Frage zur Raum-Heizlast bei Heizlastberechnung nach DIN EN 1283

Diskutiere Frage zur Raum-Heizlast bei Heizlastberechnung nach DIN EN 1283 im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, ich habe widersprüchliche Meinung dazu vorliegen, ob in der HLB Transmissionsverluste-/gewinne zwischen übereinanderliegenden...

  1. bral0011

    bral0011

    Dabei seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Zusammen,
    ich habe widersprüchliche Meinung dazu vorliegen, ob in der HLB Transmissionsverluste-/gewinne zwischen übereinanderliegenden Räumen gleicher Temperatur berücksicht werden müssen.
    Der eine sagt völliger Quatsch, der andere sagt, ne, das ist richtig so, da die Norm davon ausgeht, dass nicht sicher ist ob beide Etagen beheizt sind.
    Da der Unterschied substantiell ist (BSP. Raum-Heizlast 1300 W davon 215 W über die Decke ins gleich beheizte OG), würde ich gerne wissen was nun stimmt -die Auswirkung auf die FBH-Auslegung ist doch beträchlich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer ist der eine, und wer ist der andere? Dann müsste man doch die Zuverlässigkeit der Aussage einschätzen können. Die Aussage, dass die Norm davon ausgeht, dass nicht sicher ist ob beide Etagen beheizt werden, ist Unsinn. Dafür hätte ich gernen einen Beleg.

    Eine Decke zwischen beheizten Räumen mit gleicher Raumtemperatur braucht man nicht anzusetzen. Im Fall von unterschiedlichen Raumtemperaturen, oder gar unbeheizten Räumen, kommt ein Temperatur Reduktionsfaktor zum Tragen.

    Die EN12831 geht immer davon aus, dass die beheizten Räume entsprechend ihrem Ansatz auch beheizt werden. Alles andere wäre völlig daneben und durch nichts zu begründen. Ich müsste sonst ja auch davon ausgehen, dass mal alle Nachbarräume unbeheizt sind (könnte theoretisch ja auch mal vorkommen).
     
  4. bral0011

    bral0011

    Dabei seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Pro: TGA-Planer des HB
    Kontra: unabhängiger Haustechnikspezialist
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich rechne immer noch nach der alten DIN 4701. Ist zwar altmodisch, aber funktioniert.
    Dort sind "Temperaturen in Nachbarräumen" definiert. Z.B. "Wohn-oder Schlafraum bei teilweise eingeschränkter Beheizung" mit 15°C.

    Für die Auslegung der Gebäudeheizung spielt das keine Rolle. Bei der Heizflächenauslegung berücksichtige ich allerdings Wärmeströme in benachbarte Räume.
    Ich unterscheide hierbei in eigene, vom Nutzer selbst beeinflussbare Räume und in fremde, nicht vom Nutzer zu beeinflussende Räume.
    bei eigenen Räumen setze ich nur für das Schlafzimmer 15°C an. Alle anderen Räume verhalten sich neutral zueinander.
    Bei Trennwänden und -decken zu Nachbarwohnungen setze ich generell 15°C als Nachbartemperatur an, um auch längere Abwesenheiten des Nachbars nicht zu einer Unterbeheizung der eigenen Wohnung werden zu lassen.
    Allerdings lege ich dann die Heizflächen sehr restriktiv, also ohne weitere Angstzuschläge aus.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Frage zur Raum-Heizlast bei Heizlastberechnung nach DIN EN 1283
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. DIN EN 1283

Die Seite wird geladen...

Frage zur Raum-Heizlast bei Heizlastberechnung nach DIN EN 1283 - Ähnliche Themen

  1. Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme

    Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme: Hallo zusammen, wir möchten um unsere Gastherme einen Raum (so klein wie möglich, so groß wie nötig :-)) mit seitlicher Tür (vorgeschriebene Zu-...
  2. Abwasser DIN EN 752

    Abwasser DIN EN 752: Moin in die Runde, ich hoffe mir kann hier jemand helfen mit meinen 2 Anliegen. 1. Rückstau Ich hab ne OKFF von 57,00 m. Mein Abwasseranschluss...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...