Frage wegen Betontreppe

Diskutiere Frage wegen Betontreppe im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Bauexperten, ich hänge immernoch in der Entwurfsplanung für unser Einfamilienhaus fest und bräuchte mal einen neutralen Rat wegen...

  1. #1 qwertzuio, 13. März 2015
    qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Hallo liebe Bauexperten,
    ich hänge immernoch in der Entwurfsplanung für unser Einfamilienhaus fest und bräuchte mal einen neutralen Rat wegen unserer Treppe.

    Aktuell ist eine halbgewendelte Treppe aus Beton mit Holzverkleidung vorgesehen. Im Entwurf steht dafür ein Deckendurchbuch von 2,41 m Breite und 2,00 m Tiefe zur Verfügung. Unser Architekt hat hier nun eine Wendeltreppe mit 16 Stufen (18/26) eingezeichnet. Die Höhe des Fertigfußbodens im EG liegt bei +0,20 und im OG bei +3,20, was eine Differenz von 3,00 m ergibt (Bodenplatte, Fußboden EG 15 cm, Raumhöhe 260 cm, Betondecke 25 cm, Fußboden OG 15 cm). Nach der Zeichnung ist der Fußboden im OG die 16. Stufe, wodurch sich eine Stufenhöhe von 18,75 cm ergibt. Ist das noch in Ordnung oder sollte die Treppe in der Ausführungsplanung auf 17 Steigungen (Stufenhöhe 17,65 cm) geändert werden?

    Für den Grundriss der Treppe, deren Stufen 94 cm breit werden sollen, haben wir zwei Möglichkeiten: Entweder machen mir ein breites Treppenauge (Variante 1) mit einer Treppengesamtbreite von ca. 2,4 m (Grundfläche 240 x 200 m) oder (Variante 2) ein schmales Treppenauge (Grundfläche 200x200 cm). Wäre die Begehbarkeit bei Variante 1 deutlich besser, oder könnten wir auch die schmale Treppe nehmen. Bei der schmaleren Version würde der Abstellraum unter der Treppe etwas komfortabler ausfallen?

    Haltet ihr eine Treppe dieser Art für für geeignet? Im OG befinden sich zwei Kinderzimmer, das Hauptbad und das Elternschlafzimmer. Eigentlich wollten wir ja lieber eine geradläufige Podesttreppe. Allerdings müssten wir dafür das Raumkonzept, das wir grundsätzlich sehr gut finden, in verschiedener Hinsicht "verkrüppeln". Wir wissen nicht so recht, ob es das wert ist.


    Den Anhang treppen.pdf betrachten

    (Bitte nicht auf andere Details und Zahlen achten, da die Pläne noch nicht fertig bearbeitet sind.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Variante 1, würde ich sagen.

    16 Steigungen reichen. 17 Stg. bedeutet auch eine um 26cm längere Lauflänge. Letztendlich muß man das aber selber herausfinden, ob einem 18,75 zu steil ist oder eben nicht.
     
  4. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Ich halte eine Steigung von 18,75 auch für absolut in Ordnung.
     
  5. Trost

    Trost

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing., Statiker
    Ort:
    23611 Sereetz
    Eine Treppe bemißt sich nach dem "Schrittmaß" von i.M. 63 cm.
    bei 2xa+s = 2x18+26 = 62 cm kommt man auf eine normale Treppe.

    Ist das Wort Wendeltreppe vielleicht falsch gewählt? Eine Wendeltreppe aus Stahlbeton ist für ein EFH doch ungewöhnlich. Bei 2x2 m Grundfläche schlecht begehbar. Wer soll da die Möbel nach oben bringen?
     
  6. #5 Frau Maier, 13. März 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Die Laufrichtung ist falsch. Sie sollte nach rechts gehen. So habe ich es damals (tm) gelernt. Kann aber sein, dass Bachelors das heute nicht mehr gesagt bekommen, wegen Straffung des Studiums und so...
     
  7. Papi

    Papi

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    LKR OL
    Wenn kein Keller vorgesehen ist kann man den HWR auch unter die Treppe ausdehnen (Haustechnik, Nischen für Waschmaschine / Trockner o.ä.)
     
  8. feelfree

    feelfree Gast

    Huch, wieso das denn??
     
  9. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Das halte ich aber für ein Gerücht! :D Bei uns (Architektenhaus) und allen mir spontan einfallenden Treppen geht diese GEGEN den Uhrzeigersinn. Ich meine, welchen Sinn soll das denn haben?
     
  10. #9 Gast23627, 13. März 2015
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Das ist ein Schmarrn...

    ...ist aber nicht so schlimm, denn bei Ihrer Vorstellung:
    "OrtLake Constance
    Beruf Dipr.-Ing.
    Benutzertitelzusatz Verdammt, habe mich verschrieben..."

    verbleibt leider auch nicht viel weshalb Sie Ernst zu nehmen sind.
     
  11. qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Danke für die Hinweise ich werde mal die Treppen in meiner Umgebung vermessen und schauen, ob ich ein Referenzobjekt finde.

    Möglicherweise. Aber die Zeichnung sollte es ja erklären.

    Die Laufrichtung ist durch die gewünschte Nutzung des Raumes unter der Treppe und das Vermeiden einer dunklen Ecke am Ende des Flures bedingt. Nicht alles was man "damals" so gelernt und gesagt hat, hat sich als der Weissheit letzter Schluss erwiesen.

    Ja danke. Wir versuchen das so gut wie möglich zu optimieren.
     
  12. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Naja, in einem Forum kann sich ja jeder als alles ausgeben. Ich warte auch schon die ganze Zeit auf "April, April"!!! :D
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Müsste man einmal testen. Vielleicht ergeben sich bei 2 oder 3 Promille ja gewisse Vorteile, die wir nüchtern betrachtet gar nicht erkennen können. :D
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Oh je, wo drückt denn der Schuh. Was hast Du denn nicht verstanden? Den Lake Contance oder den Tippfehler?

    Falls die "Frau Maier" das möchte, dann korrigiere ich das gerne, inkl. deutscher Übersetzung des Lake Constance für JSch.
     
  15. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Danke, für mich nicht erforderlich.

    Den von Dir hier mal wieder angebotenen vorauseilenden Gehorsam und die Akzeptanz jedweden Blödsinns, nur um eine Antwort platzieren zu können kannst Du behalten...

    Gruß
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Vielleicht hat Frau Maier im Mittelalter Burgenbau studiert?
    Da die meisten Burgenbesitzer Rechtshänder waren und noch sind, hatten sie bei der Verteidigung mit dem Schwert enorme Vorteile bei rechtsgewendelten Treppen.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na dann ist ja alles wieder gut.
     
  18. #17 Gast036816, 14. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ob man links oder rechts rum nach oben läuft, ist egal, runter ist es dann immer gegen den sinn.

    ob 16 steigungen oder 17 steigungen muss vorher auch am platz für die treppe überlegt werden. flachere steigung bedeutet nach den regeln der schrittlänge auch einen längeren treppenlauf, hier bis 74 cm = 37 cm mehr in den raum (flur?) hinein.
     
  19. #18 Frau Maier, 15. März 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Das scheint den alten Meister ja zu überfordern, wa? Ja, die Zeiten ändern sich... LOL... :mega_lol:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Beruf ist korrigiert
    Benutzertitelzusatz ist raus
     
  22. #20 Gast036816, 16. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    und anstatt lake constance vielleicht bodensee schreiben?
     
Thema:

Frage wegen Betontreppe

Die Seite wird geladen...

Frage wegen Betontreppe - Ähnliche Themen

  1. Grundsätzliche Frage zu einer Terrassentrennwand

    Grundsätzliche Frage zu einer Terrassentrennwand: Hallo zusammen, es wird vieles über das Errichten einer Terrassentrennwand geschrieben, dass ich - je mehr ich lese - immer mehr verwirrt bin....
  2. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  3. Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung

    Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Ich habe an der Außenfassade Riemchen. Ich habe mir neue Fenster bestellt und auch diese einbauen lassen....
  4. Frage zur Fliesengröße

    Frage zur Fliesengröße: Hallo, unser Eingangspodest (überdachter Bereich von der Haustür bis zur Garagentür) soll mit Granitplatten belegt werden. Außen herum kommen...
  5. Grundlegende Fragen zu Magerbeton

    Grundlegende Fragen zu Magerbeton: Hallo, bei mir sind im laufe der Zeit folgende Fragen zum Thema Magerbeton aufgelaufen, deren Beantwortung vielleicht auch anderen helfen kann....