Fliesenreste abfräsen

Diskutiere Fliesenreste abfräsen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe knapp 50qm Boden welcher einen Fliesenbelag hatte der entfernt wurde. Nun habe ich also auf dem Estrich Eliesenkleberreste und...

  1. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Hallo,

    ich habe knapp 50qm Boden welcher einen Fliesenbelag hatte der entfernt wurde. Nun habe ich also auf dem Estrich Eliesenkleberreste und teilweise abgetragenen Estrich durch die Fliesenentfernung. Auf der Suche nach einem Handwerker welcher mir den Boden abfräst und dann nivelliert bin ich bei der Nennung von knapp 3000 EUR fast aus den Latschen gekippt. Ich stelle mir vor, das man als Fachmann das ganze in einem Tag schaffen könnte - Abfräsen, Sockel mit Isolierung abkleben, Nivelliermasse anrühren und auftragen.... 1 oder 2 Tage... und dafür 3k Euro? Schwer vorstellbar....

    Ich überlege nun das ganze evtl. selber zu machen, oder nur einen Teil machen zu lassen. bei den 50qm ist ein knapp 30qm Raum mit bei - könnte mir durchaus vorstellen, das nivellieren da etwas anspruchsvoller ist.

    Aber zurück zum Thema.... wenn ich den Fliesenkleber selber abfräsen möchte, schaffe ich das mit einer "Betonschleifmaschine" (1,4kW, 125mm Schleifkopf) in Form eines "Winkelschleifers" also handgeführt, oder brauche ich da schon eine Großkaliber-Betonfräse die quasi über den Boden fährt (2kW, 60kg)? Bei ersterer stelle ich mir vor, das dies wahrscheinlich.... lange dauern wird. Bei letzterer stellt sich mir die Frage des Transports... ich bekomme keine 60kg gehoben, noch passt sowas in mein Auto ;)

    Hier mal eine Detailaufnahme des Fussbodens:
    [​IMG]
    (extern da ich hier keine Bilder mehr hochladen aber auch keine alten mehr löschen kann)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    50qm mit so nem Spielzeug abschleifen? Das wird kein Spaß! Wäre es nicht ne Option den Boden so zu nivellieren bzw nur die hohen Krater abzuschleifen? Kommt halt darauf an ob die Türen dann noch passen.
     
  4. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Türen hatten bei dem alten Belag noch ca. 1cm-1,5cm Spiel. Könnte ich im Zweifel jetzt nochmal nachmessen. Die Frage ist nur, ob die Niveliermasse auf dem Spaß hällt. Klar... kann ich naß oder trocken vorher absaugen (logisch...), aber ob es sich dann dauerhaft verbindet? Wohler wäre mir, wenn das Zeug runter kommt...
     
  5. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Und den ganzen losen Schmödder drunter lassen? :mauer Lies mal die Herstellervorschriften. "Sauberer, fester und trockener" Untergrund.
    Runter mit dem Zeug, grundieren und dann Spachteln.



    Wenn alles so unwichtig wäre wie das ..... Wenns so ist, werden sie halt ein bissl gekürzt


    Anm.: € 3000 kommen mir zwar ein bisschen viel vor, aber an einem Tag ist das auch von einer Fa. nicht gemacht.
     
  6. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Hätte gedacht mit so ner Beton/Estrichfräse fräst man das an einem Tag ab, und an einem weiteren nivelliert man?!
     
  7. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen

    Wir haben gerade ca 50 qm Fliesen hinter uns... es gab ein Bereich von ca 10 Qm, wo wir vorhandene Fliesen abstemmten, und im Estrich hinterblieb eine Kraterlandschaft, alles schön Sauber gemacht, grundiert, Niveliermasse drüber, sieht gut aus...

    Nach ein paar Wochen die ersten Risse in der Niveliermasse, haben uns gedacht dass muss so ;)

    Fliesenleger kommen lassen, der hat direkt bedenken angemeldet: Keine Dehnfugen, die Risse würden nichts gutes heißen, Estrichplatte hatte sich gelockert, die Fliesen würden sehr wahrscheinlich bald reißen: seine Empfehlung: Boden komplett bis auf Betonplatte raus und neu !! Da wir für unsere Fliesen nicht grad wenig Geld bezahlt hatten, wollten wir das Risiko der Rissbildung vermeidung und sind der Empfehlung nachgekommen.

    Also die teure Niveliermasse wieder rausgestemmt, samt Estrich, Estrichleger kommen lassen, neuen Estrich rein, Fliesenleger kommen lassen, der hat hier und da noch angleichen müssen.

    Estrich legen: 1 Tag vorbereitung (Folie, Dämmung,...) , 1 Tag Estrich
    Fliesen legen: 2-3 Tage vorbereitung(Schleifen, Niveliermasse, Grundieren, spachteln, verharzen, usw....... ), 2 Tage fliesen, 1/2 Tag verfugen, paar Stunden Silikon für die Dehnfugen und Sockelleisten

    Gekostet hat der Spaß ca. 5000 EUR (Fliesen haben wir selber gekauft) :yikes:yikes

    Ich hätte nie gedacht dass noch so viel Vorarbeit notwendig ist, ich hätte einfach drüber gefliest (Boden war ja fast gerade, und im Altbau kann man ja mal ein bisschen Schief, weil Schief ist Englisch und Englisch ist Modern) , aber weil eben die Fliesen nicht billig waren, haben wir das dann doch den Profis überlassen.

    Ich hab bisher noch keine Fliese gefunden wo eine Höher steht als die daneben :bef1003:
    Und auch das Muster (Wild) ist Super gut gelungen, vor allem die Übergänge von Raum zu Raum, die Dehnungsfuge(n) fallen gar nicht auf. Viel Geld bezahlt, aber dafür eine Super Leistung und Ergebnis bekommen sofern ich das als Laie beurteilen kann.
     
  8. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Dabei dann auch bedenken was zu viel Abgefräst wird, muss wieder durch teure Niveliermasse aufgefüllt werden, und es auch sein kann das die Niveliermasse dann wieder abgeschliffen werden muss, und wenn da wieder zu viel geschliffen wird, ist der Boden wieder schief ...

    Bei uns wurde mit so einer Art 3D Laserwasserwage vermessen, und trotzdem war der Estrich an einem Raum Ende fast 1 cm höher als am anderen, also wurde wieder abgeschliffen und ausgeglichen, nochmal vermessen...

    Muss letztendlich jeder selber wissen, ich bin froh das ich diese Arbeit doch nicht machen musste, allein schon dieses rumgekrieche auf Knien über den Boden,... Ich hab in unserer Küche ab Boden bis zur Arbeitsplatte gefliest, sieht man hinterher nicht weil Schränke davor , aber da hat mir das knien schon gereicht
     
  9. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Das lose Zeug muss natürlich runter. Und Haustüren lassen sich nur ungern kürzen...daher die Frage.
     
  10. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Nun... die Fliesen gingen größtenteils sehr leicht ab - natürlich ist der Estrich auch teilweise "zerkratert" - ich hoffe nicht, dass der Estrich komplett raus muss... das wäre nahezu worst case :(

    [​IMG]
     
  11. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    Neuer Estrich kostet bestimmt nicht mal annähernd 3000€, schonmal darüber nachgedacht ;)
    Nur muss der Kram halt erstmal raus, das ist ja aber mit ein bisschen Muskeleinsatz noch selber erledigt.
     
  12. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Bei uns war es Worst Case...

    Unser Plan war: Fliesenleger kommen lassen um Angebot zu erstellen, Wände verputzen, Fliesen, Fertig.

    Dann hieß es auf einmal: Boden wieder raus, neu rein, Trocknungsphase einhalten, Verputzer vertrösten, ...

    Mal ganz abgesehen von den Kosten,... wir hatten gerade in einem Raum 2 Wände fertig mit Riemchen beklebt, und die Holzbalken geölt, und uns war direkt klar dass die Schleiferei eine Riesensauerei machen würde...

    Naja, die Kinnlade viel uns schon heftig runter, aber wir woll(t) en bis Weihnachten Fliesen drin haben und verputzt, und Küche montiert, also nicht lange gefackelt , vom Fliesenleger Empfehlung für Estrichleger bekommen, so konnten die sich auch absprechen, was wie wo wie viel , und direkt den Auftrag vergeben ohne noch ein zweites Angebot einzuholen, bzw. ohne noch eine 2te Meinung einzuholen die uns unter Umständen hätte sagen können das der Boden evtl. doch drin bleiben kann...

    Beim Abriss des Boden war ich erstaunt wie leicht der Estrich auf einmal rausging, beim Fliesen abstemmen halbes Jahr vorher hatte ich echt mühe (Fliesen waren in Estrich gelegt/geklebt) , und fragte mich die ganze Zeit warum wir nicht schon von Anfang an den Estrich mit rausgeholt haben, hinterher ist man immer Schlauer...

    Auf jedenfall viel Erfolg bei deinem Vorhaben
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Nu mal nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen und dem TE nicht so viel Angst machen.

    Dass der Estrich raus muss ist seeeehr selten und hat i. d. R. andere Gründe, als das Entfernen von Fliesenresten.
     
  14. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Ja. Stimmt.
    Bei uns war der Grund dass wir 5 Räume/Abschnitte hatten mit je Unterschiedlichen Bodenaufbau, und Höhe, lockere Estrichplatte und Risse ...
     
  15. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    jo, ich gehe auch erstmal nicht davon aus, dass der Estrich raus muss (ohne das natürlich zu wissen). Die Fliesen gingen wirklich leicht ab, einige waren auch von sich schon lose... ich hoffe also auf einmal mit der Fräse drüberjuckeln, Nass/trocken absaugen, Wände unten abkleben, Nivelliermasse anrühen, reinkippen, ggf. etwas nachhelfen mit nem Abzieher, auf Dehnungsfugen zw. den Räumen achten und warten.... inzw. habe ich noch ein Angebot für knapp 1400 EUR. das Gefällt mir schon besser. (Schon krass der preisliche Unterschied).

    Ich würds mir auch selber zutrauen, aber ich habe nicht die notwendigen Gerätschaften...
     
  16. caauoo

    caauoo

    Dabei seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumgestalter
    Ort:
    Frankreich
    Benutzertitelzusatz:
    zu nix nutze
    I.A. daß man 50m² alten Estrich an einem halben Tag raus- und neuen an einem weiteren Tag reinmachen kann, eine Person mit einem Gehilfen, während das Entfernen von altem Kleber fast ebenso mühselig ist und trotzdem ein beschädigter Estrich zurückbleibt, ist das vorzuziehen und wohl auch nilliger
     
  17. #16 Fliesenfuzzi, 26. November 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Recht hat er!

    So wie der Boden ausschaut, der Estrich ist intakt und offensichtlich eben- ich würd mit Kleberfräse drübergehen, alles, vor allem die "Krater" absaugen. Estrich auf Risse prüfen, wenn ja dann Verklammern.
    Je nach Estrichmaterial grundieren, Krater grob ausspachteln, nächsten Tag Fliesen drauf.
    Minimale Unebenheiten gleichen die Fliesen aus wenns nicht grad Mosaik werden soll.

    Abschleifen mit Kleberfräser und Absaugung veranschlage ich mal mit 3h bei dem fotografiertem Raum. Grundieren und Ausspachteln mit allen Nebenarbeiten ca. 2-2,5h
     
  18. #17 Rudolf Rakete, 26. November 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ja und der Estrich muss dann mind. 2 Wochen trocknen bis man ihn mit Fliesen belegen kann.
     
  19. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Genau (wenns reicht), und derweil kann man ziemlich intensiv in der Nase bohren
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Neuer Estrich ist aus genau diesen Gründen erstmal keine Option für mich - vor allem da Flur im EG... ich könnte derweil nichts im Haus machen, und Küche hat aktuell oberste Prio wegen finalem Aufmaß für die Küchenbauer.... beim Fliesen kann ich natürlich mit Unebenheiten leben (Buttering-Floating-Verfahren), ich könnte wahrscheinlich sogar den alten Schmodder drauflassen. Ich möchte aber gerne 30x60 Fliesen verlegen, und bin jetzt nicht der gelernte Fliesenleger. Wenn die Leute eh schon das Wohnzimmer abfräsen und egalisieren, sollen sie halt Flur und Küche gleich mitmachen und ich habs danach beim Fliesen etwas leichter.... soweit meine Denke.
     
  22. caauoo

    caauoo

    Dabei seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumgestalter
    Ort:
    Frankreich
    Benutzertitelzusatz:
    zu nix nutze
    Bei 30x60cm Fliesen sollte der Untergrund schon eben sein, damit die Fliesen gut nivelierbar sind. Besonders wenn du die selbst verlegst und das noch nicht oft gemacht hast. Neuen Estrich oder Mörtelbett kann man übrigens auch sofort verfliesen
     
Thema:

Fliesenreste abfräsen

Die Seite wird geladen...

Fliesenreste abfräsen - Ähnliche Themen

  1. Wann Betonwand abfräsen

    Wann Betonwand abfräsen: Hallo liebe Bauexperten, bei mir wurde am Montag eine Bodenplatte (5,7x5,3x0,2m) inklusive Streifenfundament (2,2x0,3, ca. 1m davon im Erdreich)...
  2. Küchenboden Kleberreste abfräsen

    Küchenboden Kleberreste abfräsen: Hallo Ihr da draußen Ich möchte in der Küche nach dem entfernen der alten Fliesen neu verlegen. Wir haben vorher mit viel Aufwand die alten...
  3. Fliesenkleber abfräsen oder nicht?!

    Fliesenkleber abfräsen oder nicht?!: Hallo zusammen Mittlerweile habe ich die Baumaßnahmen in meiner Wohnung begonnen und die ersten Räume sind frei von Fliesen. Später will ich...
  4. Estrich 1cm abfräsen

    Estrich 1cm abfräsen: Hat jemand Erfahrung mit einer Estrichfräse (z.B. von Bauhaus)? Das Linoleum im Schlafzimmer ist momentan bündig mit dem Marmor im Gang verlegt....
  5. Entsorgung Fliesenreste ?

    Entsorgung Fliesenreste ?: Mal ne Frage. Wir bauen mit einem GU. Schlüsselfertig bezugsfertig ohne jegliche Eigenleistung. Als einzigstes lassen wir Tür und Fliesen...