Frage wg. Hangbepflanzung

Diskutiere Frage wg. Hangbepflanzung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, vor einigen Wochen war Baubeginn an unseren EFH. Unser Grundstück ist ein Hanggrundstück mit ca. 6m Höhendiffernz. Das Gebäude wird mit...

  1. Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    Hallo,
    vor einigen Wochen war Baubeginn an unseren EFH.
    Unser Grundstück ist ein Hanggrundstück mit ca. 6m Höhendiffernz. Das Gebäude wird mit 5m Abstand parallel zu Straße erstellt, die auch den höchsten Punkt markiert.
    Der Bodenaushub (Keller) wurde komplett unterhalb des Gebäudes bzw. der Bodenplatte aufgeschüttet und verdichtet, weil dort später waagerecht leigendes Gelände für Terasse und Einfahrt benötigt wird.
    Die untere Grundstücksgrenze war ein ca. 30° abfallender Hang der von einem Wassergraben nebst Feldweg begrenzt wird.
    Dieser Hang wurde nun durch den Bodenaushub teilweise erhöht.
    Er hat folgende Gestalt angenommen: Gefälle 30° - 40° ( Schätzung meines Archi ).
    Länge ca. 50m, Höhe 6 - 7m ... über die gesammte Länge auf 1m auslaufend.
    Bei den 6-7m sind ca. 4m gewachsenes Gelände, der Rest entstand durch den eingangs beschriebenen Bodenaushub.
    Meine Idee ist nun, diesen Hang (auf dem gewachsenen Teil gedeihen Hauptsächlich Brennesseln weil die Gemeinde vor ein paar Jahren die vorhandenen Hecken abgeholzt hat) mit einheimischen Hecken zu bepflanzen.
    Ich dachte da an Nuss, Hagebutte, Holunder, Eibe.
    Der Bewuchs soll zum einen ein natürlicher Zaun werden ... andererseits aber auch das Erdreich des Hangs fixieren.
    Was haltet ihr von dieser Idee - von der Pflanzenwahl?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 19. Oktober 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    mache einige bilder

    fahre zu einer baumschule (kein baumarkt , kein gartencenter , RICHTIGE BAUMSCHULE )

    lasse dich dort beraten , (einen pflanzplan erstellen ) kaufe die pflanzen , (wo anders bekommst du sie nicht günstiger ).............

    die brennnesseln sind ein gutes zeichen .

    j.p.

    ps. einpotten musst du sie auch...........
     
  4. Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    @wasweissich

    hatte nicht vor die pflanzen imbaumarkt oder bei aldi zu kaufen...

    allerdings habe ich so meine zweifel... wenn ich in ner baumschule nach hagebutte oder holunder frage.. ob ich dann ernsthaft beraten werde ;-)
     
  5. #4 wasweissich, 19. Oktober 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und ob , die können namlich nicht nur araucaria und thuja .........

    einheimische gewächse gibts bald nurnoch in den wenigen baumschulen , welche das baumarkt/discounter -pflanzenelend überleben.
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    btw.
    nennt sich Rosen.
    Auch nett wäre evtl. ein Pfaffenhütchen

    Wie wahr.

    OT: Josef: Bis zu welcher Größe/Alter kann man eigentlich hochstämmige Apfelbäume bezahlbar bekommen?
     
  7. #6 wasweissich, 21. Oktober 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    frag doch in der baumschule .........:mega_lol:

    hochstämme sind auch selten geworden , aber ich meine letztens durchaus stattliche exemplare (12/14) um die 100€ gesehen ....... habe eine 4,5m hohe süsskirsche 10/12 für 80€ geholt , und auf äpfel nicht so geachtet........

    hagebutte ~ http://de.wikipedia.org/wiki/Hunds-Rose
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frage wg. Hangbepflanzung

Die Seite wird geladen...

Frage wg. Hangbepflanzung - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...