Frage zu Lüftungsanlage in Verbindung mit Ziegel MZ8 oder Stein T9

Diskutiere Frage zu Lüftungsanlage in Verbindung mit Ziegel MZ8 oder Stein T9 im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir planen für nächsten Jahr den Bau eines Einfamilienhauses in Hessen. Wohnfläche circa 160m², ohne Keller, Heizung wird wohl Pellets...

  1. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    Hallo,
    wir planen für nächsten Jahr den Bau eines Einfamilienhauses in Hessen. Wohnfläche circa 160m², ohne Keller, Heizung wird wohl Pellets oder Gas, normale Fensterfläche inklusive 3-fach Verglasung.

    Jetzt stehen wir in der Diskussion mit unserem Bauträger der kein Fan von einer Lüftungsanlage ist. Er würde gerne den T9/T10 Stein verbauen, und regelmäßig manuell lüften. Wir haben allerdings bedenken, dass wir das mit dem lüften entsprechend zeitlich auch geregelt bekommen, da wir beide erst mal noch voll berufstätig sind und um 6.30Uhr das Haus verlassen und um 17Uhr heimkommen. Gekippte Fenster will ja keiner. Sollten mal Kinder da sein, ist eine Person nur noch Halbtags tätig
    Auf unsere Anfrage bezüglich einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung meinte er, machbar dann allerdings nur mit dem MZ8 Stein (was circa 8000EUR an Steinkosten Aufpreis wären) + die Lüftungsanlage.

    Wie seht ihr das? Was ist das bessere? Kann man genug lüften bzw. sinnvoll lüften gegen die Feuchtigkeit?

    DANKE
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    kann ich mir jetzt nicht so vorstellen, daß der "Bauträger" dann in deiner Hütte regelmäßig manuell lüften wird.

    wenn du eine Lüftungsanlage haben möchtest, dann lass dir eine einbauen
    wenn dein "Bauträger" das nicht machen möchte, dann such dir halt einen anderen der dir das verkaufen möchte was du haben willst
     
  4. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    Die Frage ist vielmehr, ist es vom Bautechnischen nötig???? Oder reicht einmal am Tag 10min manuell lüften aus?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Frage ihn mal, was der verwendete Mauerziegel mit der Lüftungsanlage zu tun hat.
    Ich vermute, er denkt hier eher in KfW Kategorien, sprich Paket mit Lüftungsanlage enthält auch den besseren Ziegel und ist somit teurer, da KfW xx erfüllt wird.
    Bei T9/T10 liest sich das eher nach gepimpten KfW70 durch Verwendung besserer Fenster und Pellets.

    Aus technischer Sicht wüsste ich jetzt keinen Grund warum man eine KWL nicht mit einem T9 oder T10 kombinieren könnte.

    Ob man durch manuelles Lüften einen ausreichenden Luftaustausch sicherstellen kann, das ist schwer zu beantworten. Zuerst einmal stellt sich die Frage, wieviel Feuchtigkeit durch die Nutzung des Gebäudes anfällt. Bei 2 Personen die die meiste Zeit sowieso nicht zuhause sind, sieht das anders aus als bei einer Großfamilie bei der ständig ein paar Personen zuhause sind. Ich vertrete die Meinung, dass man theoretisch auch durch manuelles Lüften einen ausreichenden Luftaustausch sicherstellen kann, aber die Praxis sieht oft ganz anders aus. Ich kenne ja meine Lebensgewohnheiten und die meiner Familie, und kann aus Erfahrung sagen, dass mit der Zeit die Motiviation, regelmäßig zu lüften, stark nachlässt. Vor allen Dingen im Winter wenn es draußen richtig kalt ist bleiben die Fenster gerne mal geschlossen. Ich bezweifle daher, dass man es in der Praxis schafft, dauerhaft die Lüftungsdisziplin beizubehalten. Da kommt man Abends müde nach Hause und möchte zuerst einmal etwas essen, oder vor den TV liegen, und sich nicht mit "Lüften" beschäftigen. Morgens hat man es meist eilig und sowieso keine Zeit, schon gar nicht für´s Lüften. Ist ja auch kein Problem, denn Feuchteschäden und deren Folgen machen sich ja nicht über Nacht bemerkbar. Die Bausubstanz kann schon einiges ab.

    Aber irgendwann rächt sich das, und dann ist es meist zu spät.

    Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich ernsthaft mit einer KWL mit WRG auseinandersetzen. Allein der Komfort, dass man sich nicht ständig um´s Lüften kümmern muss, ist mit Geld kaum aufzuwiegen. Wer meint er könne durch manuelles Lüften einen ausreichenden Luftaustausch sicherstellen, hat zumindest die Theorie auf seiner Seite, dass das machbar ist. Entscheiden muss man letztendlich selbst.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da stichst Du in ein Wespennest!

    1) Es gibt eine Norm zum Lüften, die eigentlich immer nur ein Ergebnis zeigt - Lüftungsanlage erforderlich.
    Deren Sinnhaftigkeit wird allerdings von vielen angezweifelt, auch und gerade, weil die Berechnungswege sehr intransparent sind. Hier wird z.T. Lobbyarbeit seitens der Lüftungsgerätehersteller vermutet.
    2) Im Prinzip hat jedes Haus ZWEI Lüftungsarten. Einmal händisch oder per Anlage eine gewollte Lüftung. Zum anderen eine Lüftung durch Leckagen der luftdichten Hülle.
    Je kleiner die Leckagen sind, desto mehr muss "bewusst" gelüftet werden!
    3) Lüften hat zwei Hauptgründe:
    a) verbrauchte miefige Luft durch frische, sauerstoffhaltige ersetzen
    b) Raumluftfeuchte abführen

    a) ist eine Sache des Wohlfühlens, b) hingegen Schimmelvorsorge.

    Daher stellt sich dort die Frage, wieviele Quellen es gibt, die die Raumluftfeuchte erhöhen und ob Euer händisches Lüften für das Abführen ausreicht.

    4) Es ist ein Komfortfrage. Ständig durchs Haus rennen, Fenster auf, Fenster zu, auf Regen achten, beim Verlassen immer schauen, ob auch alles zu ist, usw. - das ist halt Aufwand.
    Eine Lüftung erspart das, verbraucht dafür Strom, Filter, muss gewartet und ab und an gereinigt werden usw.

    *******

    Was eine reine Lüftungsanlage (hoffentlich mit WRG) aber mit dem Stein zu tun haben soll, erschliesst sich mir sorum nicht.
    Bei Entfall einer Lüftung könnte man ja noch sagen, zur Schimmelvorsorge müsse dann ein dämmenderer Stein her - aber mit Lüftung = ????
    Ich würde sagen - reines Abwehrangebot.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    Danke für die gute und ausführliche Antwort :) Genau das ist es was uns auch beschäftigt, hat man morgens uns abends die Disziplin? Wie ist es im Winter? Was ist mit einem Wäsche und Bügelzimmer?


    KfW 70 oder so spielt hier keine Rolle. Wir sind nicht scharf auf die KfW Förderung :)
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eben. Man sollte auch daran denken, dass je nach Feuchtebelastung 2 x Lüften pro Tag nicht ausreicht. Wenn Du im Badezimmer nach dem Duschen für 5-10 Minuten das Fenster öffnest, dann wird zwar die Luft ausgetauscht, aber die rel. Luftfeuchtigkeit ist ruckzuck wieder oben, spätestens wenn Du unten zur Haustüre raus gehst.
    Wäsche trocknen im Haus? Ein ganz heißes Eisen. Da verdunsten mehrere Liter Wasser und reichern die Raumluft an. Abens mal für 10 Minuten gelüftet bewirkt hier gar nichts, weil bis dahin die Feuchte schon im Putz der Wände steckt.
    Fenster auf Kipp wenn niemand zuhause ist? Das freut die Versicherung.

    Ich hätte keine Lust darauf ständig "Lüftungsregler" zu spielen, zu schauen wie hoch die Luftfeuchtigkeit drinnen und draußen ist, usw. Dafür ist mir meine wenige Zeit zuhause zu schade.

    Auch schon passiert, und das gar nicht so selten, man kommt Abends nach Hause und das Schlafzimmerfenster steht offen. "Huch, das habe ich vergessen". Spätestens beim zweiten oder dritten "Vergessen" bleibt das Fenster dann zu. usw. usw. usw. Wir sind Menschen und funktionieren nicht wie Maschinen.
     
Thema:

Frage zu Lüftungsanlage in Verbindung mit Ziegel MZ8 oder Stein T9

Die Seite wird geladen...

Frage zu Lüftungsanlage in Verbindung mit Ziegel MZ8 oder Stein T9 - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...