Fliesen im Aussenbereich direkt auf Betontreppe

Diskutiere Fliesen im Aussenbereich direkt auf Betontreppe im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir werden nächste Woche unsere Betonfertigtreppe im Aussenbereich zu fliesen. Dabei sollen eine vorhanden Keramikfliesen direkt auf den...

  1. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,
    wir werden nächste Woche unsere Betonfertigtreppe im Aussenbereich zu fliesen.
    Dabei sollen eine vorhanden Keramikfliesen direkt auf den glatten Beton geklebt werden.

    Wie ich hier gelesen habe sollte das am besten im Buttering Floating Verfahren gemacht werden, damit keine Hohlräume entstehen.
    Davor hätte ich den Beton mit Weber Haftgrund eingestrichen.

    Nun kam aber die Frage auf, ob man den Beton nicht abdichten und ggf sogar diese Eckbänder (wie im Duschbereich) einarbeiten muss?

    Ich habe von vollflächigen Dichtbahnen und auch von Flüssigdichtung gelesen. Was ist nötig, oder reicht Grundieren?

    Infos zum Aufbau:
    • Frei tragende Betonfertigtreppe
    • Stufen an den seiten diagonal mit Ytong "aufgefüllt"
    • Ytong komplett abgedichtet mit Deitermann Schlämmen
    • Oberste Stufe auch aus Ytong (weil Terrasse umlaufend mit Ytong aufgebaut) - diese Stufe wurde, wie der gesamte Balkon, vom Dachdecker mit Bitumen abgedichtet, auf der Stufe allerdings nur obendrauf. Die Bitumenschicht auf der letzten Stufe soll entfernt werden und durch eine Flüssigdichtung ersetzt werden, die dann hoffentlich auch zum restlichen Bitumen hin abdichtet.

    Vielen Dank im Voraus
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Fotos? Was meinst du mit "Terasse umlaufend mit Porenbeton aufgebaut"? Du meinst jetzt aber nicht das du damit eine Mauer als Begrenzung gebaut hast aus dem Zeug?
     
  4. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Doch war die effektivste Lösung bei den Laufmetern, wurde so vom Baustoffhandel und Dachdecker empfohlen.
    Ich weiß, dass das ein Teufelszeug ist, aber die Abdichtung ist durch. Darüber mach ich mir keine sorgen mehr. (Wiso frägst Du denn?)

    Viel mehr geht es jetzt um die Betontreppe, die für immer ;) halten soll.

    Auf dem Bild siehst du die obere Stufe.
    Bitumen drauf, kommt weg. der Ytong wurde vor dem Winter noch verputzt, damit das etwas dichter ist.. (weil sowiso alles verputzt wurde).

    Grüße
     
  5. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
  6. #5 Gast036816, 20. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    welcher von den kerlen, die unter der treppe abgebildet sind, bist du?

    ich kann keinen porenbeton erkennen!
     
  7. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    wo sind denn da Kerle ?

    Hier die Beschriftung
    http://postimg.org/image/82zfh80v5/

    Da wo Schlämme steht ist Ytong drunter.
    Und das was unter Bitumen und Putz versteckt ist, ist auch Ytong.

    Aber es geht ja auch nicht um den Ytong sondern ob und wenn, wie man den Beton abdichten muss, damit das hält. Geht nicht gibt's nicht.

    Denke nicht dass man eine Ditra Matte braucht, aber Abdichten macht vielleicht schon Sinn.
    Also zurück zum Thema:
    Flüssigabdichtung ja/nein?
    oder müssen Dichtbahnen sein? (http://www.fliesenverlegeprofi.de/html/002__aussentreppe.html)
    Brauche ich Abdichtband an den Ecken?
    Wie dichte ich zum Bitumen ab?

    Dann ist das schon so gut wie verlegt.

    Grüße
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer hat sich denn solch eine üble Krampfkonstruktion ausgedacht...?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Man sollte nicht zu stabil bauen, erleichtert den Abbruch in 3 - 5 Jahren...
     
  10. #9 wasweissich, 20. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die sollsprengmaterialien sind ja schon drin , jetzt brauchts nur ein bischen feuchtigkeit . und die ist bei diesem abdichtungsgehampel schnell beschafft . das zeug zerlegt sich freiwillig , da ist viel anstrengung beim abriss nicht nötig .

    so einen schwachsinn
    hatten wir schon länger nicht
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jepp... Das geht völlig in die Hose, der normale Dachdecker hat doch null Ahnung von den Mauerstoffen...
     
  12. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Na dann,
    danke für die netten Worte, so begrüßt Ihr also Neulinge.
    Ich hoffe das Tippen hat Spaß gemacht, damit Ihr wenigsten was davon hattet.

    Viel ist da ja nicht rumgekommen - Kein Wort zur eigentlichen Frage.

    Dann mal frohe Ostern. schönes weiterfrotzeln.
     
  13. #12 Gast036816, 20. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das ergebnis einer falschen erwartung!
     
  14. #13 wasweissich, 20. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hat mit neuling nichts zu tun .

    und wer klare ansagen nicht erwartet und lieber etwas gekuschel hätte , sollte sich bei irgendwelchen habdichliebforen anmelden . da bekommst du sehr viel aufmunterung und beistand . nur helfen tut es dir noch weniger als die wahrheit die dir jetz nicht in den kram passt .
    hier hast du noch einmal die option alles zu überdenken .
    und unter umständen einen fehler vermeiden .
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Hier die klare Ansage: Deine Konstrukte da sind höchst Schadensanfällig, du wirst da nicht lang freude dran haben. Porenbeton gehört an solchen Stellen nicht eingebaut, da gibts schnell Frostschäden.

    Lass dir das mal von einem Planer mit Ahnung planen und tritt den Dachdecker in den Hintern.

    SO lohnt es sich nicht auch noch einen Euro an Geld reinzustecken!
     
  16. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    und wie hättest Du das "aufgefüllt"? Vermutlich eine Schalung und Beton richtig?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Gast036816, 20. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ... und bewehrung drin! gas beton ist grundsätzlich falsch. hau das zeug raus. lass dir dein bauwerk planen, von jemandem, der seinen job versteht.
     
  19. Lutius

    Lutius

    Dabei seit:
    21. April 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Osthessen
    Wie sieht denn der Aufbau unter dem Porenbeton aus? Wenn da nix ist wirst du wirklich in Kürzester zeit ein Prob. bekommen.
    Ansonsten gibt es die Möglichkeit einer PU-Beschichtung, diese aber unbedingt Vliesverstärkt im bereich des Y-Tong und der Übergänge zum Beton. Den Beton selber kannst du dünn Überrollen. Die PU sollte diffusionsoffen sein und gut Eingesandet werden. Flexkleber und passende Fugenmasse und Silikon für die Innenkanten. Aber, ist nix für die Ewigkeit. Auch wichtig ist die Abtropfkante an der Stirnseite der Stufe.
     
Thema: Fliesen im Aussenbereich direkt auf Betontreppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betondecke zum fliesen abdichten im aussenbereich

Die Seite wird geladen...

Fliesen im Aussenbereich direkt auf Betontreppe - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Holzstufen auf Betontreppe. Wie?

    Holzstufen auf Betontreppe. Wie?: Hallo zusammen, ich habe noch ein Thema wo ich nicht mehr weiss wie ich es machen soll. Bis jetzt habe ich sehr gute Vorschläge auf meine anderen...
  3. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  4. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  5. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...