Frage zum Energieausweis

Diskutiere Frage zum Energieausweis im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich wurde durch ein anderes Thema darauf aufmerksam, dass mit unserem Energieausweis evtl. etwas nicht stimmen könnte. Ich habe jetzt...

  1. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich wurde durch ein anderes Thema darauf aufmerksam, dass mit unserem Energieausweis evtl. etwas nicht stimmen könnte. Ich habe jetzt ein bißchen nach ENEV 2009 gesucht und einiges gelesen, dabei sind mir einige Widersprüche zu den Ausssagen und der Berechnung unseres ehemaligen Statikers aufgefallen. Wir haben keinen Kontakt mehr zu ihm, da auch andere Dinge schief gelaufen sind, darum will ich ihn nicht mehr fragen.

    Wir bauen an ein Bestandsgebäude an. Bestand war ca. 70 qm Keller, 90 qm EG und nicht ausgebautes Dachgeschoss. Wir haben ca. 50 qm Keller, 50 qm EG und das darüber liegende, nicht ausgebaute DG angebaut. Außerdem eine ca. 30 qm große Garage die aber erst hinterher von neuem Architekt u. Statiker kam.

    Folgende Aussagen hatte der Statiker immer wieder getroffen: Das ganze Gebäude muss nach Stand der EnEV 2009 gerechnet werden und wir müssen eine Solaranlage nehmen. In der Berechnung hat er einen Anforderungswert an die Gebäudehülle von 0,4 W (m².K) angegeben. Ich habe jetzt gelesen, dass bei Anbauten über 50 qm nur der Anbau nach der neuen EnEV gerechnet werden muss. Der Anforderungswert würde 0,65 W betragen. Außerdem kann man wohl auf die Solaranlage verzichten, wenn man 15% besser dämmt.

    Ich bin jetzt völlig verwirrt :(. Was würdet ihr tun? Einen neuen Energieausweis rechnen lassen? Lohnt sich das? Oder alles so lassen wie es ist? Uns geht es darum, evtl. was zu sparen weil man eben auf die Solaranlage verzichtet. Die Frage ist halt, ob sich das lohnt.

    Was ratet ihr mir?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Noch was: Dieser Wert für die Gebäudehülle ist mit einem Soll-Wert von 0,4 angegeben und IST 0,27. Wenn das der Wert ist, der um 15% unterschritten werden muss, ist das doch schon so, oder?
     
  4. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Zu den angegebenen Werten: Ich habe den Verdacht, dass du da in die alte ENEV geraten bist.
    Die ENEV seit 2009 gibt einen Referenzwert für das gesamte Gebäude an und der liegt - glaube ich - bei 0,28.
    Da das Thema jedoch so komplex ist, würde ich mir über die DENA oder die örtliche Verbraucherzentrale - auch die KfW hat da eine Liste - einen Energieberater suchen, der das neu rechnet.
     
  5. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Ja das Thema kenne ich, unser Energieberater hat sich jetzt erstmal zurückgezogen bis er ein Software-Update erhalten hat. Anscheinend gab es da viele Fehler in der Software und fast alles berechnete war falsch. :frust

    Gut, dass ich noch nichts bezahlt hatte, so kann ich auch ruhig warten.

    Also bei uns stand, soll Wert 0,4 erreicht 0,27. Aber da wird KFW 70 erreichen müssen, darf auch der Primärenergiebedarf nicht überschritten werden und darum war bisher beides nötig, Solaranlage und KWL.

    Mal sehen was nach dem Software-Update rauskommt.
     
  6. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Es gibt einmal die EnEV da muß in erster Linie der Primärenergiefaktor QP passen.
    Nebenanforderung ist H'T dass ist der "durchschnittliche U-Wert" der Gebäudehülle.
    Dazu kommen dann noch Höchstwerte für die U-Werte der Bauteile.

    Primärenergiefaktor = (Heizwärmebedarf + Warmwasserbbedarf) x Anlagenaufwandszahl

    Heizwärmebedarf= Transmissionsverluste + Lüftungswärmeverluste - interne Gewinne - solare Gewinne

    Da auf Heizwärmebedarf und Warmwasserbedarf noch diverse Verluste drauf kommen kann man nicht pauschal sagen man mindert die Transmissionsverluste (besserer H'T) um x % und kommt dann hin.

    Die Solaranlage kommt aber auch durch die Gesetze und Auflagen zum Einsatz von erneuerbaren Energien ins Spiel.
    Dies können Bundesgesetze, Landesgesetze (B-W ist strenger!) oder Auflagen aus lokalen Vorschriften sein (Solarverpflichtung a la Marburg)

    Solaranlage wird meist zuerst genannt in den entsprechenden Texten. Zudem wird das Referenzhaus nach EnEV mit Solaranlage gerechnet. Deshalb der Irrglaube diese wäre notwendig.
    Andere Wärmeerzeuger wären Pelletheizung, Wärmepumpe, Nahwärme etc.

    Kompensation bspw. durch entsprechende bessere Dämmung meist möglich.
    Hier wird dann aber meist wieder auf die EnEV Bezug genommen.

    Ums rechnen kommt man nicht herum

    Recht viele Infos und u.a. Rechenhilfen finden sich auf
    http://www.delta-q.de

    Sich mal so ein Rechenblatt angucken dann wird einem schon klarer wie die Berechnung zustande kommt
     
  7. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    @leany

    Das mit dem Sofwarefehler und "auf Update warten" würde ich nicht glauben!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frage zum Energieausweis

Die Seite wird geladen...

Frage zum Energieausweis - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...