Fliesen lösen sich vom Estrich

Diskutiere Fliesen lösen sich vom Estrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Abend Experten! Mittlerweile haben wir ein Jahr Haus-Modernisierung hinter uns und jetzt - praktisch auf der Zielgeraden - kommt ein sehr...

  1. #1 bettistef, 12. April 2010
    bettistef

    bettistef

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    94051 Haag
    Guten Abend Experten!
    Mittlerweile haben wir ein Jahr Haus-Modernisierung hinter uns und jetzt
    - praktisch auf der Zielgeraden - kommt ein sehr unschönes Problem auf uns zu... Die Fliesen lösen sich!
    Die "Rahmenbedingungen":
    der Estrich
    Calciumsulfatfließestrich - eingebaut am 9.12.2009
    gem. Aufheizprotokoll ausgeheizt
    eine Woche und sogar eine Stunde vor Beginn der Fliesen-Verlegearbeiten
    CM Messung, Ergebnis von 0,25CM-% bzw. 0,2CM-%!
    Auffällig:[/url] mehrere Risse im Estrich, hauptsächlich in den 2 größten Räumen ca. 30m² und 40m²
    die Risse sind bzw. waren unterschiedlich lang 30 cm bis 3 Meter, verlaufen mitten im Raum ohne an einer Seite zu beginnen und an einer anderen Seite zu enden, Aussage Estrichleger: untypisch und noch nie gehabt, Risse wurden von ihm verharzt und er meinte nach dem verharzen reißen diese definitiv nicht weiter!
    die Fliese
    Feinsteinzeug - 100 x 50 CM
    der Fliesenleger
    CM Messung siehe oben
    hat sich vom Fliesenkleber-Hersteller eine Freigabe bzw. Verlegeempfehlung eingeholt; Verlegung im Buttering-Floating-Verfahren, Grundierung 1:1 mit Wasser verdünnt, 24 Stunden später Verlegung der Platten mit einem schnell abbindenden und schnell trocknenden Mittelbettklebemörtel.
    Untergrundvorbereitung: vor Aufbringen der Grundierung hat er den Estrich gründlichst an-bzw.abgeschliffen, abgekehrt und abgesaugt.
    Die Fliesen wurden Mitte Februar verlegt.
    das Problem
    vorm Osterwochenende habe ich die Fußbodenheizung angeschaltet, Donnerstag unter 20 Grad bis Montag auf ca. 25-30 Grad Vorlauftemperatur --> Raumtemperatur ca. 20 Grad am Montag
    Am Ostermontag bemerkte ich in der Küche, dass sich die Fugen zwischen den einzelnen Fliesen lösten. Bei genauerer Betrachtung, stelle ich fest, dass die Fliesen - 2 Stück - an den Ecken wackeln bzw. Hohllagen am Plattenbelag vorhanden sind.
    Tags drauf hat mein Fliesenleger die 1. Fliese entfernt: an der Plattenunterseite haften der Klebemörtel und weiße Ablagerungen. Am Estrich selbst haftet nix, der Klebemörtel hält nur noch an der Fliese.

    Im gleichen Raum (Küche-Esszimmer) haben wir im Esszimmer Eichendielen direkt auf den Estrich mit einem 1Komponenten-Kleber verlegt, da ist alles noch so wie es sein soll!

    Bis heute wurden zwei Gutachter bzw. Techniker geschickt; einer vom Fliesenkleberhersteller und der andere vom Estrichleger, jeder schiebt die Schuld auf den Anderen.

    Wer kann mir bei meinem Problem weiterhelfen? Kennt einer von euch dieses oder ein ähnliches Problem? Woran kann es tatsächlich liegen? Was kann ich jetzt machen? Soll ich selbst einen Gutachter beauftragen? Wie siehts da rechtlich aus? und vor allem wie gehts weiter? Mittlerweile haben wir von ca. 120 m² an die 110 m² Fliesen verlegt. Alles rausreißen oder die Heizperiode über den kommenden Winter durchlaufen und abwarten was an Fliesen locker wird!?!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Keinerlei Haftung am Untergrund, klingt erstmal komisch.

    Frage Nr 1.

    Was für ein Fabrikat hatte der Klebemörtel?

    Frage Nr 2.

    Womit hat der Fliesenleger den Estrich ab bzw angeschliffen?

    Bei der Fliesengröße sollte man eigentlich grundsätzlich mit Epoxidharz grundieren und dann die Fläche absanden.

    operis
     
  4. #3 bettistef, 12. April 2010
    bettistef

    bettistef

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    94051 Haag
    Hallo Operis!

    Frage 1:
    Klebemörtel und Grundierung sind von MAPEI
    Frage 2:
    Sanierfräse
     
  5. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Ich kann dir keine e mail schicken, blöd.

    Aber Du mir...


    operis
     
  6. steviefr

    steviefr

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fleischer
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo, ich hab das gleiche Problem. Gleiche Fliesengröße, gleiche Bedingungen. Könnt ihr euch bei mir mal melden? info@wurst-dey.de das wäre toll! Gruß:winken
     
  7. #6 pauline10, 30. April 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Was sagen denn die beiden "Experten" zur Begründung!!

    Irgendwie muß sich doch auf dem Anhydritestrich eine Trennschicht gebildet haben. Mit einem Kleber von Mapei kann ich nichts anfangen. Da fehlt zumindest eine Typenbezeichnung.

    Ich habe bei einem ähnlichen Problem den Estrich mit einer schnell trocknenden "Flüssigkeit" abgesperrt und dann einen, auch nach 20 Jahren noch elastischen Kleber (sauteuer) von Deitermann verwendet.

    Die Fliesen sind immer noch fest und es hat keine Risse in den Fliesen oder sonstwo gegeben. Bei 50 * 100 würde ich mich vorher von mehreren Firman beraten lassen. Zusammen mit FBH ist das heikel.

    pauline
     
  8. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Pauline, mit Trennschicht auf dem CAF hat das nichts zu tun, die Probleme entstehen durch die Rückfeuchtung des Estriches bei der Verlegung großformatiger FSZ Fliesen.
    Die erforderliche Klebermenge bringt zuviel Wasser mit zur Party, das geht never über die kaum vorhandenen Fugen raus.

    Sperren oder Abdichten lauten hier die Stichwörter, ist aber schon eine ganze Weile ein Thema in entsprechenden Fachkreisen.:cool:


    Operis
     
  9. #8 steviefr, 6. Mai 2010
    steviefr

    steviefr

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fleischer
    Ort:
    Frankfurt
    meine Fliesen lösen sich nur an den Ecken fast jeder zweiten Fliese. Dazu hier und da Haarrisse in den sehr engen Fugen. Der Witz ist aber, in der Mitte der Fliese sind die Dinger Bombenfest!
    Verwendeter Kleber und Grundierung:
    Kiesel SERVOFLEX TRIO SUPERTEC GRAU
    und Haftgrund Kiesel OKATMOS UG 30 UNIVERSALGRUNDIERUNG

    Jetzt wollen die Fliesenleger die Fugen neu machen mit flexibler Fugenmasse. Na, ich glaub das kann nichts werden?? Dem Fliesenleger geht jetzt auch etwas der Stift, weil ich 160 qm zu reklamieren habe.
    Habt ihr eine Idee, warum die Fliesen sich in den Ecken der Fliese lösen?
    Gruß Steffen :mauer
     
  10. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Steffen, da bei dir anscheinend nur die Randbereiche betroffen sind, solltest Du Dir einen Fachmann vor Ort suchen. Solche Probleme kann hier leider keiner über das Internet abschätzen.
    Klingt jedoch für mich nach Trennschicht, haben die Fliesenleger (oder wer auch immer) den Estrich geschliffen?

    In den Randbereichen setzt sich meist mehr Oberflächenwasser ab.


    Operis
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Klingt stimmig, Operis. Nicht genug/schlecht geschliffen und/oder nachgereinigt. Wasser aus dem Kleber nimmt Reststoffe mit und wandert zur Fuge. Und da hält es dann nicht mehr...
     
  13. #11 steviefr, 7. Mai 2010
    steviefr

    steviefr

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fleischer
    Ort:
    Frankfurt
    Danke für die Auskunft, ich gehe auch davon aus, dass die Ränder feucht sind/waren!
    Ich halte euch auf dem L:winkenaufenden
     
Thema: Fliesen lösen sich vom Estrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen lösen sich vom estrich

Die Seite wird geladen...

Fliesen lösen sich vom Estrich - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  4. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  5. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...