Frage zur Isolierung / Wärmeverlust

Diskutiere Frage zur Isolierung / Wärmeverlust im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo ich hab da mal eine Frage ( hoffe doch , das das Thema in diesem Unterforum recht platziert ist ) Folgendes : Unser Sohnemann...

  1. #1 Steinsetzer, 23. Januar 2016
    Steinsetzer

    Steinsetzer

    Dabei seit:
    21. Februar 2015
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerksmeister
    Ort:
    ehemals Südschweden
    Hallo

    ich hab da mal eine Frage ( hoffe doch , das das Thema in diesem Unterforum recht platziert ist )


    Folgendes :

    Unser Sohnemann möchte sich ein Haus kaufen . Was Wärmedämmung anbelangt habe ich davon genau soviel Ahnung wie ein Hahn vom Eier legen .
    Die Hütte hat 250qm beheizbare Fläche . Deckenhöhe 3,00 Meter .Der KW-verbrauch beträgt 12 KW/h ( Gasverbrauch ) bei 0 Grad Außentemperatur .
    Kann man irgendwie ableiten welchen Wärmedämmwert die Hütte hat ?
    Ich hoffe , ich konnte dies so einigermaßen mit meinem Laienlatain erklären .

    MFG Stone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    da fehlen noch ein paar mehr angaben.
    12kwh Verbrauch am Tag meinst du wohl. oder meinst du 12000kwh im Jahr. normalerweise zeigt der Gaszähler ja nur m3 an.

    wenn es der verbrauch pro Tag ist, lässt sich trotzdem wenig ableiten, da das heizverhalten nicht bekannt ist. 20Grad Raumtemp macht nen anderes ergebnis als 23Grad. Warmwasser auch über die Gastherme ? Wie ist da der Verbrauch, 2 Köpfe im Haus nur duschen, oder 5 Personen und dicke Badewanne jeden Tag voll ?
     
  4. #3 Steinsetzer, 24. Januar 2016
    Steinsetzer

    Steinsetzer

    Dabei seit:
    21. Februar 2015
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerksmeister
    Ort:
    ehemals Südschweden
    Ich meinte 12 KW / h bei 0 Grad Außentemperatur ( macht 1,2qbm Gas pro h aus ) .

    Die Raumtemperatur beträgt 23 Grad ( hatte ich vergessen zu schreiben , sorry ) . Warmwasser wurde nicht berücksichtigt , da es nur um die reine Heizleistung ging ( Raumerwärmung ). WW-Aufbereitung war nicht aktiv .

    MfG Stone
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    12 KW/h gibt es nicht. Es gibt 12 kWh/h oder 12 kWh/d oder pro Jahr.
    Da Du aber 1,2 m3 /h Gas schreibst werden es wohl 12 kW oder kWh/h sein. Eine Aussage über einen so kurzen Zeitraum ist nicht möglich.
    Es müssten deutlich längere Zeiträume (mind. mehrere Tage) mit den zugehörigen Außentemperaturen und Raumlufttemperaturen betrachtet werden, um eine oberflächliche Bewertung vornehmen zu können.

    Gruß
    Thomas
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Manchmal stellt Ihr Euch aber auch an :D

    Gehen wir mal davon aus, was der Otto-Normalverbraucher meint, wenn er gefragt wird da redet er von nem Verbrauch von Kilowatt. Der guckt auf seinen Zähler und gut ist. 12 kW und es ist jetzt auch noch scheiß egal ob da was groß oder klein geschrieben wird

    Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, daß die Bude da nicht gerade in dem Moment hochgeheizt wurde, dann brauch man kein großer Prophet zu sein um sagen zu können, das das Ding ne energetische Katastrophe ist.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Man könnte ganz grob abschätzen, mehr geht leider nicht.

    12kWh/h * 24h ergibt eine Tagesbedarf von 288kWh. Das ist bei 0°C Außentemperatur schon ziemlich viel, selbst wenn man von 250m² beheizter Fläche ausgeht. Man könnte nun über die Hüllfläche eine durchschnittliche "Dämmung" abschätzen, die Temperaturdifferenz ist ja gegeben.
    Wenn bei RT von 23°C und AT von 0°C schon eine Heizleistung von 12kW benötigt wird, dann liegt die Heizlast bei Auslegungstemperatur irgendwo um die 24kW. Das wäre ganz vorsichtig geschätzt, Standard 70er Jahre.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frage zur Isolierung / Wärmeverlust

Die Seite wird geladen...

Frage zur Isolierung / Wärmeverlust - Ähnliche Themen

  1. Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung

    Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung: Hallo kann jemand beantworten, ob wenn man aus Gründen der Baubiologie, Elktrosmog, auf den Fussboden mit Fussbodneheizung eine 0,5 maschige...
  2. Frage zu Pluggit Temperatursensor

    Frage zu Pluggit Temperatursensor: Hallo, habe seit Juni eine Pluggit AP310 Lüftungsanlage im Betrieb. Seit 2 Tage besitze ich die Pluggit Fernbedienung und beobachte die Werte....
  3. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  4. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  5. Typische Fragen in der Bauvoranfrage

    Typische Fragen in der Bauvoranfrage: Ich werde als Bauvorlagenberechtigter alsbald meine erste Bauvoranfrage einreichen. Am zuständigen Bauamt des betreffenden Gebietes...