Frage zur Luftverteilung im Raum/DG

Diskutiere Frage zur Luftverteilung im Raum/DG im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sind dabei unser DG auszubauen. Die Grundfläche beträgt 11m x 8m, Dachstuhl mit 45°-Neigung. Das gesamte DG soll als ein Raum (Wohn-...

  1. Osti

    Osti

    Dabei seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    wir sind dabei unser DG auszubauen. Die Grundfläche beträgt 11m x 8m, Dachstuhl mit 45°-Neigung. Das gesamte DG soll als ein Raum (Wohn- und Essbereich) genutzt werden. Zur Erwärmung werden 3 Heizkörper installiert (lt. Berechnung) und es gibt noch einen Kaminofen. Das DG ist bis in die Spitze offen und hat in der Mitte eine Höhe von ca. 3,7m. Wir haben nun schon bei den Bauarbeiten festgestellt, dass beim Heizen sich ziemlich viel warme Luft in dem oben Teil des Raumes befindet (ist natürlich logisch). Meine Frage nun: Wäre es sinnvoll, eine Art Ventilator oder Lüftungssystem einzubauen welche mir die warme Luft besser im "Raum verteilt"?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, die einfachste Lösung wäre ein Ventilator, der die Wärme nach unten drückt :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. #3 Alfons Fischer, 15. Dezember 2011
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wir haben hier auch einen sehr hohen Luftraum (insgesamt fast neun Meter) und haben keine Probleme.
    Natürlich ist es oben wärmer, unbestritten.
    Aber ich bin überzeugt, dass die Temperaturspreizung zwischen unten und oben und der zusätzliche Wärmeverlust dann gering ist, wenn Sie:
    - sehr guten Wärmeschutz umsetzen
    - hohe Luftdichtheit bauen
    - ein Heizsystem mit niedrigen Oberflächentemperaturen haben (also z.B. Fußbodenheizung.

    je höher die durch das Heizsystem erzeugte Lufttemperatur, desto größer ist der Antrieb für die "Raumluftwalze" (je wärmer die Luft, desto schneller steigt diese nach oben) und desto ausgeprägter wird die Temperaturdifferenz zwischen unten und oben sein.
    Ungünstiger werden folglich Warmluftheizungen/Warmluftöfen sein, günstiger Wand- und Fußbodenheizungen.

    ...aber 3,70m sind ja nicht die Welt...
     

    Anhänge:

Thema:

Frage zur Luftverteilung im Raum/DG

Die Seite wird geladen...

Frage zur Luftverteilung im Raum/DG - Ähnliche Themen

  1. WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr

    WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr: Hallo zusammen, wer hat Tipps auf Lager? Ich möchte im DG unseres Hauses (1954, keine Pläne) ein neues Bad (Dusche mit WC) bauen. Bis in den...
  2. Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München

    Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München: Ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein EFH zur Unterstützung der Bauherren, gebaut durch GÜ. Keller wird gerade...
  3. Frage zu Pluggit Temperatursensor

    Frage zu Pluggit Temperatursensor: Hallo, habe seit Juni eine Pluggit AP310 Lüftungsanlage im Betrieb. Seit 2 Tage besitze ich die Pluggit Fernbedienung und beobachte die Werte....
  4. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  5. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...