Frage zu 3 Details des Fenstereinbaus

Diskutiere Frage zu 3 Details des Fenstereinbaus im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir planen gerade den Einbau von Fenstern mit Vorbaurolläden in eine Wand mit 20 cm WDVS. Dazu habe ich Fragen zu drei Details, zu denen...

  1. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    wir planen gerade den Einbau von Fenstern mit Vorbaurolläden in eine Wand mit 20 cm WDVS. Dazu habe ich Fragen zu drei Details, zu denen ich bisher keine zufriedenstellende Lösung gefunden habe.

    Überdämmung des Fensterrahmens bei Rolladenschienen - wie stellt man das überhaupt an? Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass man zur optimalen Dämmung den Rahmen überdämmen sollte. ich kann mir nur nicht vorstellen, wie man das in der Praxis mit Rolladenschienen anstellt.

    Sturzausbildung bei Vorbaukästen - In meiner idealen Welt würde ich die Fenster samt Rolladenkästen so in das WDVS einbauen, dass man sie ohne großen Aufwand in ein paar Jahren als komplette Einheit tauschen kann ohne am WDVS herumzufmmeln. In dieser idealen Welt würde ich gerne die Öffnung des WDVS etwa der Rohbauöffnung der tragenden Wand anpassen und nicht die Öffnung im WDVS z.B. 30 cm höher machen, damit man dort einen 30 cm hohen Rolladenkasten unterbringen kann. Dann ist man bei einem zukünftigen Tausch von Fenster und Kasten doch relativ eingeschränkt. Wenn ich allerdings Fenster und Kasten als rechteckige Einheit betrachte, dann komme ich um eine Aufdopplung des Fensterrahmens nach oben nicht herum. Wie kaschiert man sowas denn geschickterweise im Innenraum? Und gibt es neben den Fensteraufdopplungsprofilen auch noch eine gut gedämmte Möglichkeit?

    Fensterbank/Trittstufe für Balkon - Aus dämmtechnischen Gründen soll ein Vorbau-Balkon mit einem Stahl-Gestell entstehen. Wie bekommt man für einen solchen Fall eine trittsichere Außenfensterbank bzw. Trittstufe hin? Einfach eine Granitbank oder Alu-Bank auf das WDVS zu kleben scheint mir nicht dauerhaft zu sein, gerade weil das WDVS darunter nicht besonders hoch ist.

    Vielen Dank für jede Denkanregung,

    Bolanger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Entsprechende Rahmenverbreiterung seitlich und oben, es gibt auch gedämmte Verbreiterungsprofile als auch vor-gedämmte Vorbaurolläden (da sind 3-5cm Dämmung zwischen Fenster und Rolladenkasten/-Führunghsschinen, gibt in Summe sehr gute Dämmwerte da auch der Abstand der runterlassenen Rollldens zur Fensterscheibe mehrere cm breiter ist als bei Rollläden die direkt an den Fensterrahmen (ohen 3-5cm Dämmung dazwischen) als auch die Fensterrahmen durch die Führunsgschienen überdämmt sind.

    Bei 20cm WDVS sollte es möglich sein einen Vorbaurolladen zu finden dessen Kasten nicht rausschaut.
     
  4. Voda

    Voda

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichner
    Ort:
    92699 Trebsau
    zwecks Fensterbank google mal nach Thermo-Austrittsbank...
     
  5. feelfree

    feelfree Gast

    Wer ist eigentlich "wir"?
     
  6. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @ uban:
    ich verstehe den Sinn der Rahmenverbreiterungen eigentlich nicht. Der Rahmen eines Fensters ist dämmtechnisch die Schwachstelle. Warum sollte ich diese Schwachstelle künstlich vergrößern mit seitlichen Aufdopplungen? Die gedämmten Führungsschienen und gedämmten Vorbaurolläden habe ich gefunden. Das gefällt mir schon sehr gut. Um innen nicht auf eine 30 cm hohe Rahmenverbreiterung zu schauen verkleidet man das anschließend mit Gipskarton?

    @Voda:
    Vielen Dank für den Tipp

    @feelfree:
    "wir" bedeutet meine bzw. unsere Familie sowie unser Baupartner. Wir alle informieren uns derzeit über unterschiedliche Detailausführungen, damit wir diese mir unserem Architekten besprechen können.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Wenn der Verbreiterunsgrahmen ausgeschäumt ist und zusätzlich noch die gedämmten Vorbaurolladen montiert werden da hat man doch an die 10-15cm Rahmen/Dämmung. Das ist schon einiges und im Vergleich zur gedämmten Wand ist eine Fensteröffnung IMMER eine einzige Schwachstelle und irgendwo muss die Kastenbreite ja hin.

    Vielelicht mal bei den Passivhaus Experten vorbeischauen, die müssten da Erfahrung haben. Bei 20cm WDVS sollte das Fenster in die Dämmebene, da braucht man dann keine seitliche Rahmenverbreiterung (bin vom mauerbündigen Einbau ausgegangen) aber dann wird es wieder spannend den Vorbau-RL demontierbar zu integrieren.
     
  9. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    das mit den ausgeschäumten Aufdopplungsprofilen ist wohl auch nicht so trivial, wie ich beim Fenstereinbau in unserem jetzigen Haus beobachtet habe. Da kam auch eine Aufdopplung rein, die ich gerne ausgeschäumt haben wollte. Aufgrund der vielen Kammern war es aber fast nicht möglich, das Profil nachträglich auszuschäumen. Man müsste wohl ein werkseitig gedämmtes Profil nehmen, die (glaube ich) nicht so ohne weiteres für jedes Profilsystem gibt.

    Gruß,

    Bolanger
     
Thema:

Frage zu 3 Details des Fenstereinbaus

Die Seite wird geladen...

Frage zu 3 Details des Fenstereinbaus - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...