Fragen zu geplanter LED Beleuchtung

Diskutiere Fragen zu geplanter LED Beleuchtung im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir planen, den Großteil des Hauses mit LED Deckenspots zu beleuchten. Jetzt stellen sich folegnde Fragen: - Kann man LED dimmen und...

  1. #1 Telramund, 22.04.2013
    Telramund

    Telramund

    Dabei seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Fulda
    Hallo,

    wir planen, den Großteil des Hauses mit LED Deckenspots zu beleuchten.
    Jetzt stellen sich folegnde Fragen:
    - Kann man LED dimmen und wenn ja wie ist der Preisunterschied zwischen dimmbaren und nicht-dimmbaren LED. Braucht man dann eine besondere Zusatzaustattung (Preis?) oder reicht ein einfacher Dimmer?
    - Gibt es bei LED mittlerweile echtes Warmlicht? Es wäre schön, wenn das Licht nicht kanz so gleißend und kalt ist. Vor ein paar Jahren wurde das ja noch als Warmlicht bei den LED verkauft.

    Vielen Dank!
     
  2. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Servus,

    das Thema ist (leider) recht umfangreich, es gibt Hochvolt (230V)- und Niedervoltsysteme (12/24V), dazu noch zig verschiedene Fassungen. Die Hochvolt können direkt angeschlossen werden, für die Niedervolt braucht man Trafos, bzw. LED Treiber. Trafos und Dimmer müssen für LEDs ausgelegt sein.

    Ich hab mich bei mir letztendlich für Hochvolt LEDs entschieden mit einer GU10 Fassung.

    Die Leuchtmittel selbst kosten zwischen 5€ und 15€, ich hab mir einfach mal mehrere bestellt und zuhause getestet, die Fassungen gibt es ab 4€ bis 50€ und mehr.
    Die Farbtöne waren bei fast allen Modellen in Ordnung (auch bei denen für 5€).
    Dimmen ist kein Problem, allerdings ist es bei LEDs so dass sie ein anderes Dimmverhalten wie herkömmliche Lampen haben, bei den herkömmlichen ändert sich die Lichtfarbe beim dimmen (wird wärmer) während bei LEDs es nur dunkler wird. Hier gibt es zwar schon neuere LEDs die auch den Farbton ändern, für GU10 und einen vernünftigen Preis habe ich aber noch keine gefunden.
     
  3. #3 Oliver82, 22.04.2013
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Im Badezimmer muss man afaik allerdings Niedervoltsysteme verbauen!

    kann man so pauschal auch nicht sagen. Es gibt LED Lampen die kann man Dimmen und es gibt welche die kann man nicht dimmen... Hier muss man konkret auf das jeweilige Datenblatt schauen.
     
  4. #4 Telramund, 22.04.2013
    Telramund

    Telramund

    Dabei seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Fulda
    Vielleicht noch zur Info: Die Leuchten sollenin die Decke fest verbaut oder zumindest aufgesetzt werden. Ich denke, das spricht eher für Hochvolt.
     
  5. #5 Oliver82, 23.04.2013
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Du kannst auch Niedervolt direkt einbauen! Der Trafo kommt auch in die Deckendose mit rein!

    Desweitern hast du afaik im Badezimmer gar keine Wahl! Wenn es eine Betondecke ist, ist es daher wichtig eine Dose zu wählen in welcher genug Platz für ein Trafo ist!
     
  6. #6 karo1170, 24.04.2013
    karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15.04.2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Woher stammt diese Erkenntnis? Die DIN 0100-701 sieht SELV und PELV lediglich für den Bereich 0 und 1 vor.
     
  7. #7 Oliver82, 25.04.2013
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Es war evtl etwas zu unklar von mir formuliert.

    Wenn er z.B eine Lampe im Bereich 1 hat, dann wird er hier zu einer Niedervolt Lösung greifen müssen.
    Wir haben z.B. kleine LEDs in den Nischen der Dusche geplant.

    WENN er garantiert nur einen Deckenspot einbaut und wenn er nie auf die Idee kommt den mal durch etwas zu ersetzen, das evtl tiefer hängt etc dann mag er mit einer Hochvoltlösung auskommen.
    Ich wollte Ihn nur darauf hinweisen, dass es im Badezimmer spezielle Regeln gibt, welche je nachdem Niedervolt vorschreiben... Ob er in diesen Bereich kommt oder nicht muss er mit seinem Elektriker abklären. Baut er gleich Niedervolt im Badezimmer ein, dann ist er da auf der sicheren Seite...
     
  8. #8 mastehr, 25.04.2013
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Man kann es auch übertreiben. Ich habe über der Dusche eine IP44-Lampe, obwohl das nicht notwendig ist. Es beruhigt nur das Gewissen.
     
  9. #9 Rudolf Rakete, 25.04.2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Der Bereich 1 endet ab bei 225cm über Fußboden. Darüber ist "außerhalb der Bereiche".

    Also gibt es dort eigentlich keine besonderen Anforderung. Zu empfehlen ist aber zumindest spritzwassergeschützte Leuchten einzubauen. (IP x4)
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und sie lebt vermutlich länger weil feuchte Luft nicht so leicht eindringen kann (Korrosion).

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Fragen zu geplanter LED Beleuchtung

Die Seite wird geladen...

Fragen zu geplanter LED Beleuchtung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu geplantem Dachaufbau Warmdach

    Frage zu geplantem Dachaufbau Warmdach: Hallo Bauexperten, ich habe eine Frage bezüglich OSB Platten als Fußboden im Spitzboden. Ich habe einiges über Probleme bei einem Kaltdach...
  2. Fragen zu geplantem Bodenaufbau

    Fragen zu geplantem Bodenaufbau: Hallo, wir haben ein paar Fragen zu unserem geplantem Bodenaufbau. Kurz vorweg: UEberall wo wir Fliesen legen ist eine ensprechende EPS...
  3. Hauskauf geplant...Fragen zur Dämmung/Wandaufbau

    Hauskauf geplant...Fragen zur Dämmung/Wandaufbau: Hallo! Ich besitze derzeit ein Haus aus dem Jahr 1948. Es wurde viel saniert, der Wandaufbau besteht aus 11,5er Klinkersteinen (Trümmersteine...
  4. geplanter Holzbalkon Fragen zur Befestigung

    geplanter Holzbalkon Fragen zur Befestigung: Hallo Allerseits, ich möchte an meinem Häusle einen Balkon anbauen (lassen). Nun bin ich bei der Vorplanung für den Statiker. Bevor ich den nun...
  5. 70 m² Aquarienhaus geplant und und viele Fragen

    70 m² Aquarienhaus geplant und und viele Fragen: Hallo Allerseits, ich möchte gerne im Frühjahr nächsten Jahres mit dem Bau eines kleinen Gebäudes beginnen, dass primär als "Geschäftsraum" für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden