Forward-Darlehen

Diskutiere Forward-Darlehen im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Finanzierer und Finanzexperten, in 2018 läuft unsere 10 jährige Finanzierung aus. Hierzu habe ich ein paar Gedanken/Fragen. - Kann...

  1. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Hallo Finanzierer und Finanzexperten,

    in 2018 läuft unsere 10 jährige Finanzierung aus.
    Hierzu habe ich ein paar Gedanken/Fragen.


    - Kann man ohne Probleme (viele Euro) einfach bei einer anderen Bank anschlussfinanzieren?

    - Wer hat die Glaskugel schon poliert und die Zinsen in 2015, 2016, 2017, 2018... etc. schon gesehen?

    - Macht es Sinn, die historisch tiefen Zinsen, jetzt schon (60 Monate vor Ablauf) zu sichern?

    - Angeblich gibt es Banken, die dafür keinen ("kaum") Aufschlag verlangen (Aktuell, bei meinen Zahlen, 1% eff. DIff, von 4 M. bis 60 M. Forward-Darlehen-Zinssicherung)

    - Mir schweb derzeit vor, in 2018 fast mit dem selben Betrag, statt wie aktuell mit 2%, dann mit 3%...4% zu tilgen.

    Der Zins wird nie mehr bei 8% oder gar 10% liegen...aber 5%, wie in 2008, sind sicherlich möglich. Die Frage ist eben nur, wann?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mala

    mala

    Dabei seit:
    13. Oktober 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sagt wer?
     
  4. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Hallo,

    Also Anschlussfinanzierung ist bei anderen banken ohne probleme möglich! Es wird lediglich die grundschuld abgetreten.

    Zinsen in der Zukunft kann kein Mensch sagen! Es hat ja auch nicht soo lange gedauert da waren sie unten. Geht natürlich nach oben genauso. Jedoch glaub ich persönlich nicht das sie extrem steigen werden. Also zumindest die nächsten drei bis fünf jahre. Sieht man ein wenig an der Zinsstruktur. Aber garantie gibts dafür nicht.

    Die Zinsen jetzt schon zu sichern für fünf jahre nach vorne wird bestimmt nicht ganz billig. Also ich kann nur von meiner Bank sprechen. Wir machen forwarddarlehen bis max zwei jahre vorher. Zinsaufschlag 0,1% pro monat!

    Ich kann irgendwie nicht glauben das eine Bank nur 1%Aufschlag verlangt für ein Darlehen in fünf jahren. Die können auch den zins in fünf jahren nicht kennen.

    Sag niemals nie! :shades
     
  5. #4 ReihenhausMax, 2. Februar 2013
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    hab bei einem großen Kreditvermittler im Netz mal etwas gespielt mit Forwarddarlehen für
    2014, 2016, 2018. Da komme ich auf 0.6 bzw. 0.5 Prozent Aufschlag für jeweils 2 zusätzliche
    Jahre, 0.25% Aufschlag von jetzt auf Mai 2014.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Forward auf 5 Jahre? Davon kann ich nur abraten.

    Denkbar ist fast alles, aber irgendwie kann ich das nicht glauben. Bei so einem Angebot würde ich den Vertrag aber sehr gründlich studieren.

    Hast Du vielleicht das Komma falsch gesetzt? 1,2% bei 12 Monaten und der aktuellen Zinslage wären doch etwas heftig. Bei 24 Monaten wären es 2,4% Aufschlag , die Zinssätze würden sich fast verdoppeln.

    Gruß
    Ralf
     
  7. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Hallo Ralf

    erstmal danke für die Hilfen!

    10 Jahre Festschreibung -> Forwarddarlehen 12 Monate im Voraus 3,5% und 24 Monate im Voraus 4,7%! Eigentlich wollen wir keine längeren Forwarddarlehen als 1 Jahr!
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gern geschehen. Ab und zu weiß ich auch was. ;)

    OK. Das ist dann "Firmenpolitik". Habe ich auch schon erlebt. Da muss man als Kunde dann einfach abwinken, und weiter geht´s.

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 ReihenhausMax, 4. Februar 2013
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Bei heutigen Laufzeiten von 15 oder 20 Jahren muß die Bank oder wer Ihr das Risiko dann ggf. wiederum absichert ja auch ganz schön tief in die Glaskugel blicken. Für mich als Laie hat es ja zumindest eine gewisse Ähnlichkeit, ob man

    a) eine 5 jährige Laufzeit + ein Forwarddarlehen für den Restbetrag des 5 jährigen mit 10 jähriger Zinsbindung
    b) ein 15 jähriges Darlehen

    verkauft. Aus dem Zinsgefüge für 5 und 15 jährige Darlehen sollte sich dann doch ableiten lassen, was ein Forwarddarlehen heute+5 Jahre bis heute+15 Jahre kosten
    muß.
     
  10. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Genau so ist es! Das geht halt dann auch im "ländlichen" Gebiet, da die Wechselbereitschaft sehr gering ist. Noch dazu wenn man bereits finanziert hat.
    In der Stadt wird man so nicht weiterkommen!
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich könnte darüber ein Buch schreiben.....:o

    Gruß
    Ralf
     
  12. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Das von bobby kann ich irgendwie nicht glauben. Aber vllt. ist es dort so, keine Ahnung.

    Habe auch die Laufzeit bis 2018 und letztes Jahr mal mit nem Kollegen gerechnet.
    Die Bank nimmt nen Aufschlag v. 0,015 % pro Monat, wären also 0,9 % für 60 Monate.

    Bei einem zins v. 2,8 % + 0,9 % Aufschlag lagen wir bei 3,7 % gegenüber meinen 5 % eine Ersparnis von 1,3 %.
     
  13. baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Banken, die dafür "kaum" Aufschlag verlangen gibt es nicht. Aber die Aufschläge sind bei weitem nicht so hoch, wie bei einigen ländlichen Banken :-). Hier liegt die Spanne bei 0,01 % bis 0,03 % pro Monat. Wobei es nicht allzuviele Banken gibt, die 5 Jahre Vorlaufzeit bieten. Die Aufschläge sind auch abhängig vom Beleihungsauslauf. Zu dem Beispiel kann also überhaupt nichts sagen.
    Den Aufschlag, was es kosten würde, kann man relativ leicht errechnen. Ob es sich lohnt, muß der Kunde dann selbst entscheiden.

    Beste Grüße
     
  14. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ich!
    Nein, ernsthaft. Das erzählten mir 2008 drei Finanzierer...unabhängig voneinander...
     
  15. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    0,01% pro Monat ist/sind doch "kaum". Alles was bis 1% (in Summe) weniger ist finde ich mehr als in Ordnung, eigentlich traumhaft.

    Ich werde die Zinsentwicklung nun verstärkt beobachten. Irgendwann wird der Umkehrpunkt kommen...
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 ReihenhausMax, 9. Februar 2013
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
  18. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Genau! Wir bleiben bei der Hausbank, auch wenn uns diese das Geld offensichtlich aus der Tasche zieht.:mauer
     
Thema:

Forward-Darlehen

Die Seite wird geladen...

Forward-Darlehen - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  2. Baufinanzierung so möglich? Darlehen-Bauspar-Kombi?

    Baufinanzierung so möglich? Darlehen-Bauspar-Kombi?: Hallo zusammen Das Forum ist echt voller Infos und ich/wir lesen auch sehr viel nach,aber jede Situation ist doch etwas anders. Ein paar...
  3. KFW70 gesondert bantragen? 50.000 nicht in benötigtem Darlehen beachtet.

    KFW70 gesondert bantragen? 50.000 nicht in benötigtem Darlehen beachtet.: Hallo zusammen, hier kurz meine Rahmenbedingungen: Neubau vom Bauträger befindet sich im Bau Objektherstellungswert 274.000 +...
  4. Probleme mit KfW-Darlehen über die Investitionsbank Schleswig-Holstein

    Probleme mit KfW-Darlehen über die Investitionsbank Schleswig-Holstein: Hallo zusammen, wir haben ein Problem bei einem Teil der Finanzierung. Kurze Version: Die Investitionsbank Schleswig-Holstein hat einen...