Frage zur Holzkonstruktion

Diskutiere Frage zur Holzkonstruktion im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Leute, ich habe mal eine Frage Holzbezüglich. Da es nicht wirklich den BAU betrifft, habe ich gedacht, dass es hier besser passt, falls...

  1. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Leute,

    ich habe mal eine Frage Holzbezüglich.
    Da es nicht wirklich den BAU betrifft, habe ich gedacht, dass es hier besser passt, falls nicht bitte ich um verzeihung und verschiebung.

    Ich bin für meine HiFi Komponenten schon lange auf der Suche nach einem HiFi Rack. Da ich nichts finde, was vom Platz her passt, hübsch UND bezahlbar ist, dachte ich mir DIY muss her.

    wer zeit sparen will ueberspring den naechsten abschnitt:

    Ich habe mir die Konstruktion so vorgestellt.
    Links und rechts jeweils zwei 33x33cm Schächte. das ist genaud as Maß der Ikea Expedit fächer, sodass die Zugehörigen Kisten dort hinein passen.
    es soll knapp 70cm tief sein und somit 2 Kisten pro schacht beherbergen koennen.
    Für die eigentlichen Komponenten kommen zwischen die 4 Schächte dann:
    zwei mal drei Fächer für Hifi Geräte (ca. 60cm breite pro Fach)
    summa sumarum bin ich bei 28mm plattendicke bei 2000mm gesamtbreite, was genau das ist was ich mir vorgestellt habe
    Die Träger und Bretter sollen aus dem gleichen holz sein


    Die eigentliche Frage, ich würde gerne die Kanten entweder in Massivholz optik / Leimholzoptik oder noch lieber in Multiplex Optik haben.

    Da Massiv / Leimholzplatten jedoch bei den ca 11m die ich bräuchte bei 70cm tiefe mehr als 400€ kosten, und Multiplex locker noch einmal 150€ teurer wird, wollte ich euch mal nach Alternativen fragen.


    Folgende ansätze habe ich mir ueberlegt:

    -MDF oder Span furnieren und umleimen. (wobei ich denke, dass es preislich nicht besser ist)
    -3Schicht Platte umleimen.

    zu bedenken ist:
    -dass ich teils schwere geräte mit über 25kg habe.
    -ich gerne lasieren/ölen würde (kontrastreich :28: ), was koststoffmaterialien de fakto ausschließt.
    -ich keine "presspappenplastikklebeoptik" mag
    -ich bedenken habe, dass man den umleimer stark sieht (nie damit gearbeitet)


    würde mich über ideen und hilfen freuen.

    danke schonmal
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Keine Arme? - Keine Kekse!
     
  3. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    dh. du bist der meinung dass es ohne teuer Geld nicht geht?
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau, billig gemacht sieht billig aus...

    Entweder man macht es richtig mit dem Material oder man ärgert sich später ziemlich über die vertane Arbeitszeit...

    Die Arbeit ist für etwas Ersparniss mindestens genauso viel, eher noch viel mehr. Und dann die Optik, die immer noch nicht perfekt ist...

    Das wäre mit das Geld nicht wert oder ich würde meine Ansprüche komplett mal überdenken...
     
  5. #5 ReihenhausMax, 08.04.2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenns billig werden soll, überleg Dir, ob Du mit einer OSB-Holz Optik leben kannst,
    ansonsten kannst Du nur schaun, daß Du das Multiplex bzw. Leimholz günstiger als
    im Baumarkt bekommst. Bei Multiplex müßtest Du dann sicherlich ganze Platten abnehmen und die transportiert und zugesägt bekommen. So ein Möbel zu furnieren kannst Du ohne einschlägige Werkstatt (von der Fachkenntnis ganz abgesehen) völlig
    vergessen. Beim Ölen dran denken, daß das Holz dunkler wird, also erstmal Proben
    anlegen, ob die Optik gefällt.
     
  6. #6 Tom Köhl, 08.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2011
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Ich finde für HiFi&Co, wenns selbstgemacht sein soll, geht nix über Multiplex. Bietet eine gute schwere Basis.

    Und, richtig gemacht, kann richtig klasse aussehen
     
  7. #7 JamesTKirk, 09.04.2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da ich selber Hifi-Fan bin, will dazu auch was sagen, wobei sonst eher Beton meine "Stilrichtung" ist.

    Beim Rack kann die Sache vom Gewicht her gar nicht schwer genug sein. I.d.R. werden die ganzen Holme auch mit Quarzsand gefüllt, um mehr Masse zu bekommen. Weiterhin weder die Teile auf Spikes gestellt, um die Schwingungsübertragung zu minimieren.
    Bei meinem Rack (Empire aus der Elite-Serie) z.B. sind auch die einzelnen Böden auf Spikes punktuell gelagert, um die Übertragung von Wellen so weit wie möglich zu minimieren.
    Ich denke, dass man Regale für CDs oder Schallplatten z.B. gut selber bauen kann, was vernünftiges für Hifi-Geräte, ohne dass der Klang verschlechtert wird, in meinen Augen nicht. Besonders kritisch wird es, wenn Du einen Schallspieler hast, da ist die Aufstellung extrem diffizil.
    Mein Rack war preislich in Rahmen (knapp 400 EUR bei 6 Böden). Mit dem 25 kg-Gerät sehe ich das unproblematisch, da ich selber ein Gerät auf dem Rack habe, das knapp 40 kg wiegt.
     
  8. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    na holme sollten bei mir garnicht erst rein.
    sondern halt richtige wände.

    HiFi racks halte ich ab nem gewissen punkt, genau wie verkabelung für voodoo.. GERADE wenn mann Vinyl hört (ich hab zwei alte dual spieler, einen mit warmen klang für ac dc und einen für alles andere welcher recht neutral klingt) schaetzt man ja die ungenauigkeiten in der wiedergabe. ich liebe das knacken zwischen den tracks :) genau deshalb ist es mir auch beim rack nicht gaaanz so wichtig dass selbst böden auf spikes stehen :D (no offense) aber es gibt leute die haben dreiteilige plattenspieler. wo ich mich dann frage wofür?? wenn ich schon vinyl höre mit all seinen nachteilen und die gerade daran schätze, dann muss ich doch nicht wieder nen rückschritt in richtung perfektion machen. ^^


    zurueck zum thema

    ja multiplex is sicher das beste.. kost halt nur am allermeisten.. mal abgesehen von reinem vollholz. leimholz dagegen ist wieder günstiger.

    welche holzarten sind denn am besten?
    wenn ich mich nicht irre sind nadelhölzer im allgemeinen zu weich, richtig?
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wieviele m2 in welcher dicke?
     
  10. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    7m² in 30mm
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    birke- oder fichte-multiplex ist relativ weich und leicht ... aber hält scho´
    irgendwie ;)
    für den o.g. preis bekommst du im holzhandel - oder beim schreiner -
    massivholzplatten in ordentlichen qualität und in brauchbaren holzarten ..
    oder 3-schichtplatten (aber meist nur in fi/ki/lä leicht verfügbar)
     
  12. #12 susannede, 10.04.2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Beim Aufbau guter connetions zum Rohbau, gerade im Sichtbetonbereich, bekommst Du das passende Material (Multiplex) auch für nen Apel und nen Ei.
    Schmeiß Dich auf's Rad, suche die Poliere auf und handele.
     
  13. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    @susannede

    wie jetzt? ist das fuer die müll oder wie? versteh den zusammenhang nicht und auch nicht an wen genau ich mcih da wenden sollte.. direkt zu ner baustelle gehen is wohl nicht so einfach :D
     
  14. #14 susannede, 11.04.2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Will sagen, bei manchen Schalungen fällt zum großen Ärger relativ viel Verschnitt von dem teuren Zeug an, da kannste optimieren, bis zum verrückt werden, wenn der Archi es so und nicht anders haben will...der wandert dann meist in den Holzcontainer.
     
  15. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    hmm.. okay dann schnapp ich mir mal die tage die gelben seiten und such nach Rohbaufirmen. richtig?
     
  16. #16 susannede, 11.04.2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Schnapp Dir Dein Rad und such nach Baustellen....mööönsch: Düsseldorf!
     
  17. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    hahaha mal sehen wie doof die gucken wenn ich da aufkreuze :D
     
Thema:

Frage zur Holzkonstruktion

Die Seite wird geladen...

Frage zur Holzkonstruktion - Ähnliche Themen

  1. Kehlbalkendach? Innenwände nicht tragend? Frage an die Experten unter uns!

    Kehlbalkendach? Innenwände nicht tragend? Frage an die Experten unter uns!: Hallo, wir sind gerade dabei unser Obergeschoss zu sanieren, dies bezüglich hätte ich ein paar Fragen an die Experten. 1. Handelt es sich bei der...
  2. Datenkabel vorsorglich verlegen - Fragen dazu

    Datenkabel vorsorglich verlegen - Fragen dazu: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier und möchte mich zuerst einmal kurz vorstellen. Mein Name ist Daniel, wir haben vor kurzem ein 40 Jahre altes...
  3. Fußböden neu machen. Fragen wegen Altbelag.

    Fußböden neu machen. Fragen wegen Altbelag.: Hallo Bauexperten, (Achtung, längerer Text) wir haben uns kürzlich ein (Fertig)Haus Bj.80 gekauft. Aktuell sind wir dabei alles für den Einzug...
  4. Aufbau und Fragen zur Fassadendämmung per Holzkonstruktion - Holzfassade

    Aufbau und Fragen zur Fassadendämmung per Holzkonstruktion - Holzfassade: Hallo, und gleich noch eine Frage ... Ich möchte an einem kleinen Bungalow eine Aussenwand (10 x 3m) mit einer 10 cm Dämmung versehen. Mir...
  5. Frage zur Holzkonstruktion des Daches

    Frage zur Holzkonstruktion des Daches: Hallo, ich baue gerade über einen Bauträger ein EFH. Nun ist mir bei der Dach-Holzkonstruktion aufgefallen, daß die querlaufenden Balken, auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden