Frage zum hydraulischen Abgleich

Diskutiere Frage zum hydraulischen Abgleich im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, so langsam hab ich Zeit um mich um die Feinheiten zu kümmern. Bisher hatten wir eigentlich alle Türe immer n Stück weit auf...

  1. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Hallo zusammen,

    so langsam hab ich Zeit um mich um die Feinheiten zu kümmern. Bisher hatten wir eigentlich alle Türe immer n Stück weit auf wodurch natürlich alle Räume nahezu gleich warm waren.
    Jetzt wollte ich aber mal etwas Feintuning betreiben. Also alle Türen geschlossen, Thermostatregler abgenommen.
    Heizung steht auf 21 Grad Raumtemp. In allen Räumen erziele ich auch die 21 Grad nur nicht im Wohnzimmer. Hier habe ich 23 Grad. Ich möchte gerne etwas weniger haben. Ich habe aber die Heizkreise für Wohnzimmer/ Küche bereits so weit am Heizverteiler runtergeschraubt das weniger nicht möglich ist, denn dannach ist ganz geschlossen.
    Im WoZi sind 4 Kreise + offene Küche weitere 2. Alle 6 sind also fast zu. Bleibt mir jetzt nur die Möglichkeit der Raumthermostate um die Temp runter zu regeln? Oder könnte ich die Heizkreispumpe (aktuell 90%) noch runter regeln?

    PS: Ich habe keine Heizlast nach DIN XX gekauft, habe lediglich die Längen der einzelnen Kreise.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast Du die Heizkurve schon runtergedreht?

    Was für einen Wärmeerzeuger hast Du? Was für Heizflächen?
     
  4. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Heizkurve runter und die Ventile für andere Räume höcher drehen. wäre jetzt meine Laien denkweise ;)
     
  5. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Hi,

    also ich möchte ja nur das Wohnzimmer runterreglen!
    SWP, Heizkurve 0,2 Aber was hat die damit zu tun? Das würde sich ja auf alle Räume auswirken.
    Heizfläche? m² oder Bodenbeläge? EG komplett Fliesen, Küche 15m² Wozi 38m². OG Fliesen im Bad, sonst verklebtes Parkett

    Ventile sind in allen anderen Räumen auf fast max. Außer die Flure. Es hat aber keinen Unterschied gemacht ob diese auf halb 3/4 oder voll aufgedreht waren. Es bleibt dabei das WoZi ist mir zu warm.
     
  6. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde es auch wie Jan81 machen.

    Gibt es im Wohnzimmer und in der Küche große Stromverbraucher? Alter Kühl-/ Gefrierschrank oder "Amerikanischer Kühlschrank"? Aquarium? 80-Zoll-Plasma-Fernseher?
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Oder gehen die Anbindeleitungen anderer Heizkreise durch Wohnzimmer/Küche?
     
  8. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Aquarium ja, aber hat keine eigene Heizung.
    Alle E Geräte mind. A++,

    Heizverteiler liegt im Flur, also keinen zusätzlichen Eintrag ins WoZi.

    Wie gesagt, die anderen Räume kann ich zwischen halb und voll aufdrehen ohne das es einen Unterschied macht. Denke im Verhältniss hab ich in Küche& WoZi halt viel mehr laufende Meter Heizung wie in allen anderen Räumen.

    Ansich passt es ja auch, wenn ich 21 Grad an der Heizung einstelle, die ich auch bekomme, bis auf das das WoZi zuviel abbekommt.
     
  9. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch keine Beleuchtung?

    Vermutlich aber auch viel mehr wärmeabgebende Fläche ins Erdreich oder nach draußen.

    2 K Temperaturdifferenz sind schon ziemlich viel bei einer FBH. Ich würde die Heizkurve weiter reduzieren.
     
  10. Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    bitte aber daran denken, dass eine FB_Heizung träge reagiert. Runterdrehen und zwei Stunden später Ergebniss kontrollieren funktioniert nicht. Warte mal 2 Tage. Wenn die Heizkreise wirklich zu sind, muss es kühler werden(bei entsprechender AT)

    Kai
     
  11. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Gesamtstrom des AQ bei voller Beleuchtung 150W. Also eigentlich nix.
    Haus ist unterkellert (19Grad da unten), also da dürften die Räume im OG mehr Probleme haben.

    Ich denke die Heizkurve sei dazu da um die Vorlauftemperatur an die Außentemperatur anzupassen? Da sie auf 0,2 steht (0,15 wäre minimum) würde ich dadurch aber doch die anderen Räume wieder kühler machen?! Was ich nicht will.

    @Kai: Schon klar, daher warte ich auch meist mind. einen Tag. Als ich die im Wozi n Tick zu weit gedreht hatte, war es dann nach nem Tag auch spürbar (arsch)kalt.
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich persönlich glaube, dass einfach viel zu viel in Wohnzimmer Heizrohre verlegt wurden oder in anderen Räumen zu wenig.

    Du hast für den gesamten Raum 6 Heizkreise. jetzt müsste man den Abstand und länge wissen. Nur mir persönlich kommt das viel zu viel vor. Wie groß ist dieser Raum?
     
  13. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn Du die Heizkurve absenkst, werden alle Räume etwas kühler. Als Ausgleich könnte man den Durchfluss bei den Räumen erhöhen, die dann zu kalt sind.

    Wie hoch ist denn die Vorlauftemperatur? Bitte mehrfach im Abstand von mindestens einer Stunde ablesen.
     
  14. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Problem ist dass die Ventile für andere Räume schon fast auf max sind. Hat er jedenfalls geschrieben (weiter oben). Da ist nix mehr mit ausgleiche, wenn er die Heizkurve absenkt.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist sehr gut möglich und auch wahrscheinlich. Ob man das allein durch die Hydraulik in den Griff bekommt, das wird man sehen.

    Wie stehen die anderen FBH Kreise? (Volumenstrom)

    Das ist nur ein Teil ihrer Aufgabe. Sie soll erst einmal die korrekte Heizwassertemperatur bereitstellen, und die natürlich auch abhängig von der AT.
    Deswegen gibt es nicht nur die Einstellung der Steilheit sondern man kann auch das Niveau verändern. Die Steilheit bildet quasi das Verhalten abhängig von der AT nach, das Niveau dann die "Heizleistung" generell.

    Der hydraulische Abgleich kümmert sich dann "nur" noch um die Unterschiede zwischen den einzelnen Räumen die durch die Dimensionierung und Ausführung der Heizflächen entstanden sind. Das wäre hier der Fall, sprich die Heizflächen des WZ liefern zu viel Energie in den Raum, obwohl sie bereits am unteren Anschlag stehen. Also muss deren Temperatur runter. Das hat natürlich Einfluss auf die anderen Räume, wo man dann den Volumenstrom erhöhen muss.

    Gruß
    Ralf
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Er schreibt aber auch:

    das lässt darauf schließen, dass der Volumenstrom nicht passt. Dazu müsste man jetzt wissen, ob bei halb, 3/4, und voll aufgedreht auch der Volumenstrom nach oben ging wenn alle Kreise offen waren(was sagt die Anzeige?). Es wäre ja denkbar, dass das Ventil zwar voll aufgedreht war, aber die Heizkreispumpe gar nicht genügend Wasser geliefert hat um den eingestellten Volumenstrom im Kreis zu erzeugen.
     
  17. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Hallo Ralf,

    die Volumenströme ändern sich schon wenn ich zwischen halb und voll aufdrehe. Damit war gemeint, das die Skala halb bzw vollen Durchfluss hat. Das macht aber bei der gemessenen Temperatur in den übrigen Räumen keinen Unterschied.

    Ich habe jetzt mal Versuchsweise die Heizkreispumpe auf 80% runtergedreht. Werde morgen mal schauen was es gebracht hat
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    OK. Dann sollte die Pumpe für ausreichend Volumenstrom sorgen. Warum sich das nicht in der RT der entsprechenden Räume bemerkbar macht, erschließt sich mir noch nicht. Immerhin wird den Räumen ja einmal mehr und einmal weniger Energie zugeführt.

    Wenn die Steilheit der Heizkurve passt, dann das Niveau etwas senken und alle Räume beobachten. Werden die anderen Räume zu kalt, dann dort den Volumenstrom erhöhen.
    Lassen sich die Kreise nicht aufeinander angleichen, sprich die anderen Räume werden trotz max. Volumenstrom nicht warm, dann Heizkurve wieder hoch. Bei dem überversorgten Raum muss dann zwangsweise der Raumthermostat eingreifen.

    Diese Situation ist zwar selten, kann aber auftreten wenn die FBH Flächen sehr unterschiedlich sind. Dann lassen sich die Kreise über eine Anpassung der Volumenströme nicht so angleichen, dass überall die gewünschte Temperatur erreicht wird. Ein typisches Beispiel wäre ein Badezimmer, da schafft die FBH ja auch selten die gewünschte RT. Man müsste also die Heizkurve extrem hoch nehmen, was die anderen Räume überversorgt, oder halt einen Zusatzheizer installieren.
     
  19. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Kann man nicht reinfach 1-2 kreise von den 6 einfach zu drehen? Ist der Wärmeunterschied im Boden dann schlimm? für den Belag und Esstrich?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre eine Alternative wenn alle Versuche versagen. Zuerst versucht man natürlich die Anlage komplett zu optimieren.

    Der Wärmeunterschied zwischen einzelnen Flächen im Estrich sollte bei den heutzutage geringen Heizwassertemperaturen nicht mehr so kritisch sein dass es zu Schäden kommt.
     
  22. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Könnte auch sein, das es zwischen halb offen und voll geöffnet Unterschiede gab, jedoch bei den Temperaturen die tlw. 2stellig sind, und der daher niedrigen VL Temp fielen die Unterschiede nicht auf. Werde das ganze nochmal bei Minusgraden probieren, da sollte durch die höhere VL ja eher ein Unterschied festzustellen sein.

    Mit einzelnen Kreisen lahm legen fühlt sich komisch an beim drüber gehen. Dann klemm ich lieber den ERR wieder an.

    Aber ist es nicht eigentlich OK, das die Heizung auf 21Grad steht und alle Räume außer dem WoZi auch 21 haben? Dann sollte doch eigentlich alles passen, außer halt einer Überversorung im WoZi.
     
Thema:

Frage zum hydraulischen Abgleich

Die Seite wird geladen...

Frage zum hydraulischen Abgleich - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...