irre

    Gruß Lukas
     
  13. #12 Headhunter2, 31. Januar 2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Falls du dich damit auf meinen Post beziehst, dann erklär mir bitte woher du die Bezeichnung "Murks" deutelst, du scheinst da nicht besser als der TE zu sein und auch nur das zu lesen was du lesen willst.

    @Lukas: Nochmal lesen, für die Aussage "was bringt die Frage? Gewährleistung ist rum" braucht man keinen Experten, da reicht auch der nächstbeste Staubsaugervertreter (obwohl, ich will diese Berufsgruppe damit nicht beleidigen...).

    @Knuddel: Falls ich derjenige war der dein Anliegen falsch verstanden hat, und du tatsächlich nur jemanden suchen solltest der dir erklärt wie du deinem Architekten, deiner "ausführenden Firma" oder wem auch immer am besten auf die Füße treten kannst, dann zitier bitte nicht mich. Ich wollte nur Denkanstöße geben wie die Situation zustande gekommen sein könnte, hier hilft Lebski's Link ja weiter, da hast du's nochmal genauer erklärt.
    Weiterhin ist Achim Kaiser's Lösungsvorschlag m.E. der einzig sinnvolle...


    So, Purschen, und jetzt gehen wir alle zusammen wieder an die Arbeit, sonst könnte hier noch jemand auf den Gedanken kommen dass manche Leute mangels sinnvoller Beschäftigung den ganzen Tag im Forum vertrollen :shades
     
  14. #13 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    Hi headhunter,

    nein...das war absolut nicht auf dich bezogen...ich bin dir ja dankbar...

    ich wollte mit meinem Post von den Experten wissen wie ich mich verhalten soll/kann udn das haben sie ja geschrieben udn lebski..vielen dank für den Link:e_smiley_brille02:
     
  15. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Diese Frage wurde beantwortet, ausserdem mit einer Gegenfrage versucht herauszufinden, ob das alles ist. Stellt sich ja jetzt heraus, dass die Frage eine andere ist:
    "ich wollte mit meinem Post von den Experten wissen wie ich mich verhalten soll/kann..."

    Wie so oft, was anderes geschrieben. Somit sind Rückfragen notwendig! Das macht ja Experten aus, nicht einfach auf den TE zu hören, sondern Motive zu hinterfragen.

    Aus (Wartungs)Fugen ein Gewährleistungsfall zu machen, ist sinnlos. Die Kosten stehen in keinem Verhältniss zum Nutzen. Dann kommen noch sowieso-kosten ins Spiel, spezielle Profile für sowas gibt es ja, die Kosten aber richtig Geld. Argumentiert die Gegenseite nun: Profiele hätten das verhinder, hätte xx €/m mehr gekostet, Reperatur kostet jetzt aber y €/m, Verfugung damals z €/m. Summe y+z €/m ist weniger als xx €/m dann hat man garnix, ausser Ärger und Kosten.

    Fazit: Neu Verfugen selbst bezahlen.
     
  17. #16 Stinkiknuddel, 31. Januar 2012
    Stinkiknuddel

    Stinkiknuddel

    Dabei seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Günzburg
    Danke Euch!!!!
    Knuddel
     
  18. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Wie gut, dass ich diese Frage nie selbst gestellt habe ;-)
    Ist bei mir das gleiche, meist auch nur in den Ecken, aber keine schwere Last drauf.

    Ok, zu sagen drüber hinweg sehen und selber machen ist leicht, aber DIY woll´n wir ja nicht und nur eben rauskrazen und neu machen auch nicht; denn:

    1. Muss alles raus, nicht nur ein Stück
    2. Gleiche Farbe, gleicher Anbieter (der Fliesenleger hat damals v. 13 € pro Kartusche gemurmelt)
    3. Danach ungleiche Fugenbreiten = Optik?

    Ok, ich würde es selber machen und nur 3-4 Kartuschen kaufen.

    So, aber!

    Da ist noch eine Dehnungsfuge. Dort steht die Fliese aber jetzt 5-7mm höher, eine Laufspur. Soll heißen, da müsste ja die Fliese oder auch zwei, raus. Da ist aber nicht mal eben selbst gemacht. Da aber schon an zwei Stellen dieses aufgetreten ist, sind die Kosten ja nicht mal eben in einem 2-stelligen Bereich. Zeit nicht zugrechnet. Und nu?
    Alles hinnehmen weil es nunmal so ist?

    Dann doch eigentlich eher so:

    Keine Sockel in den ersten 3 Jahren, danach wird der Auftrag ausgeführt.

    Sehe ich da ein Problem? Mein Vater hatte mich damals schon drauf hingewiesen, da war es schon passiert.

    Mein Nachbar hat alle Sockel schön angeklopft und wieder neu verklebt.

    Meine Aufgabe? Eigentlich nicht!
     
  19. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Die Frage ist richtig.;)

    Problem bei der Sache ist, daß das relativ schlecht zu beeinflussen ist.
    Das Aufschüsseln wird z.B. sehr verstärkt, wenns während der Trocknung zu Zugluft oder sonstig schnellem oberflächlichen Trocknen kommt. Das ist weder durch Estrichleger (außer mit gebetsmühlenartiger Belehrung, an die sich dennoch niemand hält) noch durch Oberbelagsleger zu beeinflussen.

    Auch ein anderes Bindemittel (CA) kann helfen.

    Ich würde sagen: Es ist eben so.:)

    Gruß Lukas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lebski

    Lebski Gast

    Es gibt für alles Lösungen. Frage ist: Bin ich bereit so viel Geld auszugeben? Und hier ist die Antwort eben zu 99,9 % nein.

    Wobei, an den Dehnfugen sind besondere Maßnahmen einzuplanen, eine Verdübelung ist bei FBH schon aRdT, da sonst durchaus eine Beeinträchtigung entsteht. Ist halt ertwas anderes als die Sockelfuge am Rand.
     
  22. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Danke Lukas und Lebski für die Antworten.

    Frage! Wer müsste denn nachbessern? Bauherr oder AN?

    Sockel könnte ich ja noch selber machen. Ok, Material dann eben doppelt bezahlt, aber was ist mit dieser Dehnungsfuge?

    Verdübelung wurde nicht gemacht.

    Witzig dabei ist, dass bei den Sockelleisten die ich 2 Monate später beim Laminat gemacht habe dieses Problem nicht auftauchte. Alles sitzt noch wie es gemacht wurde. Beides wurde im Winter gemacht.
     
Thema:

Fliesen haben sich gesenkt

Die Seite wird geladen...

Fliesen haben sich gesenkt - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...