Frage Elektrik Altbau

Diskutiere Frage Elektrik Altbau im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich möchte eventuell das Haus (Bj. 1956) in dem ich zur Zeit zur Miete wohne kaufen. Die Elektrik muss raus, das ist sicher....

  1. Hellrat

    Hellrat

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Rastatt
    Hallo zusammen,

    ich möchte eventuell das Haus (Bj. 1956) in dem ich zur Zeit zur Miete wohne kaufen.
    Die Elektrik muss raus, das ist sicher.
    Kann man die Elektrik irgendwie Raum für Raum erneuern, oder ist das zum Scheitern verurteilt ?

    Grüße

    Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ohne zu wissen wie die Installation aufgebaut ist, ist die Frage schwer zu beantworten. Theoretisch kann man eine Erneuerung auch raumweise machen, ist aber mühsam, und viele Handgriffe macht man dann doppelt und dreifach.
     
  4. Hellrat

    Hellrat

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Rastatt
    Hallo,

    das ist so eine 2 Kabel-Elektrik Anno 1956.
    Das ganze ist mit nur 3 Sicherung abgesichert (3-Zimmer Wohnung).
    Ich frage wegen Raum für Raum, weil ich ja noch irgendwie Strom brauche, während der Neuinstallation.

    Grüße

    Torsten
     
  5. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Das ist durchaus machbar, eigentlich gaengige Praxis. Man sollte sich aber im Vorfeld einen ungefaehren Plan zurechtlegen, was man in welcher Reihenfolge realisiert. Der Mehraufwand fuer Provisorien, behelfsweise Einspeisung und zeitweise Umverlegungen ist eigentlich recht gut ueberschaubar.
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Lass dir vom Elektriker 3 Steckdosen einzeln abgesichert und eine 16A-Kraftsteckdose am Zählerkasten montieren. Da kannst du dann immer die Kabeltrommel einstecken und dir den Strom da weg holen
    Das ist eine gängige und zuverlässige Praxis...
     
  7. Hellrat

    Hellrat

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Rastatt
    Hallo H.PF,

    ok verstehe.
    Zählerkasten und das ganze Gedöns muss ja eh neu gemacht werden.

    Und wenn ich hier schon mal dabei bin.
    Es immer die Rede davon, dass Querschlitze zu vermeiden sind.
    Aber wie stellt man das denn dann an, z.B. bei mehreren Steckdosen im Raum ?
    Kommt dann das alles von der Decke oder dem Boden ?
    Ich weis, Elektriker fragem, aber im Vorfeld informieren is auch nicht schlecht :-)

    Grüße

    Torsten

    Grüße

    Torsten
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kommt drauf an.
    Möglichkeiten gibt es viele - aber beileibe nicht jede paßt zu jeder Situation!
    Planung lautet das Zauberwort.
    Notfalls muß man auf Stegleitung zurückgeifen.
     
  9. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Wenn quer=waagerecht ?
    Ja, geht ! Auch im Altbau!
    Wenn der Boden (Fußbodenaufbau) und die Deckenhöhen nicht verändert werden ,sollte das auch kein Problem sein.

    @Julius
    Wie ist denn dein Lösungsvorschlag wenn Leerrohre für SAT und LAN UP verlegt werden ?
    Beispielsweise 5x M25 FBY nebeneinander ,senkrecht verlegt in einer 24 er Bimswand und keine andere Möglichkeit besteht obwohl super geplant ?


    :mega_lol:
    Kinderkram!
    Berufsschule !
     
  10. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    wie ist denn dein Lösungsvorschlag für diesen Fall ?
     
  11. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    naja bei einer fertigen Wohnung gehe ich davon aus, dass eh schon verputzt ist.

    Bei Schlitzen wirst du also das Mauerwerk nur ankratzen und bekommst deine Kabel trotzdem "Unterputz".
     
  12. #11 Rudolf Rakete, 31. Oktober 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Es kommt einfach nur auf die Wände an ob und wie tief quer geschlitzt werden darf.

    Warum sollte man z.B. eine 34er Bimssteinwand (häufig bei dem Baujahr) nicht 3cm tief quer schlitzen dürfen ?
     
  13. SvenBaut

    SvenBaut

    Dabei seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich würde mir auch von einem Elektriker einen kleinen Baustromverteiler anschließen lassen und dann nach plan in allen Räumen auf einmal arbeiten. So kannst du an einem Tag mit der Schlitzfräse durch alle Räume rennen usw...
     
  14. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
  15. Hellrat

    Hellrat

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Rastatt
    Hallo,

    bei den Schlitzen is immer komisch.
    Das Haus hat 24cm Außenwände und 17,5 cm Innenwände.
    Bei 17,5 cm ist ja max. 10mm möglich.
    Bedeutet also keine Leerrohre oder ?
    Aber Stakabel und Lan-Kabel sollen in Leerrohre.
    Wie geht man dann da vor ?

    Grüße

    Torsten
     
  16. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Tabelle nochmal anschauen, Fallbeispiele anschauen...

    Vertikale Schlitze bevorzugen, Leitungsfuehrung z.B. ueber FuBo, abgehaengte Zwischendecke. Oder im Installationssystem (SL-Kanal...)

    Die Norm (DIN VDE 18015) "empfiehlt" die auswechselbare Verlegung von Datenleitungen. Ob du dieser Empfehlung folgst, ist deine Entscheidung.
    Beim Bestandsgebaeude kann man auch im Vorfeld mal pruefen, ob die Reichweiten von WLAN, DECT... eine Alternative zum Kupferkabel in der Wand sind.
     
  17. Fabian2014

    Fabian2014

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Burg
    warum sollen Sat und LAN Kabel unbedingt in Leerrohre??
    Wenn du einmal richtig planst und gleich vernünftige Kabel reinlegst musst du in den nächsten Jahren nie wieder was verändern.
    Wenn man dafür immer Leerrohre verlegen müsste im altbau um Gottes willen.

    Ich z.B. habe ein altbau Anno 1936.Habe mir für jeden Raum ein Plan gemacht was ist und eventuell sein kann und lieber ein Kabel mehr als nötig reingehauen.Wenn ich da die Datenverkabelung alles in Leerrohre gemacht hätte, würde glaube ich das Haus gar nicht mehr stehen.
    Verleg die Leitungen mit wenig Spannung in eine extra Mauerschlitz und dann ist das gut.
    Bedenke auch das WLAN eine geringe Bandbreite hat, am Schreibtisch oder beim Fernseher ist ein LAN Kabel immer besser, besonders dann wenn die NAS im Keller steht.

    gruss
     
  18. #17 Rudolf Rakete, 5. November 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Immer auch eine gute Möglichkeit im Altbau ist, die Leitungen im Keller zu führen und dann über vertikale Leerrohre noch oben in die Räume zu legen.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Oder unter abgehängten Decken.
    Aber als Fachmann solltest Du selbst wissen, wo die Gründe iiegen.
    Verrohrung ist ja nicht zwingend, aber eben die Regel gemäß Norm.
    Denn es geht nicht nur um die Auswechselbarkeit, sondern man muß vor allem auch den Schutz vor mechanischer Beschädigung sicherstellen.

    Du hast Recht, daß Rohr im Altbau nicht immer möglich ist.
    In Absprache mit dem Auftraggeber darf sehr wohl ohne Rohr verlegt werden, aber dann muß man sich eben Gedanken machen, wie!
    Schon Nagelschellen können dabei ein großes Problem sein, ebenso die Einhaltung der Mindest-Biegeradien (Innenecken).
     
  21. Fabian2014

    Fabian2014

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Burg
    ich würde auch dem Threadsteller Empfehlen sich jemand zur Seite zur stellen der Ahnung von dem Fach hat.
    Wenn er auch nur jemand ab und zu mal holt der drüberschaut und mit Plant

    Gerade wenn man ein Haus verkabelt, manchmal wissen die Leute gar nicht was heutzutage möglich ist an spielerein und Komfort.
    Ich habe Erfahrung das Leute denken, Lampe Schalter Steckdose, mehr brauch ich nicht.

    Aber gerade in Sachen Multimedia, Datentechnik, Lichttechnik-Steuerung, Heizungssteuerung gibt es sehr coole Sachen die noch nicht mal teuer zu realisieren sind und ein wirklichen nutzen haben.

    Aber Planung im Vorfeld ist alles, hinterher ist schlecht.
     
Thema:

Frage Elektrik Altbau

Die Seite wird geladen...

Frage Elektrik Altbau - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  5. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...