Frage zur FBH Verlegung

Diskutiere Frage zur FBH Verlegung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Abend, bei uns wurde heute die FBH verlegt. Natuerlich war ich nicht vor Ort. Verlegeabstaende sind soweit in Ordnung, es wurden aber...

  1. #1 Spasssbremse, 19. Februar 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Guten Abend,

    bei uns wurde heute die FBH verlegt.
    Natuerlich war ich nicht vor Ort.

    Verlegeabstaende sind soweit in Ordnung, es wurden aber folgende Stellen ausgespart:
    • Stellplatz fuer Kaminofen
      [​IMG]
    • Kuechenschraenke: Es wurde ca. 60 Platz gelassen. Man muss aber dazu sagen, dass die Kueche zu 99 % immer so stehen wird.
      [​IMG]
    • Ecke im WC (mit Dusche): Ich verstehe nicht, wieso da nicht bis in die Ecke gelegt wurde... Vielleicht ist die Ecke zu eng.
      [​IMG]

    Wenn ich jetzt bspw. die Kueche doch vollflaechig verlegen lasse: Kann der Heizungsbauer dann das Rohr wegwerfen?
    Das waere ja schon ein groesserer Aufwand.
    Ob das sich bei einem modern gedaemmten Haus tatsaechlich irgendwie bemerkbar macht??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Über Aussparung unter Küchenschränken kann man streiten.
    Teilweise liegen die Rohre zu dicht beeinander. Die Kreuze auf der Dämmung markieren die Abstände. Die Ecke im Bad wäre machbar. Man kann das Rohr mit Muffen verlängern.

    Die Aussparung der Dusche is ja wohl nur Murks. Wie soll das jemals Wasserdicht werden?
    Wird wohl auch im Bad Anhydrith? Dann würde ich ein alternative Abdichtung wegen möglicher Feuchtigkeit wollen.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp.

    Bin gespannt was der Estrichleger dazu sagt. Die Abstände sind zwar auf dem Bild nur schwer abzuschätzen, aber in einigen Bereichen reden wir wohl eher über Millimeter anstatt cm.

    Wird aber nichts bringen, Die paar cm Rohr die da noch verlegt werden können (Abstand zur Wand/Estrichrand berücksichtigen) werden für die Heizleistung sicherlich nicht entscheidend sein.

    Kann man schon, aber IM Estrich würde ich das nicht machen. Verbindungsstellen sind immer Schwachpunkte. Ob der Hersteller des Rohrs diese Verbindungen für die Verlegung IM Estrich freigibt? Wäre mir jetzt nicht bekannt.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Spasssbremse, 19. Februar 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Besten Dank!

    Also fuer die Deckung des Waermebedarfes der Kueche ist die Flaeche jedenfalls nicht erforderlich.
    Die ausgesparten Bereiche grenzen aber jeweils an eine Aussenwand.

    Ich dachte, zu dicht gaebe es nicht ;)

    Es ist die einzige Stelle. Der Abstand betraegt ca. 2 cm.

    Ich denke da wird noch etwas geaendert bis der Estrich rein kommt.

    Wir bekommen eine sehr flache Duschwanne.
    Wie saehe denn eine fachgerechte Abdichtung aus?

    Ist es eigentlich auch normal, dass Tuerschwellen komplett ausgepart werden.
    Liegt das daran, dass der Estrich dort unterteilt wird?
     
  6. #5 Spasssbremse, 19. Februar 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Noch eine Frage vergessen:
    Was sind denn die aRdT bezueglich Kuechenschraenken?
     
  7. david1880

    david1880

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    66564
    Hallo,

    welchen Vorteil hat es denn, unter der Arbeitsplatte eine Fußbodenheizung zu verlegen?

    ich sehe es eher "unnötig"...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Darüber kann man streiten. Kalte Stellen unter/hinter den Schränken sind auch nicht der Brüller, wenn dort die warme feuchte Luft kondensieren könnte.

    Welchen Vorteil hätte man, wenn man die paar Meter Rohr einspart?

    Gruß
    Ralf
     
  9. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ich würde an Außenwänden immer FBH-Rohr legen, egal ob da ein Küchenschrank drauf steht oder nicht (aus den von Ralf beschriebenen Gründen)

    Bei Innenwänden kann man es natürlcih weglassen, solange man sich sicher ist, dass die Küche so stehen bleibt.
     
  10. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hi!

    Das liegen wir ja gleichauf, unsere FBH wurde gestern verlegt, heute sind sie schon am Estrich ;)

    Wir haben das Thema Küche auch mit dem Bauleiter besprochen und sind eindeutig dahingehend beraten worden, dort die FBH auszusparen. Dass dort (wegen der Außenwände) Wärmebrücken entstehen, kann ich mir nicht vorstellen (was zunächst mal nichts heißen soll *g*), denn die Wärme verteilt sich doch sowieso im ganzen Raum. Das Problem hätte man da ja in Häusern mit Heizkörpern meterweise!

    Grüße
    Christiane
     
  11. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    eine Wärmebrücke entsteht da auch nicht. Die ist da oder nicht.
    Aber dass sich die Wärme schön im Raum verteielt stimmt dann so aber nicht. Die Küchen sind ja normalerweise zugebastelt und da gibt es dann keine gute Hinterlüftung mehr. D.h. dann könnte bei einer kalten Außenwand die warme feuchte Luft aus dem Raum hinter deinen Schränken kondensieren und du musst zum Pilze holen nicht mehr in den Supermarkt.

    Wie groß die Gefahr in einem gut gedämmten Neubau ist, kann ich nicht so richtig einschätzen. Ich hab mal mit unserern Parametern rumgerechnet (rechnen lassen) und da müsste hinter den Schränken schon eine Stelle mit 6°C sein, dass die Feuchtigkeit kondensiert.
    Wenn ich aber eine FH in einem älteren Gebäude mache, würde ich mir da schon Gedanken frübermachen.

    Deshalb haben haben wir auch durchverlegt. Was waren denn die Argumente des Bauleiters für die aussparende Verlegung?

    Gruß Heiko
     
  12. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Argumente fürs Aussparen, mal sehen:
    - Dass FBH unter Schränken unnötig ist.
    - Nahrungsmittel in Unterschränken werden u.U. "warmgehalten".
    - Beim Kühlschrank arbeitet die FBH dem Kühlen entgegen.

    So in etwa. Es wäre ja auch nicht umöglich gewesen durchzulegen, aber eben nicht nötig. Sie bauen das ständig so und es gab wohl noch nie Probleme.

    Falls es eine Rolle spielt, wir haben ein Holzständerhaus.
     
  13. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    wie gesagt, bei einem neuen Haus kann ich es mir nicht so richtig vorstellen, aber bei einem älteren kann ich mir vorstellen, dass es zu Problemen kommen kann.

    Gruß Heiko
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn der RL unter den Schränken zurückgeführt wird, hast Du dort kaum höhere Temperaturen als im Raum sowieso schon vorhanden sind. Die Vorräte werden primär durch die Raumluft auf Temperatur gebracht-
    Das Argument mit dem Kühlschrank zieht auch nur bedingt. Überlege mal wie große die Fläche des Kühlschrank ist. Abgesehen davon, ist unter dem Kühlschrank noch viel "Luft" die zirkuliert.

    Irgendwo hatte ich wegen dem Kühlschrank mal ein bischen rumgerechnet. Müsste sich im Archiv noch finden.;)

    Gruß
    Ralf
     
  15. #14 Johan Cruyff, 25. Februar 2011
    Johan Cruyff

    Johan Cruyff

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Ansbach
    Benutzertitelzusatz:
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Ist die "Aussparung" für den Kaminofen nicht etwas kritisch? Bei uns wurde für diese Aussparung die komplette Dämmung inkl. FBH weggelassen. Unser Ofen (ok, ist ein Kachelofen) würde sonst wohl alles zusammendrücken...
     
  16. Synthie

    Synthie Gast

    Also wir haben den Bereich bei der Küche nicht ausgelassen. Der Grund ist, dass moderne Küchengeräte, z.B. Kühlschränke mit Defrost-Automatik, Dampfgarer, etc... eine Luftzirkulation notwendig machen. Da die Wärme generell nach oben steigt, hast du bereits allein durch die Fußbodenheizung einen quasi Kamineffekt unter bzw. hinter den Schränken. D.h. Feuchte Luft von Kühlschränken, Dampfgarer wird leichter abgezogen.

    Oder irre ich da?

    Auch beim Kaminofen haben wir nichts augelassen, da auf dem ca. 6-7cm starken Zementestrich eine 2cm dicke Massivdiele und dann noch eine mid. 10 mm dicke Glasplatte steht. Das Gewicht des Kaminofens beträgt mit Speichersteinen ca. 280kg.

    Synthie
     
  17. Michael 1

    Michael 1

    Dabei seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur und Heizungsbaumeister
    Ort:
    NRW
    die ausparung vor der dusche hätte ich auf jeden fall mitgemacht, wenn man über eck die dusche verlässt merkt man schon die temperaturunterschiede im boden (kann ungenehm sein).
    bei nem normalen ofen durchlegen, das schafft der estich,
    bei nem gemauerten ofen kommts auf das gewicht an, da kann das mit der hier verlegen dämmung schon zu wenig lastabtregung sein (druckbeständigere dämmung dei weniger aufbau und gleichem dämmwert wählen und da den ofen drauf bauen).
    in der kücher würde ich auch durchlegen. wieviel m² fehlen dem raum denn wenn die küche anderes kommt? das kann eng werden und ist in keiner auslegung berücksichtigt.für den fall der fälle, legt man einfach 2 kreise für mögliche küchenflächen und lässt dann eben den, wo die staht aus oder nur gering laufen (ich würde aber alles voll beheizen, den töpfen macht es nix und eine küche ist kein vorrat im es gilt lebensmittel zu lagern)
     
  18. Michael 1

    Michael 1

    Dabei seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur und Heizungsbaumeister
    Ort:
    NRW
    wird die denn bogeneben? auch dann kein problem,
    wieviel bodenaufbau habe ich denn, bleibt die mindestdeckung erhalten wenn ich gefälle bei fbh in der dusche mache (dann klappts ja nur so)?
    ne schöne tasse tuts ja und dann is es doch ok so.
     
  19. #18 Spasssbremse, 27. Februar 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Ach so, deswegen haben auch alle 5 - 10 Jahre alten Häuser, die keine FBH in der Küche haben, Schimmel unter den Schränken!

    Das ist doch Unfug...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du machst es Dir zu einfach. Liefere Argumente warum man dort aussparen sollte.

    Außer vielleicht 10-20m FBH Rohr, Kostenpunkt immerhin stolze 15,- €, sparst Du gar nichts.

    Ach ja, und Schimmel hinter den Einbauschränken ist auch bei Neubauten gar nicht so selten. Da spielen aber mehrere Faktoren mit rein.

    Gruß
    Ralf
     
  22. Synthie

    Synthie Gast

    Jo klar, genauso wie es Unfug ist, dass eine FBH unter den Küchenschränken Lebensmittel schneller verderben lässt.

    Synthie
     
Thema:

Frage zur FBH Verlegung

Die Seite wird geladen...

Frage zur FBH Verlegung - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  4. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  5. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...