Folie unter Dachziegeln verkleben???

Diskutiere Folie unter Dachziegeln verkleben??? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen, wir sind gerade am Bauen unseres Bungalows und es gibt mit meinem Vater ein kleinen zwiespalt. Die Folie die unter der...

  1. Powermax

    Powermax

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Bahrdorf
    Hallo alle zusammen,

    wir sind gerade am Bauen unseres Bungalows und es gibt mit meinem Vater ein kleinen zwiespalt.

    Die Folie die unter der Konterlattung der Dachziegel sitzt (nicht die Dampfbremsfolie) lappt lose übereinander. Mein Vater ist der ansicht das dies Überlappungen verklebt werden müssen, damit der Wind da nicht durchpfeift. Bei meinem Vater wurde dieses Jahr das Dach von einer Firma neu Gedeckt. Da wurde die Folie verklebt, aber er hat auch keine Dämmung unterm Dach.

    Der Dachaufbau soll folgendermaßen aussehen:

    Dachziegel
    Konterlattung
    Folie (verkleben oder nicht)
    24cm Zwischensparrendämmung
    Dampfbremsfolie
    Konterlattung 4x6 nochmals Dämmen???
    Holzvertäfelung


    Wennn noch weitere Infos benötigt werden geb ich sie gerne.

    Gruß
    Powermax
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das Dach hat über der Regeldachneigung den Anspruch regensicher zu sein und nicht winddicht! Die Luftdichte Gebäudehülle wird innen hergestellt. Verkleben brauch also nicht
     
  4. Powermax

    Powermax

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Bahrdorf
    Danke für die schnelle Antwort.

    Was passiert aber wenn ich sie doch verklebe???

    Gruß
    Powermax
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    - sie flattert nicht mehr in den Stoßbereichen.
    - mit geeignetem Klebeband erhöht sich die Regensicherheit des Daches
    - die Folienlage ist insektenundurchlässig

    noch mehr Veränderungen können durchaus sein.
     
  6. #5 Stromfresser, 9. Dezember 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Zumindest solange sich die Insekten nicht durch die Folie fressen. Bei Wespen sollen solche Folien beliebt sein...

    Du solltest die Folie schon verkleben, da sich dadurch der Wärmeübergang von der Dämmung zur Luft bei Wind vermindern läßt.
     
  7. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    man nennt es auch winddicht,ist noch nicht vorschrift, kommt aber noch:p
     
  8. Powermax

    Powermax

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Bahrdorf
    Ich danke euch für die schnellen Antworten. Die haben mir sehr geholfen.
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Hier kann es um die Deckunterlage (offen oder geschlossen) gehen, sofern die der Berechnung
    der erforderlichen Windsogsicherung eine Rolle spielt, gehen.

    Daraus kann sich ergeben, dass der Dachdecker des Vaters Verkleben musste, um Klammern zu vermeiden.
     
  10. Loksche

    Loksche

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentl.Dienst
    Ort:
    Bayern
    Hallo, ich wollte nicht extra eine neues Thema eröffnen und hänge meine Frage an diesem Thread an.Ich möchte zwischen den Sparren neue Dämmung anbringen, alte Dämmung ist entfernt. Die USB lappt ungefähr 20 cm über, ist aber an den Übergängen im Innenraum nicht verklebt. Muss das so sein, oder soll ich sämtliche Übergange mit Klebeband von innen dicht machen ? Haus ist BJ 1982, ich vermute daher es ist keine diffusionsoffene USB (Produktbezeichnunng konnte ich nirgends finden). Ob diese damals verklebt wurde oder nicht, kann ich nicht mehr zweifelsfrei feststellen. Aufbau: Dachziegel,Konterlattung,USB, Sparren
     
  11. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Von innen verkleben ist ohnehin Unfug.


    Dann keine Vollsparrendaemmung verwenden.


    Hoffentlich auch Traglatten irgendwo, vorzugsweise zwischen Konterlatten und Eindeckung.

    Der Rest wurde schon beantwortet.
     
  12. #11 RatloserBauherr, 26. April 2009
    RatloserBauherr

    RatloserBauherr

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Threadkaperung #2

    Hallo zusammen,
    ich erlaube mir den thread ebenfalls zu kapern, da meine Frage sehr hohe Übereinstimmung aufweist mit den beiden bereits beantworteten.

    Bauwerk: Altbau. Das Dach ist normal steil (bin Laie), es gibt Gauben.
    Auftrag: Dach neu eindecken unter Anbringung einer Dämmung. Es war eigentlich nur vorgegeben, daß das Dach "gescheit gedeckt" werden soll und alles dafür erforderliche eben passieren muß (in der Annahme, daß ein Laie nur Chaos anrichtet, wenn er spezielle Wünsche äußert ohne Wechselwirkungen zu kennen zwischen Wunsch A und Ziel B...).

    Das Angebot verwies auf DIN-Vorschriften (18337, 18338). Alle möglichen Dämm- und Folienpositionen waren aufgeführt.

    Darf ich da eine luftdichte Ausführung erwarten, von wegen energiesparende Ausführung oder längerer Erhaltung eines schimmelfreien Dachs?
    Der Dachdecker hat einige Stellen mit Silikon und Bauschaum "gelöst" (ist das schon per se Indiz für nicht fachgerechte Ausführung?), und was die Abschlüsse am Velux-Dachfenster angeht, das sieht aus wie die Beispielbilder aus www.dachmurks.de ... jetzt bin ich etwas alarmiert. Luftdicht ist da nirgends nix. Es gibt auch keine "weiter innen" erfolgende Herstellung einer luftdichten Gebäudehülle, da ist nur das Dach und darunter (mit Schrägen halt) Wohnräume und nur unter dem First ein kleiner Spitzboden.

    Hätte die Ausführung luftdicht (winddicht?) erfolgen müssen? Oder ist das erst seit den EnEV 2007 der Fall?
    Danke!

    (Mein Erstpost. Ich grüße alle!)
     
  13. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Bravo und Gratulation, Sie haben unter`m Strich das günstigste Los gezogen.....
     
  14. #13 RatloserBauherr, 26. April 2009
    RatloserBauherr

    RatloserBauherr

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Eine Antwort mit einer großen Bandbreite möglicher Bedeutungen. :konfusius
    So groß sogar, daß sie überhaupt nicht weiterhilft. In Losen wurde nichts vergeben, es wurde nur das Dach renoviert. Der Dachdecker ist ein Fachbetrieb mit einem Meister und sah soweit seriös aus. Der Auftrag war (wie ich hoffe) für einen Handwerker erfreulich: Mach es gut, sag halt was getan werden muß.
    Inwiefern bravo?
     
  15. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Ironiemodus OFF:

    Guten Morgen.
    Sind die Arbeiten bereits abgenommen oder wird noch "nachgebessert"?
    Vielleicht hilft es ja, einen SV-Dachdeckerhandwerk zu bitten, sich der Dinge anzunehmen?
    ...................
    Frage: Wie ist die Pos. "Einbau Dampfbremse/Luftdichte Schicht" im Angebot beschrieben und wieviel € soll da der eingebaute M2 kosten?

    MfG
     
  16. #15 RatloserBauherr, 27. April 2009
    RatloserBauherr

    RatloserBauherr

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Ah. Danke, jetzt verstehe ich.
    Ein Gutachter wäre eine mögliche Eskalationsstufe, vorher geht es aber bestimmt mit normaler zwischenmenschlicher Kommunikation (hoffe ich). Noch möcht ich ja nur wissen, ob alles noch gut werden kann oder aber schon so weit fortgeschritten wurde, daß der Hinweis jetzt "äh da fehlt aber noch was, was unter all den Schichten passieren hätte müssen" sofort zu Konflikt führt. Denke ich da in richtigen Bahnen?

    Vielleicht noch zum Hintergrund: Bauliche Situation war so, daß das Dachgeschoß schon bis auf den Spitzboden (nur in Giebelmitte) ausgebaut war und als Wohnraum benötigt. Deshalb war dem Dachdecker klar, daß nicht ein Aufbau oder Vorgehen wie bei threadstarter Powermax machbar ist, sondern die innerste Schicht sofern möglich "Konstante" ist und sein Werk die "Variable" oben drauf wird. Bei nochmaligem Durchlesen des ganzen threads ist mir das aufgefallen. Bei mir ist also innen schon Holzvertäfelung da, dahinter war rudimentäre Dämmung (wie man das in der späten Kreidezeit eben gemacht hat), dann ein "kalter Dachboden" und dann schon Dachziegel.

    Eine abgerechnete Position Dampfbremse/luftdichte Schicht finde ich nicht explizit.
    Da ist die Rede von Vollflächendämmung in diffusionsoffenem WLG028 12cm, kostet 36 €/qm (puren plus?). Und Ziegelunterspannfolie, Überdeckung 10-15cm, diffusionsoffen, 4 €/qm.
    Auf der Herstellerhomepage von puren steht, daß eine Dampfbremse dann nicht erforderlich ist, wenn raumseitig Luftdichtigkeit gewährleistet ist. Das ist sie nicht (wie beschrieben, Dachausbau innen ist schon da, und da ist nix luftdicht). Das System ist anscheinend so ein Nut-Feder-Steckdingen, muß dann gar nicht abgeklebt werden?

    Abgenommen ist noch nicht, Nachbesserung angeboten, aber nur hinsichtlich von Kleinigkeiten (ziemliche Verschmutzung, zu lässige Ausführung der metallenen Verstärkungen des neuen Gaubenfensterrahmens).

    Danke!
     
  17. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    naja, wenn der Kollege jetzt mitlesen täte, könnt ich schon auf Distanz den Buchstaben P auf seiner Iris erkennen, wenn er mal ganz genau das eben kleingedruckte der bevorzugten Fa. P. durchlesen und verstehen würde, das im Regen nur der steht der darin steht.
    ( Nach Forest Gump)
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    täte=ironie
     
  20. #18 RatloserBauherr, 27. April 2009
    RatloserBauherr

    RatloserBauherr

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Vielleicht bin ich einfach noch zu neu hier... bitte wie? P? Der Kollege Powermax, oder der Dachdecker jetzt? Oder bin ich schon zu müde... Ironiefluxkompensator ist bei mir auch unrettbar defekt... hilfe!
     
Thema: Folie unter Dachziegeln verkleben???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diffusionsfolie unter den dachziegeln

    ,
  2. folie unter dachpfannen

Die Seite wird geladen...

Folie unter Dachziegeln verkleben??? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  3. Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben

    Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben: Guten Morgen an die Fachleute, nachdem mein Dach (vieleicht kann sich der eine oder andere an mich erinnern) immer noch nicht auf der Reihe...
  4. Antennenhalterung liegt nicht ganz auf die Dachziegeln!!

    Antennenhalterung liegt nicht ganz auf die Dachziegeln!!: Hallo zusammen, benötige euer Fachwissen zu meinem Problem. Ich als Laie kann nur rein Optisch beurteilen. Wir haben beim GU eine Satschüssel...
  5. Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach

    Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach: Hallo, im Zuge der Planung des Dachausbaus plagt mich folgende Frage. Der Spitzboden soll gedämmt werden, das darunterliegenden Geschoß...