Fragen Anhydritestrich/ Fußbodenheizung

Diskutiere Fragen Anhydritestrich/ Fußbodenheizung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Bin etwas verunsichert, mein Estrichleger sagte auf meine Frage warum er keine Trennfugen gemacht hat, das man das bei Anhydrit in meinem...

  1. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hallo!
    Bin etwas verunsichert, mein Estrichleger sagte auf meine Frage warum er keine Trennfugen gemacht hat, das man das bei Anhydrit in meinem Fall nicht brauchen würde,ausser dort wo (Bad/Toilette) Zementestrich eingebaut wurde.
    Soweit so gut, oder auch nicht.
    IBF Troisdorf, danke für den hier gefundenen Link schreibt aber........

    1. Zitat
    Sind mehr als zwei Räume innerhalb einer Wohnung hintereinander angeordnet
    (Grundrisslänge über 5 Meter), so sind in den Türdurchgängen Bewegungsfugen
    anzuordnen.

    ICH habe 4 Räume hintereinander,Gesamtlänge ca. 13 m...................

    2. Zitat
    Bewegungsfugen müssen grundsätzlich bei beheizten Estrichen zwischen unterschiedlich geregelten Heizkreisen angeordnet werden. Kleinere unbeheizte Bereiche in beheizten Estrichen, beispielsweise der Bereich unter den Küchenmöbeln in üblichen Wohnhäusern, sind davon ausgenommen.

    ICH habe für jedes dieser Zimmer einen eigenen Kreislauf, der gegebenenfalls separat angefahren werden kann...............


    Ich geh mal davon aus das nichts passiert, aber wennnnnnnnn?
    Es sollen 60x 60 cm große Steinzeugfliesen verlegt werden auf PCI Grundierung mit PCI Nanolight Fliesenkleber im Mittelbettverfahren.

    Muß ich das als Mangel anzeigen, Unbedenklichkeit schriftlich geben lassen,oder wie ist zu verfahren??????

    Untergrund:
    Erdreich,kleinerer Bereich teilunterkellert
    / Beton/ Katja Sprint/ 2-lagige PUR-Dämmung DEO Gesamtdicke 5 cm / 3 cm Fußbodenheizungträgerplatte aus Styropor und darauf getackerte Fußbodenheizung/ 6,5 cm Anhydritestrich

    Gruß optikus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Eigentlich sind Fugen vom Planer vorzugeben. Da ist der Estrichleger eher der falsche Ansprechpartner.
    Gefühlsmässig würde ich auch Fugen zwischen den Zimmern haben wollen.
    Frage: Wie ist die Situation bezüglich Bauleitung, Planung, Vertragspartner? GU? GÜ? Einzelvergabe mit Architekt?
     
  4. #3 Carden. Mark, 18. Dezember 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    hmmm, ich weiß nicht.
    Wenn der Planer sich nicht ausläßt (meist so) und der Estrichleger einfach los legt, dann ist der aber ME nach ganz schnell im Planerschuh drin.
     
  5. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hallo!
    Es gibt nur mich als Auftraggeber und habe den Auftrag an einen alteingessenen deutschen Familienbetrieb vergeben, die mir auch den kompetentesten Eindruck machte, mir empfohlen wurde und denen ich einen fachgerechten Einbau zutraute.
    Hatte mehrere Angebote und es war nicht der billigste, zur Anmerkung!
    Vertragsgrundlage VOB
    Frage ist nun was tun, bzw. sind Schäden zu erwarten?


    Gruß optikus
     
  6. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hab vorher auch bei einem Ortstermin besprochen, wie die Türen aufgehen und die Trennfugen dementsprechend hin müssen. Dort hatte er mir ja mitgeteilt das nur Trennfugen am Übergang von Zementestrich zu Anhydritestrich hinmüssen, der Anhydritestrich aber ansonsten keine Trennfugen benötigen würde.
    Erst jetzt bin ich über die Aussagen der IBF Troisdorf gestolpert, die mir jetzt zu denken geben, möchte natürlich aber auch keinen (unnötigen) Streit anfangen.
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Tja, konfrontieren Sie den Estrichleger mit den Aussagen des IBF Troisdorf.
    Übrigens, selbst die Hersteller von Anhydrit Estrichemassen sthen auf dem Standpunkt, in Ihrem Fall wären Fugen in sinnvoll. Das ist schon bemerkenswert, da es ja die Vermarktung erschwert.
    http://www.pro-fliessestrich.de/media/Merkblaetter/April_2008/Merkblatt_No5.pdf
    Also: Fragen Sie den Estrichleger, wie er das Lösen will.
     
  8. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Also nur mal aus Laiensicht: Ich habe das Merkblatt jetzt nicht komplett durchgelesen, aber dort, wo ich gelesen habe, hieß es immer nur "kann sinnvoll sein", nicht "muss auf jeden Fall gemacht werden".

    Wir haben Anhydridestrich, größere Räume, hatten den pingeligsten Parkettleger, den ich mir vorstellen kann, und keine Fugen im Estrich. Wir hätten die Fugen auch nur ungern in den Oberbelag übernommen.

    Ich persönlich würde mir keine Gedanken um Fugen im Anhydridestrich machen, wenn mein Estrichleger meint, sie seien nicht erforderlich.
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Der TE will aber Fliesen, kein Parkett.
    Kann sinnvoll sein.. tja, sowas heisst: wenn es zu Spontanfugenbildung (Rissen) kommt, dann wäre dort eben eine Fuge sinnvoll gewesen.
    Anfangs wurde Anhydrit als Fugenloses System verkauft. Mit der Zeit hat sich herausgestell, dass an einigen Punkten doch Fugen sinnvoll sind (Ich sage auch nicht: muss auf jeden Fall gemacht werden). Es kann auch ohne klappen. Oder halt auch nicht.
     
  10. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hallo allerseits!
    Morgen habe ich den Estrichleger einbestellt, werde ihn mit der Sache konfrontieren , nur was tun, schriftlich Unbedenklichkeit verlangen, oder Nachbesserung verlangen, insofern, das noch nachträglich Fugen angelegt werden?


    Gruß optikus
     
  11. Lebski

    Lebski Gast

    Fugen anlegen lassen.
    Gesundbeten nutzt meisten nichts. Eine Fuge zu viel schadet weniger, als eine zu wenig.
     
  12. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Quadratische Fläche oder große Rechtecke in Anhydrith fugenlos auch bei relativ großen Flächen. Gilt nicht für Zementestriche!
    Risse in Anhydith treten "fugenlos" immer in schlauchartigen Räumen auf...da bildet sich der Riss, wo eine Fuge hätte sein mögen.
    Notfalls muss der Estrichleger dort dann auftrennen (und ggf. verklammern und verharzen).
    Fugen gehören geplant, auch wenn kein Planer da ist.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Ist nun 12m x 5m noch ein großes Rechteck oder schon ein "Schlauch", der nach einer Fuge verlangt?

    Danke,
    Walter
     
  15. Lebski

    Lebski Gast

    Machen wir hier jetzt Fugenplanung?
    Kommt auf die Umstände an.
     
Thema:

Fragen Anhydritestrich/ Fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Fragen Anhydritestrich/ Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...